Advertisement

Facebook kauft Instagram

Am 10. April 2012

Fotos werden bei knapp 6 Milliarden Uploads pro Monat für Facebook immer wichtiger. Nachdem das Netzwerk erst kürzlich seine Fotoanzeige überarbeitet hatte, überrascht Facebook jetzt mit der Nachricht, die beliebte Mobile App Instagram gekauft zu haben.
Die Übernahme Instagrams ist für Facebook kein billiges Vergnügen: Eine Milliarde US-Dollar soll das Netzwerk für die Foto-App auf den Tisch gelegt haben. Die App soll weiterhin als eigenständige Anwendung existieren, so Facebook-Gründer Mark Zuckerberg in einem Status Update. Die Verknüpfung Instagrams mit anderen Diensten sei Teil des Fotoerlebnisses der App. Insofern werde man in Zukunft diese Features erhalten, so dass Instagram-Nutzer nach wie vor ihre Bilder über die App auch an andere Netzwerke schicken können.

Mit dem Kauf von Instagram will Facebook jedoch nicht nur das Fotoerlebnis für seine Nutzer verschönern. Bei 27 Millionen registrierten Instagram-for-iOS-Nutzern und zukünftig Millionen von Android-Instagram-Nutzern kommen über die App sicher noch der ein oder andere User zu Facebook hinzu.

“Das ist ein wichtiger Meilenstein für Facebook, denn es ist das erste Mal, dass wir jemals ein Produkt und ein Unternehmen mit so vielen Nutzern übernommen haben. Wir wollen allerdings nicht sehr viele weitere Akquisitionen dieser Art machen, wenn überhaupt”

, so Zuckerberg. Das Instagram-Team geht damit in die Facebook-Organisation über.

Autor :

Kommentare sind geschlossen.