Advertisement

JBL veröffentlich erstes Lautsprecher-Dock mit Lightning

Am 16. November 2012 von
singleimage

Mit dem iPhone 5 kam auch ein neuer Adapter. Statt dem bisher üblichen 30pol Stecker, besitzt der aktuelle Anschluss nur noch 8 Pole. Somit mussten die Lautsprecher-Docks für die neuen Apple-Produkte angepasst werden. Die erste Firma, die jetzt die angepassten Docks mit Lightning-Adapter veröffentlicht, ist JBL.

Mitte September gab es einen kleinen Ausblick auf die neuen Produkte. Darunter auch ein neues Dock, mit Lightning Anschluss. Das Dock gibt es in zwei verschiedenen Varianten. Beide Versionen habe eine Ausgangsleistung von 30 Watt. Die OnBeat Venue LTE Version, das Spitzenmodell, hat zusätzlich einen Bluetooth Anschluss mit Apt-X Support. In der kleineren Version für 100 US-Dollar, ist dieses Feature nicht enthalten.

Ein besonderes Highlight beider Versionen ist die Kompatibilität mit dem neuen iPad Mini. So kann man am neuen JBL Dock nicht nur das iPhone oder iPod nutzen, sondern auch das iPad Mini.

Quelle

Autor :

Als Allrounder kümmert sich Niklas bei Newgadgets.de um alle Themengebiete der Technik

Ein Kommentar zu “JBL veröffentlich erstes Lautsprecher-Dock mit Lightning”

  1. LostInSilence sagte am 17.11.2012 um 03:54

    Dockijglösungen sind keine gute Idee wie man sehen kann. Jeder Hersteller hat auf dem Dock-Connector gesetzt und dann kam der Lightning-Connector.. die Hardware ist nun nicht mehr zu gebrauchen. Da lobe ich mir Bluetooth oder AirPlay.