Spielen unter Windows mit dem MacBook Pro Retina

Am 4. August 2012 von
singleimage

Mit dem neuen MacBook Pro Retina hat Apple einen wirklich interessanten, aber auch teuren, Desktopersatz auf den Markt gebracht. Mit einer Auflösung von 2880 x 1880 Pixel bei einer Displaygröße von 15-Zoll hat das Notebook ein Alleinstellungsmerkmal.

Abgesehen davon hat Apple das Notebook auch noch sehr dünn gestaltet und performante Hardware verbaut. Da stellt sich natürlich die Frage wer diese Leistung denn eigentlich braucht? Leute die Videoschnitt oder Bilbearbeitung betreiben – schon klar. Aber wie sieht es mit den Gamern aus? Die lecken sich doch alle zehn Finger nach einem gut verarbeiteten Notebook mit Power dahinter.

Leider gibt es für Mac nicht wirklich viele Spiele, einige Blockbuster erscheinen zwar auch auf für Mac OS X, aber Windows ist in dem Bereich immer noch die Nummer 1. Aber es ist ja kein Problem Windows auf das MacBook zu installieren, da Apple hier sogar Hilfestellungen mittels dem Programm Bootcamp gibt. Nachdem nun also Windows 7 auf das MacBook Pro mit Retina Display installiert wurde, kamen ein paar aktuelle Games drauf.

Es wurde mit zwei Auflösungen getestet, einmal mit Full HD (1920 x 1080 Pixel) und dann noch einmal mit der nativen Auflösung des Retina-Displays, nämlich 2880 x 1880 Pixel. Der Unterschied zu der nativen Auflösung ist natürlich immens, Spiele die auf 1080p noch superflüssig laufen (60fps) laufen beim Retina-Display gerade so (34fps), am besten schaut ihr euch die Ergebnisse an. Was mich aber sehr wundert ist die Akkulaufzeit. Gut, wenn man spielt, dann hat man meistens sowieso das Netzteil angeschlossen, aber trotzdem ist es gut zu wissen wie lang das MacBook Pro Retina im Vergleich mit anderen Performance-Notebooks aushält. Verglichen wurde unter anderem mit dem Razer Blade, MSI GT70, MSI GT683DXR und Samsung Series 7 Gamer. Das MacBook Pro Retina erreichte in 3DMark2006 und PCMarkVantage nicht immer die höchsten Ergebnisse, dafür aber bei der Akkulaufzeit, denn mit 3:39 Stunden hielt es einfach länger als die Konkurrenz mit einigermaßen vergleichbarer Hardware (natürlich nicht die gleiche).

Hört sich ja alles ganz gut an, aber Performance, Akkulaufzeit und eine gute Verarbeitung haben eben auch ihren Preis und das MacBook Pro Retina fängt ab 2279€ an (mit 2,3GHz Prozessor), kann aber auch leicht mal 2899€ (2,6GHz Prozessor) kosten und in der Maximalkonfiguration auch mal etwas über 3800€. Getestet wurde übrigens folgendes Modell: 2,3Ghz Core i7, GeForce GT 650M, 16GB RAM

 

Apple MacBook Pro Retina bei Amazon

 

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Kommentare zu “Spielen unter Windows mit dem MacBook Pro Retina”

  1. Appleseed sagte am 05.08.2012 um 16:26

    Ein Traum dieses Notebook!

  2. Neuling sagte am 23.07.2013 um 07:58

    Hallo Herr Knapp,

    mit welcher Ausstattung des Macbook Pro Retina wurde getestet? (allg. tech. Daten Ihrer Version)

    Danke!

    • Johannes sagte am 23.07.2013 um 11:01

      Hi,

      leider weiß ich das nach fast einem Jahr nicht mehr was die Kollegen genutzt haben. Aber zumindest von der Grafikleistung sind die 15-Zoll Retinas ja ähnlich.