samsung ssd

Apple iPad 1 oder Apple iPad 2 oder doch was anderes?

Am 14. April 2011

Nach einer Woche intensiver Auseinandersetzung mit dem neuen Apple iPad 2 erlaube ich mir einmal eine kleine Kaufempfehlung bzgl. der beiden verfügbaren Apple Tablets iPad 1 und iPad 2 zu geben. Ich besitze das erste Tablet von Apple seit April 2010, also schon seit einiger Zeit und kenne so die Vor- und Nachteile beider Tablets.

Seit April letzten Jahres laufe ich also schon mit einem Apple iPad herum, dem ersten wirklich erfolgreichen Tablet für den Konsumermarkt. Ich muss sagen dass ich die ersten paar Monate das Tablet wirklich oft benutzt habe, da es ja etwas neues war und man auch die ganzen neuen Apps ausprobieren wollte. Aber dann kam irgendwann die Zeit an der ich das Interesse an dem iPad verloren habe, es wurde immer seltener mit auf die Reise genommen und verstaubte auch mal einige Wochen unterm Bett, weil ich es überhaupt nicht mehr nutzte. Was ich aber als sehr positiv empfand war die Tatsache, dass das Tablet immer einsatzbereit war, also immer noch genügend Saft hatte, auch nach Wochen im Standby. So etwas kennt man ja schon Notebooks garnicht mehr, denn dort saugt sich der Akku ja schon leer obwohl man es nicht nutzt. Aber wieso habe ich mein erstes iPad am Ende so selten genutzt, war ich doch am Anfang so euphorisch. Das Tablet wurde mir einfach zu groß und zu schwer um immer und überall damit zu arbeiten (auch wenn es eigentlich recht leicht ist). Ich habe mir in der Zwischenzeit das Dell Streak zugelegt, welches mit 5-Zoll einfach viel portabler war, denn wer es noch nicht mitbekommen hat, ich reise überdurchschnittlich viel und brauche es so mobil wie möglich. Dann kam das Samsung Galaxy Tab welches mit 7-Zoll immer noch angenehm handlich war, ausserdem ist Android für mich einfach das bessere Betriebssystem, denn es ist einfach „mächtiger“. Das waren dann die beiden Tablets die mich regelmäßig begleitet haben und das iPad sozusagen als mobilen Begleiter ablösten. Ich habe das iPad dann nur noch zu Hause als Couchsurfing Tablet genutzt, so wie auch das WeTab. Für mich sind also Tablets ab ca. 10-Zoll eher die Tablets für den Heimgebrauch im Wohnzimmer oder kurz vorm Schlafengehen. Natürlich hat da jeder seine eigene Meinung, für mich ist es eben so 🙂

Mit der Einführung des iPad 2 wollte ich natürlich Apple nochmal die Chance geben mich erneut von dem Tablet zu überzeugen. Die neuen Features haben sich ja ganz gut angehört, 1/3 dünner als der Vorgänger, etwas leichter, dank Dual-Core Prozessor auch schneller und das alles bei einer Akkulaufzeit die bei ungefähr 10 Stunden liegt. Also habe ich mir das Tablet zugelegt, wieder in der preiswertesten Version mit 16GB und ohne UMTS. Nun fragen sich vielleicht einige wieso jemand wie ich, der immer unterwegs ist, sich ein Modell ohne UMTS zulegt. Eigentlich ist es ganz einfach. Ich wollte eigentlich diesmal beim iPad 2 die UMTS Version kaufen, aber Apple hat ja kurz zuvor mit iOS 4.3 das WLAN Tethering eingeführt und da ich auch ein iPhone 4 besitze und dieses immer bei mir habe, hat sich auch die Frage erledigt welche Variante des iPad es wird. Das Tethering zwischen dem iPhone 4 und dem iPad 2 funktioniert wunderbar und so habe ich auch noch Geld gespart. 479€ kostet die Version die ich habe und das ist eigentlich ein ganz guter Preis. Ich habe nun beide Tablets und kann nur sagen das ich derzeit natürlich lieber mit dem iPad 2 arbeite, aber nicht wegen den beiden neuen Kameras oder weil es ja jetzt über einen Apple A5 Dual-Core Prozessor verfügt. Ich arbeite derzeit sehr gerne damit, da es sich wirklich schön dünn anfühlt (und es ja auch ist) und auch nicht so schwer ist. Es ist zwar immer noch so groß wie sein Vorgänger, aber das stört mich derzeit komischerweise nicht so sehr, das „Gesamtpaket“ macht es wohl aus. Ich hatte mich eigentlich direkt nach der Vorstellung am 2. März sehr auf die eingebaute Kamera gefreut, da ich wirklich sehr oft Bilder und Videos mit meinem Smartphone mache und vielleicht dies auch mit dem Tablet fortsetzen wollte. Da die Qualität der beiden eingebauten Kameras sich aber leider in Grenzen hält und wirklich nur für Schnappschüsse taugt, habe ich meine ursprüngliche Idee nun natürlich wieder fallen gelassen, zudem sieht es irgendwie doof aus mit dem großen iPad irgendwo zu stehen und Bilder zu machen, mir geht es dabei nicht um die Meinung der anderen, ich selber komme mir einfach irgendwie „doof“ vor 🙂

