Alle Informationen zur Sony PlayStation 4

Am 21. Februar 2013 von
singleimage

Sony hat um Mitternacht deutscher Zeit in New York die Zukunft der PlayStation vorgestellt – die Sony PlayStation 4. Hier findet ihr alle Informationen zu der neuen Konsolengeneration mit seinen Features, technischen Daten und kommenden Spielen.

Kommen wir erst einmal zum Technischen

Natürlich muss eine Next-Gen Konsole auch eine tolle Hardware bieten. Sony hat sich hier AMD als einen großen Partner ausgesucht und in der PlayStation 4 arbeitet ein AMD Achtkernprozessor (x86-64 Codename Jaguar), dazu auch eine aktuelle Grafikeinheit auf die Sony und AMD aber derzeit nicht weiter eingehen. Es wurde nur bekanntgegeben dass die 18 Grafikkerne zusammen 1,84 Teraflops Rechenleistung erreichen können, diese Leistung kann von den Entwicklern für die Grafik, die Physik oder natürlich auch beides genutzt werden. Dazu gibt es 8 GB GDDR5 Systemspeicher (zum Vergleich: Die PS3 hatte 256MB..). Die PlayStation 4 hat also einen gehörigen Leistungsschub bekommen um es auch zukünftig den Entwicklern zu ermöglichen atemberaubende Spiele zu entwickeln. Und keine Sorge, auch wenn Sony viel in der Cloud erledigen möchte, das Blu-ray Laufwerk wird erhalten bleiben! WLAN 802.11n, USB 3.0, Bluetooth 2.1, HDMI, ein optischer Audio-Ausgang und sogar ein analoger AV-Ausgang sind vorhanden. Welche Speichervarianten es zum Launch geben wird hat Sony aber nicht genannt.

Sony PlayStation 4 Controller

Der neue Controller – Mit Share Button und TouchPad. Ein Bild der Konsole selbst bleibt und Sony aber noch schuldig.

Und jetzt zu den neuen Features der PS4

Gute Hardware reicht heutzutage einfach nicht mehr, es müssen auch nützliche Services und tolle Features her um eine Next-Gen Konsole zum Erfolg zu bringen. Mit Shared Game Experiences können Spielesequenzen einfach ausgewählt und direkt hochgeladen werden. Man muss am Controller nur den SHARE-Button drücken, kann dann die letzten Minuten seines Gameplays anschauen und einen bestimmten Bereich auswählen und dann wieder zum Spiel zurückkehren, das Video wird einfach im Hintergrund bereits hochgeladen. Ebenfalls sehr interessant ist die Partnerschaft mit UStream, denn es ist möglich eine Spielesession direkt zu streamen und auch Freunde als Zuschauer zu haben die nicht neben euch auf der Couch sitzen, sondern vielleicht tausende Kilometer entfernt. Während des Livestreamings eures Spiels können eure Freunde bzw. die Zuschauer Kommentare hinterlassen um euch beispielsweise anzufeuern, niederzumachen oder um euch Tipps zu geben. Zuschauer können auch aktiv eingreifen, beispielsweise Heiltränke reichen oder spezielle Waffen.

Bei der PlayStation 3 wurde Remote Play mit der PSVita ja bereits eingeführt, aber bei der PlayStation 4 will man das Konzept weiterführen. So kann man beispielsweise sein PS4 Spiel einfach auf die Konsole übertragen lassen und dann über WLAN auf dem 5-Zoll Display der PSVita weiterzocken. Mit der PlayStation App für iOS und Android sollen auch Smartphones und Tablets zum zweiten Bildschirm werden. Einmal installiert können so beispielsweise Karten auf dem Tablet angezeigt werden statt auf dem Fernseher, bestimmt sehr spannend bei Abenteuerspielen. Auch kann man mit der App unterwegs PlayStation 4 Spiele kaufen und diese direkt auf seine Konsole übertragen lassen. Oder man schaut seinen Freunden bei einem Spiel zu wie bereits oben beschrieben.

Sony PlayStation 4 Top

Das Sony PlayStation 4 Logo

Lange Wartezeiten bis man endlich mal ein Spiel fortsetzen kann sollen auch der Vergangenheit angehören, die PS4 kann einfach ausgeschaltet werden und beim Einschalten ist man genau wieder im Spielgeschehen und kann sofort loslegen. Keine nervige Bootzeit der Konsole mehr, etc. Generell will Sony die Wartezeiten so gering wie möglich halten, so können Spiele einfach im Hintergrund heruntergeladen werden, auch Updates können beispielsweise auch im Stand-by Modus geladen und installiert werden. Digitale Spiele können übrigens auch schon angespielt werden, während sie heruntergeladen werden! Man kauft also ein Spiel und es werden die ersten benötigten Daten heruntergeladen und während man schon am Spielen ist, lädt sich das Spiel im Hintergrund fertig. Wartezeiten werden aufs Minimum reduziert.

