Dolby Atmos jetzt auch in deutschsprachigen Kinos

Am 17. Dezember 2012 von
singleimage

Dolbys neue Audioplattform Atmos hält pünktlich zu Weihnachten Einzug in deutschsprachige Kinos. Sowohl das Cinecitta in Nürnberg, wie auch das Cineplaxx Donau Plex in Wien sind die ersten Kinos im deutschsprachigen Raum, welche Dolbys neue Audioplattform spendiert bekommen.

Dolby Atmos ist das neue Kinoerlebnis im Audio-Bereich. Durch den hybriden Ansatz für die Filmtonmischung entsteht ein neues Audio-Erlebnis. Die Töne können sowohl frei um den Zuhörer positioniert und bewegt, als auch nach wie vor kanalbezogen wiedergegeben werden.

Der Sound wird als dynamisches Objekt geleitet und umgibt den Zuhörer bei der Wiedergabe von allen Seiten. So entsteht ein realitätsnahes Hörerlebnis, das der ursprünglichen Version des Regisseurs entspricht – und dies unabhängig von Umgebung und spezifischen Lautsprecherkonfigurationen in der Wiedergabeumgebung.

Seit der Vorstellung von Dolby Atmos im April diesen Jahres auf der CinemaCon, hat die neue Audioplattform das Sounderlebnis im Unterhaltungsbereich revolutioniert. Die neue Audioplattform wurde gut von der Unterhaltungsbranche aufgenommen. Führende Hollywood-Studios wie Disney Pixar, Twentieth Century Fox, Paramount Pictures und Warner Bros. setzten diese Technologie schon in verschiedenen Produktionen ein.

Wer noch dieses Jahr in den Genuss von Dolby Atmos kommen möchte, sollte sich einen der folgenden Filme aussuchen: Merida – Legende der Highlands, Hüter des Lichts, Chasing Mavericks, Chiffbruch mit Tiger oder Der Hobbit – Eine unerwartete Reise. Wer noch etwas warten möchte, dem bleiben erst einmal folgende Filme für das nächste Jahr: Star Trek into Darkness, Gravity, Pacific Rim.

Weitere internationale Filmproduktionen mit Dolby Atmos sind bereits von Filmstudios in China, Frankreich, Deutschland, Indien, Korea, Spanien und Großbritannien in Planung oder erscheinen 2013.

Meinung von Johannes: Am Freitag hatte ich die Möglichkeit mir im ersten Kino mit Dolby Atmos in Deutschland, dem Cinecitta in Nürnberg, einen Film mit diesem neuen Soundsystem anzuschauen. Es handelte sich hierbei um “Der Hobbit”. Regisseur Peter Jackson gefiel die Idee von Atmos so gut dass sein neustes Meisterwerk gleich darüber abgemischt wurde. Effekte wie Drachen die über einen hinwegfliegen sind nur ein Effekt die den Film dadurch noch packender machen. Ich möchte wirklich nicht zuviel verraten, denn der Film ist wirklich sehenswert. Wenn euch also Der Herr der Ringe gefallen hat, dann schaut auch mal beim Hobbit vorbei! Dolby Atmos hat zusammen mit 3D dem Film den letzten Schliff verliehen und ihn noch sehenswerter gemacht! Surroundeffekte sind nun noch geschmeidiger, den mit dem Kanalprinzip (z.B. 5.1 oder 7.1) wandert der Sound einfach zu ruckartig um Raum. Bei knallharten Actionfilmen vielleicht nicht so wichtig, aber wenn es zu spannenden und ruhigen Szenen kommt, bei denen beispielsweise der Feind im Gras um einen herumwandert…

Der Kinosaal in Nürnberg hatte für Dolby Atmos seitlich je 7 Lautsprecher, hinten 8, vorne 3 und an der Decke 14 Lautsprecher, dazu dann noch 3 Subwoofer.

Autor :

Als Allrounder kümmert sich Niklas bei Newgadgets.de um alle Themengebiete der Technik

Hinterlassen Sie eine Antwort