Die Luft wird dünn – Mittlerweile fast 16.000 .de-Domains vergeben

Am 24. September 2012

Laut dem Denic Domainzähler waren am 1. September 2012 stolze 15.167.742 Domains mit der Endung .de vergeben. Seit 1999 steigt die Quote der registrierten Domains weltweit an. Die Geschwindigkeit, in der die Domains registriert werden, hat sich seit dem kaum verlangsamt. Zwar war der schnellste Anstieg in der Zeit zwischen 1999 und 2001 zu verzeichnen, die Anzahl der registrierten Domains vergrößert sich dennoch alle zwei Jahre um ca. eine Million.

Die Anzahl der wieder abgegebenen (dropped) Domains ist im Verlgeich verschwindend gering. Durch die geringen jährlichen Kosten, werden Domains oft gehalten und dem Pool der verfügbaren Domains nicht mehr zugeführt. Dies hat dazu geführt, dass es immer  sind meist lückenlos vergeben oder nur noch als Kombination mehrerer Wörter zu haben. Oft besteht dann nur die Möglichkeit über einen Verkaufsservice wie Sedo.de eine Domain zu kaufen, die von einem Nutzer gehalten wird. Der Verkauf erfolgt meist im Angebots-Verfahren, bei dem man als Kaufinteressent ein Angebot für die Domain unterbreitet, das vom Verkäufer angenommen werden oder mit einem Gegenangebot beantwortet werden kann.

Eine weitere Möglichkeit ist es, eine nicht verlängerte Domain zu „grabben“. Dabei registriert man mit Hilfe eines Tools eine Domain, die vom Inhaber nicht verlängert wurde. Manchmal vergessen die Inhaber einer Domain rechtzeitig zu verlängern oder droppen die Domain bewusst. Diese Möglichkeit führt aber selten zu exakt der Domain, die gewünscht war. Meist geht es beim Domaingrabbing darum eine Domain zu bekommen, die schonmal aktiv war und schon über Google-Rankings etc. verfügt.

Wer also vor der Problematik steht, eine verfügbare Domain zu finden, muss entweder damit rechnen etwas dafür zu bezahlen oder kreativ bei der Namenswahl sein.

Autor :

Kommentare sind geschlossen.