Keine Hardwaretastatur mehr bei HTC Smartphones

Am 20. April 2012

Wie die Kollegen von Pocket-Lint erfahren haben, hat sich der Smartphonehersteller HTC nun gegen die Hardwaretastaturen bei seinen Smartphones entschieden und es gibt keine Pläne mehr weitere Smartphones mit QWERTZ-Tastatur herzustellen. Das Ende war eigentlich abzusehen, zwar wird heutzutage auf Smartphones mehr geschrieben als jemals zuvor, aber dies erfolgt dann meist auf der Onscreen-Tastatur des Touchscreens.

Seitdem es kapazitive Touchscreens gibt, ist ein sehr flüssiges schreiben auf dem Smartphone kein Problem mehr, anders zu Zeiten des resistiven Touchscreens wo man wirklich Druck auf den Bereich ausüben musste und der Stylus noch an der Tagesordnung war. Selbst Hersteller wie BlackBerry, die sonst immer für eine Hardwaretastatur bekannt waren, bringen nun auch Geräte die nur über ein Touchscreen verfügen. HTC hatte auch ein paar Geräte, so hatte man auf dem Mobile World Congress im letzten Jahr noch das HTC ChaCha vorgestellt oder mit dem HTC Desire Z ein wirklich hochwertiges Slider-Smartphone mit Tastatur. Anscheinend war die Resonanz nicht so gut, denn hätten sich diese Smartphone gut verkauft, würde HTC weiterhin auf Hardwaretastaturen setzen.

Ich persönlich kann auf einem Touchscreen schneller schreiben als mit einer (winzigen) Hardwaretastatur.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Hinterlassen Sie eine Antwort