Angefahren: Die neue Mercedes Benz A-Klasse (W176)

Am 27. September 2012 von
singleimage

Ich hatte am letzten Wochenende die Gelegenheit die neue A-Klasse kurz zur Probe zu fahren. Dabei stand mir die A200 CDI (W176) zur Verfügung, welche vorletzten Montag veröffentlicht wurde.

In diesem Artikel soll es dabei gehen, einen Kurzeindruck über das Fahrzeug zu liefern. Natürlich erfährt man nicht allzu viel in einer knappen Stunde über das Fahrzeug und deshalb kommt im Ende Oktober/Anfang November noch ein ausführlicher Bericht über die A-Klasse und vor allem über die technischen Spielereien, die an Bord sind.

Das Ziel von Daimler war sicherlich bei diesem Fahrzeug einen Konkurrenten zu dem neuen BMW 1er und Audi A3 zu bieten. Durch das Image der älteren A-Klasse war es schwer in dieser Kompaktklasse auch die jüngere Generation anzusprechen. Mit einer Länge von knapp 4,3m und einem Radstand von 2,7 Metern ist es diesem Fahrzeug jedoch meines Erachtens ganz gut gelungen. Der Testwagen war in diesem Fall ein A200 CDI BlueEFFICIENCY mit einem Hubraum von 1,8 Litern und 136PS sowie einem Gewicht von knapp 1,5 Tonnen. Die Ansage von Daimler: 9,2 Sekunden von 0-100 mit dem Automatik-Getriebe. Die Werte klingen zunächst nicht allzu berauschend für ein Auto, das den Anspruch besitzt, in der Premium-Klasse mitzuspielen und dabei noch ein kleines PS-Wunder zu sein. Doch da täuscht der erste Blick. Ich sprach bereits von dem Automatik-Getriebe und dieses Getriebe ist wirklich nur ein Traum und nennt sich in Fachsprache 7G-DCT. Dies schaltet wirklich sanft und beinahe unbemerkbar im Comfort-Modus. Auch sind die Assistenz-Systeme auf den ersten Blick wirklich toll, jedoch müssen diese bei genauerer Betrachtung im Oktober/November erkundet werden. Einen genauen Verbrauchswert kann ich euch bisher nicht liefern, da in dieser Stunde nicht wirklich alltagstauglich gefahren wurde und der Verbrauch deutlich über den versprochenen 4,4 Litern lag. Dieser wird jedoch im Alltags-Test nachgeliefert.

Insgesamt wirkte das Auto in dieser Stunde recht sportlich/agil und ausgereift und könnte ein starker Konkurrent zu BMW und Audi werden. Gibt es Fragen zum neuen Flaggschiff in der Kompaktklasse von Daimler? Dann ab damit in die Kommentare! Wir freuen uns darauf, Euch diese beantworten zu können.

Übrigens: Wir sind für Euch gerade auf der “Mondiale d’Automobile” (Automobilmesse Paris) unterwegs und freuen uns, Euch bald ein paar Infos zu den Neuerungen am Automobil-Horizont zu liefern. Auch waren wir für Euch auf der IAA Nutzfahrzeuge Hannover und werden euch auch von dieser Messe ein paar Eindrücke liefern.

Autor :

#Apple #Technik #Autos - Das charakterisiert mich wohl ziemlich gut. Ich bin seit Jahren begeisterter Apple-Nutzer und komme aus der schönen CeBIT-Metropole Hannover. Wenn man mich antreffen möchte, kann man das ganz gut auf Twitter oder Google+ tun.

Kommentare sind geschlossen.