NVidia stellt Tegra 4 vor, den schnellsten mobilen Prozessor der Welt

Am 7. Januar 2013 von
singleimage

Darauf haben wir bei der NVidia Pressekonferenz eigentlich nur gewartet. Es wurden zwar vorher noch zwei andere neue Produkte vorgestellt, aber der komplette Saal wartete auf diese Vorstellung und zwar auf NVidia Tegra 4.

Mit Tegra 4 hat NVidia nun den schnellsten mobilen Prozessor der Welt vorgestellt. Ausgestattet ist er mit 72 Grafikkernen und einem ARM A15 Quad-Core Prozessor. Somit ist er der erste Quad-Core A15 Prozessor! Tegra 4 wird ausserdem noch LTE unterstützen und auch die 4K Videowiedergabe.

Der Vorteil einer viel höheren Leistung beim mobilen Prozessor wurde anhand der beliebten HDR-Funktion bei Bildern demonstriert. Jeder iPhone 5 Besitzer kennt diese Funktion von seinem Smartphone. Es werden zwei Bilder gemacht, ein unterbelichtetes und ein überbelichtetes und diese Bilder werden dann zu einem “perfekten” Bild zusammengefasst. Dies dauert aber derzeit noch relativ lange, ca. 2 Sekunden. Bei stillstehenden Objekten sieht das Ergebnis auch wirklich sehr gut aus, aber wenn es dann doch etwas Bewegung in der Szene gibt, dann werden die Bilder leider nicht so gut. Mit Tegra 4 soll zukünftig einfach jedes Bild ein HDR-Bild werden, denn manchmal hat man für ein Foto leider nur einen Versuch und da sollte das Bild schon gut aussehen. Da Tegra 4 sehr schnell ist, können die beiden Bilder für das HDR-Bild nun 10x schneller aufgenommen werden als bisher.

Auch 4K soll für den Tegra 4 Chip kein Problem darstellen!

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Kommentare sind geschlossen.