Apple: Statement zur iPhone 5 Kamera

Am 7. Oktober 2012 von
singleimage

Vielleicht habt ihr den “Skandal” mitbekommen um die Kamera des neuen iPhone 5. Unter ungünstigen Lichtverhältnissen, kann es zu Farbverschiebungen kommen, die das Bild in einen Lila-Ton tupfen.

Es ist ein lauer Sommertag und Ihr wollt fix ein Foto machen? Durch die Sonneneinstrahlung kann es aber dazu kommen, dass die Farben leicht verzerrt daher kommen und diese somit teilweise lila wirken. Diesen Unterschied sieht man im folgenden Bild ganz gut:

Quelle: MacRumors

Nachdem zunehmend Nutzer dieses Problem moniert hatten, antwortete Apple mit einem saloppen “You’re holding it wrong.” bzw. “Du hältst das Gerät falsch.”. Nun formulierte man ein Support-Dokument und wies in diesem jegliche Schuld von sich. Den Aussagen zufolge handele es sich um einen Fehler, den alle kompakten Kameras in dieser Größe aufweisen würden. Man beruft sich darauf, dass die Bauart sowie die Konstruktion der Kamera im iPhone 4S eine andere war. Zur Vermeidung solcher Fotos solle man entweder den Winkel verändern oder mit einem Finger über der Linse die Sonneneinstrahlung abdecken.

Wir sind gespannt darauf, wann die ersten aufsteckbaren Gegenlichtblenden für das iPhone kommen wie im Spiegelreflex-Bereich. Für das iPhone 4S gab es ja etliches Kamera Zubehör in Form von Objektiven wie beispielsweise den Olloclip.

Tags: | |
Autor :

#Apple #Technik #Autos - Das charakterisiert mich wohl ziemlich gut. Ich bin seit Jahren begeisterter Apple-Nutzer und komme aus der schönen CeBIT-Metropole Hannover. Wenn man mich antreffen möchte, kann man das ganz gut auf Twitter oder Google+ tun.

Kommentare sind geschlossen.