NEC stellt das dünnste 15,6-Zoll Ultrabook der Welt vor

Am 19. Dezember 2012 von
singleimage

Zwar ist NEC im Bereich der Notebooks auf jeden Fall eine Marke, aber zumindest hier in Deutschland weiß man davon nicht wirklich viel. Auf Messen sehe ich immer wieder die interessanten Notebooks des japanischen Herstellers, aber hier in Deutschland sind die Geräte wirkliche Exoten. Mit dem NEC Lavie Z gesellt sich nun ein ultradünnes 15,6-Zoll Ultrabook ins Portfolio.

Das 15,6-Zoll Ultrabook hat einen Intel Core i7-3517U Prozessor mit einer Taktrate von 1,9 GHz verbaut, dazu 4GB Arbeitsspeicher und eine 256GB SSD. Als Betriebssystem natürlich Windows 8. Mit 1,59 Kg ist es ein Leichtgewicht unter den 15-Zöllern und mit 12,8mm Höhe das wohl dünnste 15-Zoll Notebook derzeit. Der Preis beträgt für die genannte Konfiguration 175.000 Yen, was umgerechnet ca. 1558€ sind.

Ich bin gespannt ob wir hier in Deutschland jemals dieses Ultrabook normal im Handel kaufen werden können. Man sollte aber niemals die Hoffnung aufgeben, denn auch beim Gigabyte X11 war ich mir nicht so sicher, denn Gigabyte hat im Notebookbereich in Deutschland kaum Fuß fassen können, aber jetzt ist es trotzdem im Verkauf. Ich glaube das NEC Lavie Z könnte hierzulande auch einigen ganz gut gefallen!

Quelle: NEC

via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Kommentare sind geschlossen.