Mir gefällt das iPad 2 vor allem weil es sich so dünn anfühlt, ich habe bisher nicht wirklich gemerkt dass ein Dual-Core Prozessor eingebaut ist und das die Grafikleistung so viel besser ist als beim Vorgänger. Es müssen da einfach mehr Apps, vor allem Spiele, kommen die wirklich die gravierenden Unterschiede aufzeigen.

Ich weiß nicht ob man sich als iPad 1 Besitzer noch zusätzlich ein iPad 2 zulegen sollte, ich glaube ich würde es eher nicht empfehlen. Vielleicht vorher das erste Tablet verkaufen oder warten bis das iPad 3 irgendwann auf den Markt kommt. Die neuen Features sind zwar cool, aber auch nicht atemberaubend wie ich finde. Wer jedoch noch kein Tablet besitzt und es schön einfach und schnell haben möchte, der kann sich das zweite Apple Tablet aber auf jeden Fall mal anschauen und dann entscheiden ob es das richtige Tablet für einen ist. Wer also keine Kamera in seinem Tablet benötigt, der fährt auch mit diesem Tablet wunderbar.

Wer für günstiges Geld ein gutes Tablet haben möchte, der sollte sich auch unbedingt das „alte“ iPad anschauen, denn das wurde passend zum Start des Nachfolgers im Preis reduziert und ist nun wirklich sehr attraktiv. Es bietet eigentlich alles was man derzeit benötigt und ist noch lange nicht weg vom Fenster, es war eine sehr gute Idee von Apple auch noch die erste Version zu behalten und diese günstiger zu verkaufen.

2011 ist einfach das Jahr des Tablets (nicht unbedingt das Jahr des iPad 2 wie Apple das gerne hätte) und viele Hersteller haben ja auch bereits ihre Produkte vorgestellt und werden diese im Sommer auf den Markt bringen. Es ist schön das Apple so früh mit der zweiten Version seines Tablets auf den Markt gekommen ist, denn so kann die Konkurrenz immer noch reagieren und es „besser“ machen. Am Beispiel von Samsung hat man ja gesehen wie schnell reagiert werden kann. Nur ca. drei Wochen nach der Apple Keynote hat Samsung auf der CTIA 2011 in Orlando eine neue Version seines auf dem Mobile World Congress im Februar vorgestellten Samsung Galaxy Tab 10.1 vorgestellt.

Konkurrenz belebt das Geschäft und es gibt einen der profitiert davon, nämlich wir 🙂

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Apple iPad 1 oder Apple iPad 2 oder doch was anderes?”

  1. Sergio sagte am 14.04.2011 um 22:42

    Ich habe eine Frage an den Autor und alle iPad Besitzer!
    Ich habe mein iPad 2 mittels HDMI Adapters mit dem Fernsehen verbunden und muss feststellen dass manche Farben verfälscht dargestellt werden, das merkt man schon an den Ikons der Anwendungen. Ich habe auch einen Film über OPlayer HD versucht anzuschauen und auch hier war kein Kinoerlebniss festzustellen. Habe ich ’nen Montagsgerät erwischt oder kann jemand meine Erfahrung bestätigen? Danke.

Schreibe einen Kommentar