samsung ssd

devolo Home Control Testbericht

Am 2. Mai 2016 von
singleimage

Ein smartes Zuhause, das ist der Traum von vielen. Nicht jeder hat aber das Geld für eine maßgeschneiderte Lösung die bei einem Neubau direkt ins Haus eingebaut werden kann. Hersteller wie devolo bieten hier Nachrüstkits an um auch nachträglich noch die eigenen vier Wände smarter zu machen. Wir haben das devolo Home Control mit all seinen Erweiterungselementen einmal ausprobiert, hier könnt ihr nachlesen ob das System hält was es verspricht.

devolo Home Control Starter Paket

Das Starter Paket ist der perfekte Start um sein Zuhause smarter zu machen. Es beinhaltet die Home Control Zentrale über die alle Befehle geleitet werden und die das Herzstück der Home Control Lösung darstellt. Dazu gibt es noch eine Schalt- und Messsteckdose, damit könnt ihr beispielsweise bereits eine Lampe einschalten wenn ihr das Haus betritt. Wodurch dies erkannt wird? Ganz einfach, im Starter Paket ist auch noch ein Tür- / Fensterkontakt enthalten, dadurch kann ein entsprechendes Signal über die Zentrale durchgegeben werden. Dieses Set aus den drei Elementen bildet also schon einmal den ersten Schritt in Richtung Smart Home. Devolo hat auf seiner Webseite übrigens auch ein Demohaus, hier kann man sehen wie die Benutzeroberfläche in Aktion aussieht.

devolo home control starter kit

Devolo hat hier noch einige weitere Elemente im Angebot, mit der man sein Zuhause schrittweise erweitern kann, so z.B. einen Rauchmelder, einen Bewegungsmelder, eine Kamera oder ein Heizkörperthermostat.

devolo Home Control GUI - 2

Einrichtung eines Gerätes, in diesem Beispiel die Schaltsteckdose mit meiner Lampe im Büro

Einrichtung

Die Einrichtung gestaltet sich einfach. Ihr müsst euch nur registrieren und die Zentrale an eine Steckdose anschließen. Diese muss dann noch mittels des beigelegten Netzwerkkabels mit eurem Router verbunden werden um eine Verbindung mit dem Netzwerk und dem Internet zu bekommen. Eingerichtet habe ich mein Home Control über die Webseite, da es auf jeden Fall schneller geht. Nachdem man sich auf Mydevolo.com eingeloggt hat, kann man ein neues Home Control einrichten. Da man ja mehrere in sich geschlossene Systeme haben kann, z.B. für Zuhause, die Ferienwohnung, etc., muss man erst einmal Namen vergeben. Die Zentrale wird auch direkt erkannt und dann kann man zusätzliche Geräte anschließen. In meinem Büro habe ich die Schalt- und Messsteckdose mit der Lampe verbunden. Mir wird nun der Verbrauch der Steckdose angezeigt und ich kann sie über das Netz ein- und ausschalten. Was mich beeindruckt hat, ist wie schnell die Befehle übertragen werden. Es dauert so ca. eine Sekunde und schon ist der Befehl übertragen und meine Lampe ein- oder ausgeschaltet, so muss das sein. Gefällt mir richtig gut!

devolo Home Control GUI - 3

Die aktuellen Geräte und ihr Status werden in der Benutzeroberfläche gezeigt

Für die jeweiligen Geräte können auch Szenen und Regeln festgelegt werden. So kann man beispielsweise mehrere Lampen in eine Szene packen und diese dann über die Regel: WENN die Tür geöffnet wird, DANN aktiviere SZENE „Alle Lampen an“ aktivieren. Eine richtig tolle und einfache Möglichkeit hier komplexe Funktionen einzuspielen.

devolo Home Control GUI - 4

Die Steckdose zeigt mir sogar an wieviel Energie gerade verbraucht wird und wieviel kWh bisher verbraucht wurden!

