Chipentwickler von Apple und Qualcomm von AMD eingestellt

Am 23. Januar 2013 von
singleimage

AMD muss im mobilen Bereich unbedingt nachlegen und das weiß der Chiphersteller auch. Nun wurden Chipentwickler von Apple und Qualcomm eingestellt, die neuen Schwung in die SoC-Entwicklung von AMD bringen sollen.

Charles Matar wird bei AMD neuer Chef für die System-on-chip-Abteilung. Er war vorher bei Qualcomm tätig, also einem der führenden mobilen Chiphersteller. Auch hat sich AMD noch Wayne Meretsky geholt, der früher für Apple gearbeitet hat und dort unter anderem für die Chipentwicklung für das iPhone und iPad zuständig war. Er soll nun Vice President of Software IP Development werden. Im mobilen Bereich muss AMD einfach aufholen, denn wenn man zum Mitbewerber Intel schaut, dann sieht man dass dieser auch schon fleissig an mobilen Prozessoren für Smartphones und Tablets entwickelt. AMD ist neben Intel noch einer der großen x86 Chiphersteller und könnte hier beispielsweise mit stromsparenden x86 Prozessoren für Windows 8 Tablets punkten. Bisher sind alle neu vorgestellten Windows 8 Tablets mit einem Intel Prozessor ausgestattet. Auf der Computex 2012 hatte man einige Tablets und Ultrathin Notebooks vorgestellt die von einem AMD Prozessor angetrieben wurden, auf den Markt hat es leider keines dieser Geräte geschafft, was natürlich schade ist.

Wir werden die Situation von AMD natürlich weiterhin beobachten.

Quelle, via

Tags: | |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Hinterlassen Sie eine Antwort