Intel präsentiert ersten 6-Watt-Prozessor für Server

Am 12. Dezember 2012 von
singleimage

Wenn man an Server denkt, dann denkt man an kraftvolle Quad-Core Prozessoren, doch es gibt auch Server die sparsam sein können. Nicht jeder Server muss ununterbrochen Millionen von Anfragen bewältigen können. Für manche Aufgaben reicht auch ein sparsamer Prozessor, der im Rechenzentrum auch die Stromrechnung niedrig halten kann. So hat Intel heute den Intel Atom S1200 vorgestellt, der weltweit erste 6-Watt-Prozessor für Server.

Der System-on-chip (SoC) unterstützt dabei beispielsweise Error Code Correction, Virtualisierungs-Technologien und hat 64-bit Unterstützung, eben Funktionen die im Rechenzentrum gefragt sind. Die TDP (Thermal Design Power) beträgt hier nur 6-Watt und somit eignet sich der Prozessor für Microserver oder für Speicher- und Netzwerksysteme. Der SoC hat zwei Prozessorkerne und kann mit Hyper-Threading also vier Threads parallel bearbeiten. Er unterstützt bis zu 8GB DDR3 Arbeitsspeicher, acht Anschlüsse für PCI Express 2.0. Die neue Produktfamilie besteht aus drei Prozessoren mit Taktraten von 1,6 GHz bis 2.0 GHz.

Unternehmen wie Dell, HP, Huawei, Supermicro, Quanta, Inspur oder Accusys werden diesen SoC in ihren Microserver-, Storage- und Netzwerksystemen einsetzen.

Preislich liegt der Prozessor bei 54 US-Dollar und ist in Einheiten zu je 1000 Stück erhältlich, also nichts für den kleinen Systembuilder nebenan.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Kommentare sind geschlossen.