Advertisement

Android 4.1 Jellly Bean: Die Features

Am 27. Juni 2012 von
singleimage

Wie erwartet hat Google auf der Google I/O Android 4.1 aka Jelly Bean mit vielen Neuerungen und Verbesserungen vorgestellt. Android 4.1 Jelly Bean soll schneller und flüssiger als sein Vorgänger Android Ice Cream Sandwich laufen und darüber hinaus ist Jelly Bean nunmehr endlich auch für Tablets optimiert.  Schauen wir uns die Details zu Android 4.1 Jelly Bean an:

 

  • Android 4.1 verfügt über VSync und Triple Buffering sowie eine höhere Framerate.
  • Widgets sorgen nun automatisch für Platz, wenn sie verschoben werden oder die Größe wird reduziert. Löscht man das Widget wieder, werden die alten Positionen der Icons wiederhergestellt. Das Löschen ist nun durch ein Wischen nach oben möglich.
  • Predictive Keyboard – schnellere Texteingabe mithilfe von neuer Tastatur. Bei der Tastatur gibt es bessere Vorschläge und diese sind zum Kontext passend.
  • Spracheingabe funktioniert Offline in englischer Sprache. Weitere Sprachen sollen in den kommenden Monaten folgen. Zudem gibt es weitere Sprachen für die Oberfläche und Anpassungen bei den Bedienungshilfen.
  • Die Kamera-App wurde mit Android 4.1 deutlich schneller. Nun kann man mit Android 4.1 auch ohne großen Aufwand auf das bereits aufgenommene Foto schauen, wenn man nach rechts wischt. Pinch öffnet eine Ansicht, die an einem Filmstreifen erinnert. Auch hier kann man Fotos löschen, wenn man dieses mit dem Finger nach oben schiebt (Swipe-Bewegung).
  • Bei Android Beam kann man nun Fotos und Videos übertragen, ebenso wie hierüber Verbindungen von Bluetooth-Devices mit NFC funktionieren.
  • Google Voice liest Suche-Ergebnisse vor
  • Android 4.1 unterstützt App-Verschlüsselung für kostenpflichtige App’s / Inhalte
  • Google Knowledge Graph wurde integriert
  • Google Now gibt dem Nutzer auf Karten Informationen, die für ihn wichtig sein können, etwa ob sein Flug pünktlich ist. Routenplanungen werden mit Daten aus Google Maps  berechnet.

Android 4.1 wird Mitte Juli für Galaxy Nexus und das XOOM verfügbar sein.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Kommentare sind geschlossen.