Wenn das Selfie tödlicher ist als ein Haiangriff

Am 13. Februar 2016 von
singleimage

Es ist immer wieder interessant Statistiken über Todesfälle zu sehen. Manchmal ist die Todesursache doch etwas skuriler als man glaubt. Denkt man z.B. an Haie, dann könnte man meinen sie wären für eine große Anzahl an Todesopfern verantwortlich, es gibt aber deutlich gefährlichere Dinge die einen umbringen können, wie z.B. Selfies.

Die Infografik von Statista zeigt an einigen Beispielen ungewöhnliche Todesursachen im Jahr 2015. Haiattacken liegen hier auf einem sehr niedrigen Platz mit 8 Todesfällen. American Football hat hier schon mehr Todesopfer zu beklagen. Sehr eigenartig sind die Todesfälle durch Selfies, immerhin 28.

Infografik Selfies Haie

Nun könnte man sich natürlich fragen wie man bitteschön durch ein Selfie sterben kann. Das liegt wohl eher daran dass ein Selfie für manche Jugendliche, aber auch Erwachsene im Zeitalter von Facebook und Co. immer wichtiger wird. Es muss beeindrucken, viele Likes erzielen, etc. Da stellt man sich auch gerne mal bei einer Klippe ganz nach vorne um eine atemberaubende Aussicht zu bekommen oder, was ich schon selbst einmal gesehen habe, auf Bahngleise. Da kann man wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln. Hintergrundinformationen zu den Zahlen der Infografik gibt es übrigens hier.

Auch Unachtsamkeit bei der Smartphonenutzung hat sicherlich schon viele Leben gekostet. Manchmal sieht man Leute selbst beim Zebrastreiben nur auf ihr Smartphone glotzen, anstatt sich auf die Straße zu konzentrieren. In Deutschland, wo der Zebrastreifen noch eine Funktion hat vielleicht nicht so gefährlich wie in Asien wo die Fahrer sich meist herzlich wenig für die weißen Striche interessieren.All dass soll uns auf jeden Fall ermahnen doch ein bisschen weniger auf das Smartphone zu schauen wenn man unterwegs ist. SMS bzw. Nachrichten am Steuer sind ja sowieso tabu, aber auch als Fussgänger ist man manchmal besser bedient wenn man sich auf die Mitmenschen und die Umgebung konzentriert.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar