Samsung Wave S8500 Unboxing und Hands On

Am 29. Juni 2010

Seit Freitag habe ich das Samsung Wave S8500 und habe auch übers Wochenende ausgiebig damit gearbeitet und ich kann nur sagen dass es mir als iPhone-User sehr gut gefällt und das will ja schon mal was heißen. Wie jeder Erfahrungsbericht beginnt alles erst einmal mit dem Auspacken und dem Vorstellen, dies ist auch beim Samsung Wave S8500 nicht anders und hier ist das erste Video. Da ich insgesamt durchschnittlich 4 Stunden am Tag ein Smartphone in der Hand halte (wer mich kennt weiß das ich ohne Smartphone nicht kann und es immer in der Hand halte ^^), muss es auch alles bieten können was ich für die tägliche Nutzung benötige, ich muss also gut Surfen können, Emails schreiben, twittern, etc. In meinem kommenden Erfahrungsbericht werde ich auf diese Punkte eingehen und auch testen ob das Wave ein potenzieller Nachfolger für mein iPhone 3G sein kann. Die 5-Megapixel Kamera mit 720p Videoaufnahme wird auch ausgiebig getestet, denn ich benutze die integrierte Kamera eines Smartphones wirklich oft und war auch schon oft enttäuscht von der Kamera meines iPhone 3G. Auch bin ich auf das Smartphone Betriebssystem Samsung bada gespannt, denn das Samsung Wave S8500 ist das erste bada Smartphone.

Deutsche Version

Wenn ihr irgendwelche besonderen Wünsche habt, auf die ich in den kommenden Tests eingehen soll, dann lasst es mich unbedingt wissen. Nutzt dazu die Kommentarfunktion.

English Version

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

8 Kommentare zu “Samsung Wave S8500 Unboxing und Hands On”

  1. Timmon sagte am 29.06.2010 um 22:52

    Die Kamera interessiert mich brennend, ob die mit dem neuen iPhone 4 mithalten kann.

  2. spinatwachtel sagte am 30.06.2010 um 07:39

    stürzt es manchmal ab? oder ist es langsam bzw. reagiert nicht? kann man anwendungen vernünftig beenden (oder muß man sie nochmal extra abschießen)? wie lange hält der akku (und wobei)? gibt es vernünftige anwendungen dafür?

    wenn mir noch was einfällt, meld ich mich nochmal.

  3. Tron sagte am 01.07.2010 um 11:10

    Sieht nicht schlecht aus, man merkt nicht viel von bada, sieht aus wie android ;)

  4. Malte sagte am 05.07.2010 um 22:29

    Hi,

    kannst Du testen, welche Sprachen unterstützt werden. Besonders wichtig ist mir dabei Möglichkeit Chinesische Zeichen anzuzeigen und selber zu schreiben. Bzgl. dem Anzeigen Chinesischer Zeichen, wäre es super, wenn Du einfach mal auf http://www.baidu.com (Googles Konkurrenz aus China) surft oder irgendeine andere chin. Webseite.

    Und ich würde mich freuen, wenn Du deutlich die Vor- und Nachteile von Bada im Vergleich zu Android darstellst.

    Danke!

    • Johannes sagte am 06.07.2010 um 00:33

      @Malte: Auf dem Wave (bada) und dem Galaxy (Android) wurden die Schriftzeichen korrekt angezeigt, aber auf beiden Smartphones konnte ich kein chinesisch als Tastatursprache einstellen. Nur koreanisch (sicher weil Samsung halt koreanisch ist).

      bada steht Android eigentlich in nichts nach, hat sogar noch ein paar Extras (Video und Bildbearbeitung eingebaut).

  5. Malte sagte am 06.07.2010 um 23:13

    Danke für die schnelle Antwort. Hatte nun auch selber mal ein Samsung Wave in der Hand.

    Was mir besonders daran gefiel ist die Hardware, sehr schlank und liegt gut in der Hand, hat sehr nützliche Hardwarebuttons und einen super Bildschirm.

    Aber von Bada an sich als neues Betriebssystem bin ich in soweit nicht überzeugt, da es noch keine Vielfalt an guten Apps bietet. Da bevorzuge ich immer noch Android. Zum einen wegen der guten Sprachunterstützung (es gibt von Google eine Pin Yin IME für chinesische Zeichen für Android). Außerdem gefällt mir die vorinstallierte Eingabemethode Swype auf dem Samsung Galaxy S sehr gut. Der Bildschirm ist schön groß (zu groß für meine Tasche) und dadurch lässt sich damit sehr schnell Text eingeben, durchs einfache Wischen. Aber die Touchbuttons stören mich beim Galaxy S.

    Wäre super, wenn es das Wave – also die Hardware vom Wave – mit einem Androidbetriebssystem geben würde. Ich würde es mir sofort zulegen.

    (Habe gelesen, dass beim Galaxy S, die Videoausgabe zum Fernsehen hin, super sein soll, einfach über den 3,5 Stecker!)

    • Johannes sagte am 07.07.2010 um 00:58

      Allein durch die Touchtasten ist das Galaxy privat bei mir schonmal durchgefallen… Ich bin immer noch zuversichtlich das bada bald coole Apps haben wird :)

  6. Malte sagte am 09.08.2010 um 19:25

    So – habe mein Samsung Galaxy S wieder zurück geschickt und mir doch das Wave gekauft und ich muss sagen, es ist wirklich sehr überzeugend. Nur das GPS ist ein wenig träge, braucht über eine Minute zum Orten. (War das bei Dir auch so?) Ansonsten, bin ich sehr zufrieden, besonders die Widgets aus diversen Foren machen es komplett. Die Kamera ist super – auch das Videoschnittprogramm kann sich (für ein Handy) sehen lassen. Und besonders gefällt mir, wie gut es in der Handy liegt und dass es mit einer Hand zu bedienen ist (ich hoffe, dass Swype im Laufe des Jahres noch kommt). Der MP3-Player ist teilweise noch leicht verbesserungsfähig, aber ansonsten ist es echt super, auch in Hinsicht auf das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hinterlassen Sie eine Antwort