Advertisement

Blackberry stellt Z10 und Q10 vor

Am 30. Januar 2013 von
singleimage

“Re-designed, Re-engineered, Re-invented” lautet die neue Parole von BlackBerry. Mit dem neuen BlackBerry Z10 reißt sich Blackberry von seinen Wurzeln fest und verzichtet nun komplett auf eine Tastatur. Der kleine Bruder Q10 soll hingegen die alte Ehre retten. Was sich noch verändert hat bei den Geräten, lest Ihr bei uns.

Hardware Z10

Die ersten beiden Geräte, die auf den Namen Z10 und Q10 hören, kommen mit Blackberry OS 10 daher. Auf das Betriebssystem gehen wir im nächsten Beitrag nochmals genauer ein. Wichtiger ist: Was kann die Hardware? Beim Z10 haben wir einen 4,2″ Touchscreen-Bildschirm mit insgesamt 368 ppi, was eine Auflösung von 1280×768 Pixeln bietet. Als Prozessor taktet hier der Qualcomm Snapdragon S4 Plus Dual Core mit 2x 1,5 GHz sowie 2GB Arbeitsspeicher; intern kommen weitere 16GB Speicher für Eure Daten dazu. Dieser kann mittels einer MicroSD-Karte erweitert werden. Die Rückseite des Geräts wartet mit einer 8-Megapixel-Kamera auf, wobei wir uns auf der Front lediglich mit 2 Megapixeln begnügen müssen. Beide Kameras können jedoch Full-HD-Videos aufnehmen. An Features haben wir noch das N-WLAN, NFC sowie Bluetooth 4.0. Damit das Gerät auch ordentlich durch den Tag kommt, befindet sich ein 1800 mAh-starker Akku an Bord. Trotz guter Hardware bringt das Gerät lediglich 138 Gramm auf die Waage und ist damit rund 9,3 Millimeter dick. Die Abmaße ähneln sehr denen eines iPhone 5. Preislich wird das Z10 jedoch vermutlich rund 100-150€ drunter liegen mit rund 500€. Dieser soll das Gerät endlich konkurrenfähiger machen.

BB Z10

Hardware Q10

Das Q10 hingegen hält an den Wurzeln und bietet noch eine echte QWERTZ-Tastatur, um einfaches Texten zu gewährleisten. Hier ist das Display im Vergleich zum “großen Bruder” lediglich 3,1″ groß und verfügt nur rund über 338 PPI. Die Auflösung ist mit 720×720 Pixeln angegeben.  Auch hier finden wir den TI OMAP 4470 vor mit jeweils zwei 1,5 GHz-Kernen. Speichertechnisch hat sich gegenüber dem Z10 nichts getan mit 2GB RAM und 16GB integriertem Speicher. Wenn wir den Aussagen von Blackberry Glauben schenken können, dann ist ein sehr gutes Keyboard in dem Gerät verbaut. Preislich wird sich das Gerät vermutlich an den aktuellen Bolds orientieren.

Bildschirmfoto 2013-01-30 um 19.36.02

Bildquelle: Mobilegeeks

 

Blackberry Z10 bei Amazon.de bestellen

 

Tags: | |
Autor :

#Apple #Technik #Autos - Das charakterisiert mich wohl ziemlich gut. Ich bin seit Jahren begeisterter Apple-Nutzer und komme aus der schönen CeBIT-Metropole Hannover. Wenn man mich antreffen möchte, kann man das ganz gut auf Twitter oder Google+ tun.

2 Kommentare zu “Blackberry stellt Z10 und Q10 vor”

  1. marcelobarras sagte am 30.01.2013 um 19:57

    Ist im Z10 nicht ein Qualcomm Snapdragon S4 Plus verbaut? BestBoyZ berichtet das.

  2. Mikhail sagte am 30.01.2013 um 19:59

    Habe jetzt rausgefunden, dass es tatsächlich der Snapdragon ist. Vielen Dank für den Hinweis!