CES: Harman bringt Infotainment nach Vegas

Am 9. Januar 2013

Autohersteller wie Audi und Toyota haben die CES für sich entdeckt, wie wir gestern festgestellt haben. Nun ist es auch so, dass der Infotainment-Hersteller HARMAN eine skalierbare Lösung anbieten möchte, welche wir Euch in diesem Beitrag vorstellen.

Messen sind immer Chancen. Und so hat Harman die Chance eines freien Mobilsystems wie Android OS erkannt. Diese wollen jetzt analog zu beispielsweise Audi Connect die sozialen Netzwerke, Siri, Google Voice Search und ähnliches in das Auto bringen. So können Harman zufolge nun Apps heruntergeladen werden, die diese Funktionen bedienen. Ein hauseigener AppStore macht das Entdecken dieser einfacher und so bleiben Möglichkeiten wie Radiostreaming, Hörbücher oder Social-Media-Feeds offen.

Zusätzlich kann man per kabellosen und kabelgebundenen Schnittstellen auf die Daten von iPod, Smartphone, iPad und ähnlichem zugreifen.

Zusätzlich ist es geplant, 3D Kameras wie sie beispielsweise in den Infitini-Modellen bereits verbaut werden, auch in die Navigation einzubinden. Dieses sogenannte iOnRoad soll die Wahrnehmung der Umgebung dank mehrere Kameras einfacher gestalten und so Parkrempler verhindern.

Harman hat das System im Mantel eines QNX-Betriebssystems aufgebaut und ermöglicht die Benutzeroberfläche per Android OS. Fotos sowie Videos dazu werden wir nachreichen.

Autor :

#Apple #Technik #Autos - Das charakterisiert mich wohl ziemlich gut. Ich bin seit Jahren begeisterter Apple-Nutzer und komme aus der schönen CeBIT-Metropole Hannover. Wenn man mich antreffen möchte, kann man das ganz gut auf Twitter oder Google+ tun.

Hinterlassen Sie eine Antwort