Advertisement

Vine gestartet – Twitter für Videos

Am 25. Januar 2013 von
singleimage

Der Microblogging-Dienst Twitter hat im Oktober letzten Jahres das Unternehmen Vine aufgekauft, die sich auf Kurzvideos spezialisiert hatten. Nun wurde der Dienst gestartet.

Die Vine App ist nun im App Store für iOS Geräte verfügbar und erlaubt es dem Benutzer Kurzfilme zu drehen. Dabei hat man wirklich nur wenige Sekunden für seine Filme und zwar bis maximal 6 Sekunden. Man orientiert sich hierbei an der Mutter Twitter bei der man ja auch mit nur 140 Zeichen pro Nachricht auskommen muss. Ziel ist es in nur wenigen Sekunden amüsante, interessante oder einfach nur unsinnige Clips zu erstellen und sie mit der Community zu teilen. Wie man an den ersten Videos der Vine-Nutzer sehen kann reicht die Zeit durchaus aus um sogar kleine Geschichten zu erzählen.

Sehr interessant ist vor allem die Aufnahme der Videos, denn man muss das Video nicht an einem Stück aufnehmen. Im Aufnahmefenster muss man einfach nur den Bildschirm berühren und schon wird aufgenommen, entfernt man den Finger wieder vom Bildschirm wird die Aufnahme gestoppt. Dadurch sind auch sehr schöne Stop-Motion Clips realisierbar wie man an diesem Beispiel sehen kann. Es wird auch der Ton aufgenommen.

Ich finde die Idee toll und ich habe Vine auch gleich auf mein iPhone installiert um es in der nächsten Zeit nutzen zu können. Da der Dienst perfekt in Twitter integriert wurde, werden die Videos auch direkt unter dem Tweet angezeigt. Da Vine aber noch neu ist und wohl gerade von vielen Benutzern genutzt wird, kommt es zumindest bei mir derzeit zu Fehlern beim Uploaden.

Übrigens gibt es Vine derzeit erst einmal nur für iOS Geräte. Das Team soll aber derzeit bereits an Versionen für andere Betriebssysteme arbeiten.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Kommentare sind geschlossen.