Ford Remote Parking in Aktion (mit Video)

Am 2. Juli 2015

Beinahe jeder Hersteller arbeitet an autonomen Fahrzeugen und da macht natürlich auch Ford keine Ausnahme. Das US-Automobilunternehmen arbeitet aber auch an autonomen Assistenzsystemen wie sie auf der Ford Trend Conference 2015 zeigten.

Mit Ford Remote Parking parkt der Wagen zum Beispiel von selbst in eine Parklücke ein. Die meisten von euch kennen sicherlich aktive Parkassistenten bei denen sich das Lenkrad dreht und der Fahrer nur noch Gas und Bremse betätigen muss. Ford Remote Parking geht da noch einen Schritt weiter und lässt das Auto selbstständig in die Parklücke fahren, ob der Fahrer nun drin sitzt oder draußen steht spielt keine Rolle. Einfach nur den Knopf auf der Fernbedienung drücken und schon startet der Motor und das Fahrzeug setzt sich in Bewegung und startet den Parkvorgang. Wie man im Video sehen kann kann der Wagen ganz normal vorwärts einparken, dabei ist es auch nicht schlimm wenn man ihn etwas schief vor die Parklücke gesetzt hat, durch autonome Lenkbewegungen findet er schon seinen Weg. Dieses System macht vorallem dann Sinn wenn die Parklücke eng ist oder man beispielsweise in einer Garage parken möchte. Auch dies wurde demonstriert und klappte wunderbar und flott. Rückwärts in die Parklücke einparken war auch kein Problem. Beim Parkvorgang achtet das Fahrzeug natürlich auch genau auf seine Umgebung und so stoppte er wenn sich eine Person in den Weg stellte.

Eine etwas modifizierte Variante dieses Systems könnte man auch einsetzen um Anhänger leichter mit dem Auto zu verbinden. Auf Knopfdruck kann der Wagen nach hinten rollen bis zu dem Punkt an dem man dann einfach den Anhänger befestigen kann, man würde sich so Zeit einsparen und könnte die Aufgabe alleine erledigen.

Ford Remote Parking ist ein Projekt bei dem Ford-Entwickler aus den USA und Deutschland zusammenarbeiten, ich musste da noch mal nachfragen, da ein Kölner Kennzeichen in San Francisco doch etwas auffällig war. Dieses Fahrerassistenzsystem ist derzeit noch nicht in den Fahrzeugen von Ford verbaut, könnte aber vielleicht in naher Zukunft eine Sonderausstattung werden. Es würde beispielsweise gut zum Ford Mondeo passen. Diesen hatten wir übrigens auch letztens im Test, unser Video dazu habe ich hier eingebunden.

Die Entwickler bei Ford arbeiten da im Hintergrund schon an ein paar tollen Ideen und Systemen. Natürlich kann man jetzt noch nicht alles zeigen, aber es war doch schon schön einen kleinen Einblick hinter die Kulissen zu bekommen, was wir vielleicht bald in den Fahrzeugen des Herstellers finden können.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar