Sega ist zurück! Zumindest mit Notebooks

Am 18. Februar 2013 von
singleimage

Ich kann mich noch gut daran erinnern als Sega noch einer der großen Player im Konsolenmarkt war. Diese Zeiten sind nun leider vorbei, aber Sega gibt es noch und man hat sich als Publisher eher auf Spiele als auf Hardware konzentriert. Nun steigt Sega aber in den Notebookmarkt ein.

Es wurden vier Notebooks vorgestellt, die an die glorreichen Zeiten von Sega erinnern sollen. Sie sind allesamt nach den alten Konsolen designt. So gibt es ein Mega Drive, ein Sega Saturn und auch Fans der Dreamcast wurden nicht vergessen.

Es gibt unterschiedliche Konfigurationen, darunter Einsteigermodelle mit integrierter Grafik und auch High-End Modelle mit starker dedizierter Grafik. Wer nun denkt Sega hätte hier einen Emulator mitgeliefert um einige alte Spiele auch auf dem Sega-Notebook zu zocken, der muss leider enttäuscht werden. Zwar wäre das für Sega nicht wirklich viel Aufwand gewesen, aber man hat sich leider nicht dafür entschieden.

Die Notebooks liegen preislich zwischen 99.750 Yen und 194.250 Yen (umgerechnet ca. 804€ und 1.566€). Es gibt auch leider keine Infomationen ob diese Notebooks auch ausserhalb Japans verkauft werden sollen.

Quelle, via

Tags: | |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Hinterlassen Sie eine Antwort