Advertisement

RIM benennt sich um und bringt Blackberry10

Am 30. Januar 2013 von
singleimage

Erinnert Ihr Euch noch an RIM? Das war einmal und ist nun Geschichte. So langsam kam man zu der Einsicht, dass den Namen RIM kaum einer noch kennt und alle Geräte sowieso als Blackberry erkannt werden. Dies war auch der Grund für das Rebranding der Firma. In diesem Beitrag zeigen wir Euch jedoch auch einige interessante Features im neuen Betriebssystem BB10.

Hier ein Video, was das Rebranding nochmals genauer erklärt. Dieses zeigt den CMO Frank Boulben von RIM/Blackberry, welcher uns Einblicke in das operative Geschäft der Firma gibt.

Was verbirgt sich jedoch hinter Blackberry OS 10? Dieses soll der nächste große Wurf des Unterenehmens sein und vor allem die Produktivität der Nutzer ankurbeln. Schon immer war das Blackberry ein Business-Device und erlaubte die Trennung zwischen geschäftlichem und privatem. Dieses soll mit der aktuellen Version noch einfacher werden. Dieses wurde unter anderem damit realisiert, dass Wischgesten vom Bildschirmrand durchgeführt werden und somit kein Umschalten zwischen zwei Apps mehr notwendig ist.

Erste Redaktionen, die das Gerät in der Hand gehalten haben sind begeistert hiervon und vom guten virtuellen Keyboard des Z10. Im folgenden ein paar Highlights von BB 10 aus der Pressemitteilung:

-Im zentralen, allzeit präsenten BlackBerry® Hub, laufen alle Konversationen zusammen, egal ob private oder berufliche E-Mails, BBM™ Nachrichten oder Social Media Updates. Mit der „Peek-Funktion“ kann der BlackBerry Hub von überall schnell eingesehen werden, so dass der Nutzer immer nur einen Wisch von wichtigen Neuigkeiten entfernt ist.

-Mit BlackBerry® Flow können Features und Applikationen nahtlos ineinander fließen und der Anwender wird dabei unterstützt, Aufgaben besonders mühelos und effizient mit einer Hand zu erledigen. Zum Beispiel liefert ein kurzes Tippen auf eine Teilnehmerliste für ein Meeting eine schnelle Übersicht über die letzten Tweets oder LinkedIn-Profile der Teilnehmer. Nutzer können durch Tippen auf die Miniaturansicht eines Bildes, das gerade aufgenommen wurde, auch einfach den Picture-Editor starten, um das Bild schnell zu verändern oder einen Filter anzuwenden. Im Anschluss kann das Bild sofort mit bestehenden Kontakten geteilt werden.

-Die Tastatur passt sich an den Nutzer an und lernt, welche Wörter verwendet und wie sie genutzt werden. Diese werden dem Anwender dann für schnelleres und genaueres Schreiben vorgeschlagen.

-Mit BBM (BlackBerry® Messenger) können Nutzer Dinge, die ihnen wichtig sind, sofort teilen. BBM auf BlackBerry 10 beinhaltet Telefonie und Video-Chats. Zudem können Anwender ihren Bildschirm mit anderen BlackBerry 10-Nutzern teilen.

-Die BlackBerry® Balance™-Technologie trennt und sichert berufliche Applikationen und Daten von privaten Inhalten auf BlackBerry-Geräten.

-TimeShift, eine Kamera-Funktion, macht es möglich, mehrere Bilder direkt hintereinander aufzunehmen und stellt so sicher, dass alle Personen im Bild lächeln und die Augen offen haben. Mit StoryMaker können Fotos und Videos zu einer Collage zusammengestellt, mit Musik und Effekten hinterlegt und anschließend direkt als HD-Video geteilt werden.

-Der neue BlackBerry 10-Browser, der einen neuen Maßstab in Sachen HTML 5 Support auf Smartphones setzt, arbeitet äußerst schnell. Die Scrollfunktion und das Zoomen sind flüssig und reagieren schnell. Der Browser umfasst viele Funktionen, unterstützt mehrere Tabs, ermöglicht privates Surfen, beinhaltet einen Lese-Modus und integriert sich in die BlackBerry-Plattform, um Inhalte einfach und schnell mit anderen zu teilen.

-BlackBerry® Remember kombiniert Erinnerungen, Aufgaben und vieles mehr zu einer einzigen Anwendung. Es hilft dabei, Informationen, die auf dem Smartphone über Projekte und Ideen vorliegen, zu verwalten. Mit BlackBerry® Remember können Inhalte wie Webseiten, E-Mails, Fotos, Dokumente und andere Dateien gesammelt werden. Anschließend lassen sich, ähnlich wie bei To-Do- Listen, Aufgaben anlegen, mit einem Datum versehen und der Fortschritt der Aufgaben verfolgen. Wenn das BlackBerry 10 Smartphone mit einem beruflichen Account eingerichtet ist, werden die Microsoft® Outlook® Aufgaben automatisch drahtlos mit BlackBerry Remember synchronisiert. Wenn das Smartphone mit einem Evernote-Account eingerichtet ist, wird BlackBerry Remember sich auch mit den Evernote Workbooks synchronisieren.

-Die BlackBerry® Safeguard Technologie hilft Anwendern dabei, alles zu schützen, was privat und für das Unternehmen, für das sie arbeiten, wichtig ist.

-BlackBerry Z10 oder BlackBerry Q10 Smartphones können durch den integrierten Support für Microsoft Exchange ActiveSync® genauso einfach wie andere ActiveSync-Geräte in einem Unternehmen vernetzt und verwaltet werden. Außerdem können die neuen Geräte mit BlackBerry® Enterprise Service 10 aktiviert werden, um einen sicheren Zugang zu beruflichen E-Mails, „hinter der Firewall“-Anwendungen und Daten zu erlangen und um von weiteren Sicherheits- und Enterprise-Mobility-Management-Funktionen zu profitieren.

-Die BlackBerry® World™ enthält bereits 70.000 BlackBerry 10-Applikationen und einen breiten Katalog an Musik, Videos und Filmen. Die meisten Filme werden zudem ab DVD-Start in der BlackBerry® World™ verfügbar sein. Zudem sind Facebook-, Twitter-, LinkedIn- und Foursquare-Apps für BlackBerry 10 auf den Geräten vorinstalliert und BlackBerry 10-Kunden haben Zugang zu weiteren weltweit führenden Applikationen. Zu den Anbietern dieser Apps gehören unter anderem Disney, Cisco, Skype und Rovio.

Bildquelle: The Verge

Tags: | | | |
Autor :

#Apple #Technik #Autos - Das charakterisiert mich wohl ziemlich gut. Ich bin seit Jahren begeisterter Apple-Nutzer und komme aus der schönen CeBIT-Metropole Hannover. Wenn man mich antreffen möchte, kann man das ganz gut auf Twitter oder Google+ tun.

Kommentare sind geschlossen.