Google plant keine eigene Maps App für iOS 6

Am 25. September 2012 von
singleimage

Nun ist Google am Zug. Nachdem Apple mit iOS 6 die Entscheidung getroffen hat neben der Youtube App auch noch Google Maps zu entfernen und auf einen eigenen Dienst zu setzen, dürfte auch für Google klar gewesen sein das Apple wohl keinen Wert mehr auf die langjährige Partnerschaft mehr legt.

Mit iOS6 wurde die Maps App etwas verändert, zwar ist die Benutzeroberfläche weitgehend gleich geblieben, aber man greift nun auf andere Karten zurück und arbeitet hier unter anderem mit TomTom zusammen. Leider gibt es hier so einige Probleme mit denen sich Apple nun herumschlagen muss. Viele Karten stimmen einfach nicht, es fehlen Details oder ganze Straßen. Auch in der Darstellung gibt es Probleme, so sehen manche Bereiche sehr eigenartig aus. Probleme die mit Google Maps damals nicht aufgetreten sind.

Nun könnte man meinen Google wird auch hier eine eigene offizielle Google Maps App für iOS 6 auf den Markt bringen wie auch bei der offiziellen Youtube App. Nun hat sich Google CEO Eric Schmidt zu Wort gemeldet und es ist noch nichts geplant und wie es aussieht wird Google hier wohl auch in Zukunft keine Google Maps App für iOS vorstellen. Wie Schmidt gegenüber einigen Journalisten in Tokio geäussert hat denkt er, es wäre für Apple besser gewesen einfach bei Google Maps zu bleiben. Man könne und wolle aber Apple nicht vorschreiben was sie nutzen sollen. Auch begrüßt er es dass Google noch der Suchpartner von Apple ist (im Safari-Browser), aber wer weiß ob Apple hier nicht vielleicht auch  mit der nächsten Version seine Meinung ändert.

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Ein Kommentar zu “Google plant keine eigene Maps App für iOS 6”

  1. Emanuel sagte am 27.09.2012 um 20:25

    Naja, das 3d Mapping von Apple istn Flopp. Google Maps sollte eines der Lockpferde von Google für Androiddevices sein.

    Hoffentlich bleibt das auch so. Als Freund von Android aber auch von IOS kann ich nur sagen, dass die Navigation (Karten, Maps, Whatever) auf Android tausendmal besser ist..

Hinterlassen Sie eine Antwort