Der Wettbewerb um die neue Art der 15-Zoll Notebooks

Am 10. April 2012

Während Apple angeblich bald dünne 15-Zoll MacBook Pro Notebooks auf den Markt werfen möchte, versuchen andere Notebookhersteller auf jede erdenkliche Art und Weise ihre dünnen 15-Zoll Geräte zu verkaufen. Da 15-Zoll Notebooks derzeit von Intel (noch) nicht offiziell als Ultrabooks angesehen werden, läuft die Marketingmaschinerie bei diesen Geräten leider nicht.

Zum Vergleich, hier mal ein paar Fakten: Acer’s 15-Zoll Ultrathin, ging im März 2012 in die Massenproduktion und seitdem wurden circa 100.000 Stück verschifft, während Acer’s Ultrabooks, welche Mitte April verschifft werden sollen, ein Volumen von bis zu 600.000 Stück erreichen sollen.

Man sieht also definitiv wie sich der Trend in Richtung, leichtere und dünnere Notebooks entwickelt. Andere Hersteller wie, Hewlett – Packard, Asus und Lenovo arbeiten ebenfalls an Ultra Slim Notebook Modellen, welche etwas dicker sind als Ultrabook’s, im Gegenzug aber dünner und leichter als traditionelle Notebooks werden sollen.

Wie es aussieht will Intel aber die 15-Zoll Notebooks auch bald unter das Dach der Ultrabooks nehmen. Bei den dünnen Notebooks hat sich eher 12-14-Zoll durchgesetzt.

Autor :

Ein Kommentar zu “Der Wettbewerb um die neue Art der 15-Zoll Notebooks”

  1. grubau sagte am 10.04.2012 um 17:46

    Ehrlich gesagt, ist mir 15″ schon zu groß. Ich bin sehr lange Zeit mit einem 15″ MacBook Pro unterwegs gewesen und bin Anfang des Jahres auf ein Lenovo X220 mit 9 Zellen Akku umgestiegen und bereue es überhaupt nicht. Das Laptop ist so klein und leicht im Gegensatz zu einem MacBook Pro…
    Das einzige, was mich stört ist die Auflösung von 1366×768 auf 12,5″, hier hätte ich mir 1600x… gewünscht… 

Hinterlassen Sie eine Antwort