Apple: Bald kein Mac Pro mehr in Europa

Am 31. Januar 2013 von
singleimage

Am 01. März ist es soweit. Apple lässt den Mac Pro aus dem Store verschwinden. Was der Grund dafür ist, erfahrt Ihr bei uns.

screen-shot-2012-06-04-at-9-47-21-pmWollt Ihr die geschönte Version hören oder die Realität? Wie wär’s mit beidem? Man gab in Cupertino heute bekannt, dass der Mac Pro vom Markt verschwinden soll per 01.03. Dies werde damit begründet, dass man bei Apple Wert lege auf die “Post-PC-Era”, sprich vollständige Arbeit ohne den Rechner selbst. Die Workstation war sehr beliebt in Studios und Agenturen, weil er enorme Leistung bot. Leider gab es in den letzten Jahren dafür kaum Updates.

Was die Wahrheit ist? In der EU gibt es eine neue Richtlinie, die der Mac Pro leider nicht erfüllt in der aktuellen Auflage. Dabei handele es sich wohl um mehrere Faktoren wie beispielsweise das Netzteil bzw. die Stromversorgung. Ein Relaunch wäre finanziell nicht sinnvoll für Apple. Hier ein Zitat eines Insiders:

As of March 1, 2013, Apple will no longer sell Mac Pro in EU, EU candidate and EFTA countries because these systems are not compliant with Amndment 1 of regulation IEC 60950-1, Second Edition which becomes effective on this date. Apple resellers can continue to sell any remaining inventory of Mac Pro after March 1. Apple will take final orders for Mac Pro from resellers up until February 18th for shipment before March 1 2013. Countries outside of the EU are not impacted and Mac Pro will continue to be available in those areas. [...] Of course, these new standards do not block Apple from selling a new generation of its Mac Pro in Europe. Apple’s next Mac Pro design will surely be built with Europe’s new product standard in mind.

Natürlich handelt es sich dabei nicht um ein offizielles Apple-Statement. Dadurch bleibt Apple nach wie vor die Möglichkeit, die aktuellen EU-Richtlinien zu berücksichtigen und einen übearbeiteten Mac Pro herauszubringen. Wenn sich nichts ändert, dann wird in Zukunft der 27″-iMac das Flaggschiff von Apple sein. Wer schon länger mit dem Mac Pro liebäugelt, weiß nun, dass er zuschlagen sollte, weil aller Voraussicht nach kein Update mehr kommt.

 

 

Quelle

 

 

Tags: |
Autor :

#Apple #Technik #Autos - Das charakterisiert mich wohl ziemlich gut. Ich bin seit Jahren begeisterter Apple-Nutzer und komme aus der schönen CeBIT-Metropole Hannover. Wenn man mich antreffen möchte, kann man das ganz gut auf Twitter oder Google+ tun.

Kommentare sind geschlossen.