Advertisement

Crunchpad ist jetzt JooJoo

Am 10. Dezember 2009

Alle die sich mit dem Crunchpad beschäftigt haben werden es mitbekommen haben, das “Crunchpad” ist nicht mehr. Wer sich aber in das damalige Crunchpad verliebt hat, für den gibt es noch einen Hoffnungsschimmer, denn es wird als JooJoo auf den Markt kommen. Aus den damaligen 200US$ sind nun 499US$ geworden, ansonsten hat das Gerät immer noch ein 12-Zoll Touchscreen welches kapazitiv ist. Auf dem Hands On Video ist es wirklich interessant als Surfing-Machine für die Couch, aber für 499US$ dann doch etwas teuer. Man muss bedenken das es sich hierbei zwar um Intel Atom Hardware handelt wie sie auch in den meisten UMPCs/MIDs verbaut ist, aber hier kein Windows zum Einsatz kommt, sondern eine selbst entwickelte Benutzeroberfläche die nur für das Web geeignet ist.

<via>

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Kommentare zu “Crunchpad ist jetzt JooJoo”

  1. Freddy sagte am 10.12.2009 um 22:51

    Ich bekomme Gänsehaut wenn ich das Video sehe… weiß nicht warum :)

  2. kwe sagte am 12.12.2009 um 15:35

    Der Name ist doch voll ätzend. Das wird ein Flopgerät.