Wer noch alte PlayStation-Spiele zu Hause liegen hat, der sollte auch die dazugehörige Konsole lieber behalten und pflegen damit sie lange hält. Die Sony PlayStation 4 ist nicht abwärtskompatibel, zumindest nicht nativ. Sony ermöglicht es euch aber über die Cloud auch alte Titel spielen zu können. Dabei wird es aber höchstwahrscheinlich nicht die gleiche Spielevielfalt geben, wer also noch eine große Sammlung an Spielen zu Hause hat wird diese wohl auch in Zukunft noch auf den jeweiligen Konsolen spielen müssen.

Sony plant den Launch der neuen Konsole noch rechtzeitig zur Weihnachtszeit 2013 und wird zusammen mit seinen Partnern auch vorher noch weitere Informationen zu neuen Spielen und Services veröffentlichen. Ein Preis wurde noch nicht genannt.

Die Spiele

Natürlich wurden auf der Pressekonferenz auch ein paar Spiele und Demos gezeigt, damit wir auch mal sehen können was die neue PlayStation 4 leisten kann.

Einer der Launchtitel wird Knack, ein Spiel das auf dem ersten Blick nicht wirklich atemberaubende Grafik abliefert und eher an einen Disney/Pixar-Film erinnert. Aber im Trailer kann man sehen dass viel Physik im Spiel vorhanden ist und das könnte wirklich interessant werden. Hier ein Trailer dazu.

Hier seht ihr einen Ausschnitt aus dem Spiel Killzone Shadow Fall, dieser Ausschnitt wurde direkt von der PlayStation 4 aufgenommen und dan auf Facebook hochgeladen.

Meine Meinung

Die Zukunft der PlayStation wurde nun also vorgestellt. Die PlayStation 4 hat einen ordentlichen Leistungsschub bekommen, der auch bitter nötig war. Die Grafikeinheit der PS3 erreichte bis zu 400GFlops, nun sind 1,84 TFlops möglich. Was die Entwickler auch freuen dürfte ist die massive Aufstockung des Arbeitsspeichers. Statt 256MB wie bei der PS3 gibt es nun ganze 8GB und damit lässt sich dann wirklich gut arbeiten. Der geringe Arbeitsspeicher der PS3 hat schon bei so einigen Entwicklerstudios für Ärger gesorgt. Die neuen Features der Konsole gefallen mir, auch wenn ich diese natürlich vorher erst einmal selbst antesten möchte. Die Möglichkeit nun direkt sein Gameplay ohne große Zeitverzögerung ins Netz laden zu können finde ich dabei sehr interessant! Auch das Streaming und die Möglichkeit dass ich beim Spielen auch Zuschauer haben kann. Es ist natürlich schade dass Sony die Konsole nicht gezeigt hat, vielleicht ist das Design noch nicht final, vielleicht will man aber auch die Spannung noch ein bisschen aufrechterhalten, wer weiß. Da ich aber wirklich eher der technische Typ bin, ist es mir lieber sie haben jetzt schon die technischen Daten veröffentlicht. Die Konsole wird wohl erst in ca. 9 Monaten auf den Markt kommen, da kann ich also auch noch ein bisschen auf das Design warten. Sony wird wahrscheinlich auf den einschlägigen Messen wie der E3 in Los Angeles im Juni und der gamescom in Köln im August die Konsole final mit dem Design zeigen. Ich bin aber eher gespannt was die Entwickler mit den neuen Möglichkeiten anstellen und welche neuen, innovativen und grafisch anspruchsvollen Spiele entstehen werden.

Nun muss noch der Preis stimmen und es kann losgehen :)

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

6 Kommentare zu “Alle Informationen zur Sony PlayStation 4”

  1. Hank sagte am 21.02.2013 um 11:05

    Beeindruckende Bilder!
    Der Leistungsschub wird sicherlich viele tolle Spiele hervorbringen und viel kreative Nutzer aufblühen lassen. Der Preis wird sehr hoch angesetzt sein, wie bei allen PS Konsolen am Anfang.
    Aber irgendwann auch für den zarten Geldbeutel erreichbar sein. Bis dahin heißt es, gespannt sein was noch kommt!

  2. Cloudia sagte am 21.02.2013 um 11:10

    Sony geht den richtigen Schritt, ich hätte es aber konsequenter gemacht! Keine Spiele mehr auf Blu-Ray, nur noch Downloads oder die Cloud.

    Sie können doch sogar schon Spiele starten die noch nicht komplett herunter geladen sind, wieso dann nicht den nächsten Schritt und Spiele komplett streamen?

  3. ZaMii sagte am 21.02.2013 um 12:45

    Hallo wie geil!?

  4. Noel sagte am 21.02.2013 um 13:36

    Na toll jetzt hab ich mir gerade eine Playstation 3 gekauft

  5. [...] {via newgadgets.de} [...]

  6. Fabian sagte am 17.06.2013 um 13:22

    Die PS4 ist konkurrenzlos, da Microsoft ihr Grab geschaufelt hat, ich hoff nur das sich Microsoft endlich aus der videospielbranche zurückzieht, da sie ja schon genug schaden angeerichtet haben.

Hinterlassen Sie eine Antwort