Angespielt: Plants vs. Zombies: Garden Warfare

Am 14. Juni 2014

Bei Plants vs. Zombies: Garden Warfare bekämpfen sich die beliebten Charaktere aus Plants vs. Zombies-Spielen in guter alter Third-Person Manier. Bei dem Spiel handelt es sich um einen fast reinen Online-Fun-Shooter aus dem Hause EA.

Das coolste am Spiel ist natürlich das abgefahrene Design: Die Levels sind alle sehr bunt und abwechslungsreich gestaltet und auch die Spielfiguren sind allesamt gut und albern animiert. Da das Spiel auf der Frostbite 3 Grafikengine basiert, liefert die Xbox-One-Version dank fast immer stabilen 60 Bildern pro Sekunde ein gutes und sauberes Ergebnis ab.

Anders sieht es bei der Xbox-360-Version aus, so wirkt die Kulisse hier reichlich unsauberer als die One Version. Zusätzlich kämpft die 360-Version mit einigen technischen Problemen wie z.B. spätes laden der Texturen.

In Plants vs. Zombies: Garden Warfare gib es leider nur 4 wirkliche Multiplayer Modi. Zu einem wäre da der klassische Team-Deathmatch-Modus, bei dem der Spieler mit den ersten 50 Abschüssen gewinnt. Dann gibt es noch den Gartenzwergbomben-Modus, wo es darum geht die Kontrolle über die Gartenzwergbombe zu gewinnen, um mit dieser dann entweder die drei Gärten oder die drei Friedhöfe des jeweils anderen Teams zu zerstören. Im letzten VS Multiplayer Modus „Gärten und Friedhöfe“ versuchen die Zombies die Gärten der Pflanzen zu zerstören. Der meiner Meinung nach beste Spielmodus ist der Gartenkommando-Modus. Dieser ist auch der einzige Modus im Spiel den man alleine spielen kann. Ziel ist es seinen Garten mit bis zu 3 weiteren Mitspielen vor zehn Zombiewellen zu beschützen. Dabei werden die Zombiewellen von mal zu mal schwerer, bis am Schluss die sogenante Bosswelle kommt, bei der man dann z.B. gegen ein Riesen-Zombie kämpfen muss.

Das wohl wichtigste am Spiel ist der Stickerladen wo man seine aus den Onlinespielen verdiente Münzen für Boosterpackungen ausgeben kann. In den Boosterpackungen findet man neue Topfpflanzen, aber auch Waffen und Spieler-Upgrades sind dort enthalten.

Video

Hier findet ihr unseren Video-Testbericht zu dem Game.

Fazit

Plants vs. Zombies: Garden Warfare ist ein witziger und guter Fun-Shooter geworden, dem es aber leider am Umfang mangelt. Jüngeren Spielern und Fans von Plants vs Zombies kann ich das Spiel wärmstens empfehlen. Wer aber meint hier einen Online-Shooter ala Call of Duty oder Battlefield 4 zu bekommen, wird leider enttäuscht sein.

Kaufen

Wir versuchen euch immer von den neusten Produkten zu berichten, dies ist natürlich mit einem enormen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden. Wenn ihr Interesse an dem Produkt habt und ihr über die folgenden Links einkauft, bekommen wir einen kleinen Prozentsatz vom Shopbetreiber, für euch bleibt der Preis natürlich gleich! Vielen Dank für euren Support!

Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare (PC)

Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare (Xbox One)

Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare (Xbox 360)

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar