Das neue iPad ausführlich getestet

Am 26. April 2012

Das neue iPad ist nun schon seit ein paar Wochen im Handel verfügbar und nun habe ich es mir letzte Woche geschnappt und ausführlich getestet. Da Apple für das neue Retina Display ja richtig viel Werbung macht, habe ich mir das neue hochauflösende Display natürlich mal genauer angeschaut. In meinem Video seht ihr den Vergleich mit dem iPad 2 Display. Auch Gaming kommt nicht zu kurz, ich habe das neue ShadowGun mit der nativen Unterstützung der Auflösung und 4x Anti Aliasing installiert und das Tablet auch mal an den Fernseher angeschlossen. Die verbesserte Kamera hat auch einen kleinen Auftritt, hier kommen denn bald auch noch Beispielbilder und -videos online.

Apple iPad 3 kaufen: GetGoods | Amazon | Cyberport | Notebooksbilliger

Auch wenn ich dem Retina Display noch etwas skeptisch gegenüberstehe muss ich natürlich zugeben, dass solch eine hohe Auflösung bei solch einem kleinen Display nicht zu verachten ist – im gleichen Satz muss ich jedoch noch sagen dass ich so ein Display nicht unbedingt brauche, ich bin mit einem “normalen” HD-Display auch absolut zufrieden. Da aber auch die Konkurrenz mit Full HD auf 10-Zoll aufwartet, bekommen wir die Display sowieso früher oder später.

Die Kamera ist wirklich nicht der Burner, aber gut! Wenn wir sie mit der Kamera des iPad 2 vergleichen, dann ist sie sogar ein ganz großer Schritt nach vorne. Die Bilder sehen ganz gut aus und die Videos die in 1080p aufgenommen werden, sehen klasse aus!

Den Rest seht ihr in meinem Video, dort gehe ich auch auf die Wärmeentwicklung des Tablets ein (da ich hier ein Infrarot-Thermometer rumfliegen hatte), ebenfalls ein großes Thema in der letzten Zeit.

Last but not least habe ich im Video auch noch eine Kaufempfehlung wer sich das Apple iPad 3 oder das neue iPad zulegen sollte und wer es (derzeit) lieber noch bleiben lassen soll. Gerne könnt ihr in den Kommentaren eure Meinung zum iPad 3 und auch zu meinem Video hinterlassen, ich würde mich freuen!

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Kommentare zu “Das neue iPad ausführlich getestet”

  1. Stothed sagte am 26.04.2012 um 21:03

    Hallo Johannes,

    leider sind in dem Test doch einige gravierende Fehler, die in einem Techblog nicht vorkommen dürfen!

    1. Es kann, entgegen deiner Aussage, NICHT das Smartcover das speziell für das Ipad 2 designte Smartcover verwendet werden!
    Im Ipad zwar waren die Magnete nicht gepolt, daher tauchte das Problem aus, das die Magnete die für die Sperrfunktion zuständig sind auch beim Umklappen des Smartcovers von hinten die Sperrfunktion betätigt haben, was natürlich nicht gewollt war.

    Das hat Apple beim Ipad 3 verbessert, es wurden also gepolte Magnete verbaut, die nur beim schließen des Covers die Sperrfunktion auslösen!

    Alte Smartcover funktionieren nun aber aufrgrund der fehlenden Polung nicht mehr unbedingt. Das muss nicht vorkommen, da scheinbar auch richtig gepolte Smartcover für das Ipad 2 im Umlauf sind, es ist aber häufig passiert wie eigentlich überall nachzulesen ist.
    Vor erscheinen des Ipad 3 hat Apple die Produktion rechtzeitig umgestellt, sodass alle aktuell verfügbaren Smartcover auch mit dem Ipad 3 funktionieren.

    2. Beim Betrachten von Bildern kommt die hohe Auflösung auch kaum zum tragen, daher halte ich den Vergleich für nicht gerade passend.

    3. Auch beim hineinzoomen in Texte wird die hohe Auflösung nicht benötigt!
    Die Retina Auflösung macht sich gerade beim lesen kleiner Texte ohne hineinzoomen bemerkbar, das ist ja der Reiz das somit bei kleinen Texten, die beim Ipad 2 kaum lesbar waren, nun alles gestochen scharf ist!

    4. Was bitte meinst du mit Anti Aliasing das scheinbar beim Ipad 2 sichtbar ist und beim 3. nicht? Du meinst das Ausfransen der Kannten?! DAs ist aber nicht Anti Aliasing, Antialiasing bezeichnet die Kantenglättung die von Grafikkarten beim rendern von Spielen vorgenommen wird.

    5. Ein Hitzetest am Display? Wo doch die heißen Komponenten wie Akku und Prozessor an der Alu Rückseite liegen?
    Hinten wird das neue Ipad nämlich dadurch deutlich wärmer als vorne, vieleicht sollte man den Hitzetest eher hinten machen ;)

    • JohannesKnapp sagte am 27.04.2012 um 02:14

      Naja, ich sehe jetzt keine ach so gravierenden Fehler die sooo schlimm sind dass sie niemals passieren dürfen. Hab bis 5 Uhr morgens das Testvideo gedreht, wenn da vielleicht mal irgendwo ein kleiner Fehler passiert dann ist das halt nicht zu verhindern. Soll ja auch Menschen geben die Fehler machen, habe ich gehört :)

      Ich habe ein Smartcover genommen, es hat gepasst, also kann es auch genutzt werden um das Display zu verdecken. Ganz einfache Sache eigentlich! Dass dort Magnete irgendwie gepolt sind kann ja durchaus sein, ich habe aber nur ein Smartcover gehabt und das hat bei beiden iPads wunderbar gepasst.

      Kleine Texte habe ich doch gezeigt, wollte beim reingezoomten Text nur die Kantenglättung deutlicher zeigen die man beim iPad 2 sieht, die sieht man bei reingezoomten Text einfach deutlicher auf meiner Kamera als bei kleinem Text. Dank der hohen Auflösung des iPad 3 sieht man es halt dort nicht so sehr, aber wenn man genau hinschaut sieht man es da auch. Kleiner Text ist beim Retina Display deutlich besser, das stimmt und wie ich in meinem Fazit erwähnte ist das für alle Leseratten auf jeden Fall ein Hauptargument sich das neue iPad zuzulegen, da lesen dort mehr Spass macht, hab ich auch von vielen gehört. Ich lese halt keine Bücher auf Tablets.

      Ging auch im Video darum zu zeigen welches Tablet wärmer wird. Ich habe natürlich auch hinten gemessen und konnte vorne einfach einen wärmeren Wert feststellen als hinten und deshalb habe ich einfach vorne gemessen. Vielleicht habe ich ja nicht extrem genug getestet. Habe eine halbe Stunde lang auf beiden Geräten ShadowGun gezockt und auch noch später ein 10 Minuten Video mit iMovie exportiert und es wurde bei mir immer vorne am wärmsten, so ist es nun mal, kann ich auch nichts dran ändern :)

    • Sebastian sagte am 28.04.2012 um 13:20

       Was redest du da? iPad 2 Smartcover passt auf das iPad 3, benutze es gerade!