Nun zu den anderen Home Control Geräten die mit dem System verbunden werden können.

devolo Home Control GUI - 1

Das System lässt sich schnell und einfach erweitern

devolo Home Control Bewegungsmelder

Der Bewegungsmelder ist genau dort interessant wo man Bewegungen gut registrieren kann. Ich habe meinen nun im Flur angebracht. Der Tür-/Fensterkontakt ist ja an meiner Haustür, sollte aber jemand durch das Fenster einsteigen werde ich dies auch mitbekommen, da der Bewegungsmelder dies dann erkennt und Alarm schlagen kann. Dank doppelseitiger Klebefolie kann man ihn auch ohne bohren anbringen. Wenn man es dann doch final bzw. fest anbringen möchte, gibt es auch die Möglichkeit ihn mittels Schrauben zu befestigen, die auch im Lieferumfang sind.

devolo Home Control Bewegungsmelder

Falls der Bewegungsmelder eine Bewegung in seinem Blickfeld registriert, kann man über Smartphone, Tablet oder PC gewarnt werden. Dank Temperatursensor kann auch zwischen Menschen, Tieren und Objekten unterschieden werden. Der Bewegungsmelder ist also ideal wenn man z.B. Nachts in die Küche will und den Schalter nicht findet, hier kann man ihn einfach so einstellen dass er das Licht einschaltet wenn eine Bewegung erkannt wird. Natürlich kann er aber auch so eingerichtet werden dass er eine Benachrichtigung per SMS oder Email abgibt, falls man nicht zuhause ist. So kann man dann z.B. die Nachbarn oder die Polizei anrufen.

devolo Home Control Raumthermostat

Das Raumthermostat bildet die zentrale Temperatursteuerung im Haus, wie man es z.B. auch in Hotels gewohnt ist. Einfach an der Wand anbringen und schon wird einem die Temperatur angezeigt und man kann diese ganz nach Wunsch ändern. Die Befehle werden dann an das Home Control Heizkörperthermostat weitergegeben, welches dann den Rest erledigt. Eine weitere Funktion ist auch das Erkennen von niedrigen Temperaturen, falls z.B. die Heizung ausgefallen ist. Hier wird man dann vom System benachrichtigt und kann entsprechend weitere Schritte einleiten. Das Display ist beleuchtet, was natürlich auch super praktisch ist um auch schnell bei Dunkelheit die Temperatur ablesen und regeln zu können. Das Raumthermostat sorgt dafür dass eure Wohlfühltemperatur auch an dem Ort herrscht an dem ihr euch befindet und nicht nur am Heizkörper selbst.

devolo Home Control Raumthermostat - 2

devolo Home Control Heizkörperthermostat

Das Heizkörperthermostat ist kompatibel mit Danfoss RA-Ventilen, sowie den meisten Ventilen mit Schraubgewinde M30x1,5 (z.B. Heimeier, Junkers, Oventrop, Rossweiner, Honeywell-Braukmann). Am Thermostat selbst kann man die Temperatur durch die Knöpfe regeln, man muss ihn nicht mehr drehen. Was auch noch angenehm ist, das Display zeigt die aktuelle Temperatur an und ist auch noch beleuchtet. Betrieben wird er durch zwei AA-Batterien. Ich habe den Heizkörperthermostat nun im Badezimmer verbaut. So kann ich per App bereits direkt nach dem Aufstehen die Heizung hochdrehen damit es im Bad schön warm ist wenn ich so langsam wach geworden bin. Perfekt!

devolo Home Control Heizkoerperthermostat

devolo Home Control Rauchmelder

Seit einiger Zeit ist es ja sowieso Pflicht Rauchmelder in den Räumen zu haben, wieso nicht auch einen smarten Rauchmelder, der nicht nur bei Rauch einen Alarm abgibt, sondern auch der Zentrale signalisiert dass hier etwas nicht in Ordnung ist. So bekommt man es auch mit wenn man nicht zuhause ist oder im Urlaub.

devolo Home Control Rauchmelder

Der Rauchmelder ist etwas größer als mein „normaler“ Rauchmelder den ich bisher nutze. In der Mitte befindet sich eine transparente Taste mit der man den Rauchmelder auf Funktion testen kann. Betrieben wird er mit einer CR123a Batterie, die im Lieferumfang enthalten ist. Auch sind die Dübel und die Schrauben für die Montage beigelegt.

devolo Home Control Funkschalter

Der Funkschalter bietet dem Benutzer die Möglichkeit verschiedene Home Control Elemente zu steuern. Dank der einstellbaren Regeln kann man ihn so z.B. als Lichtschalter nutzen, aber ebensogut als Alarmknopf. Im Lieferumfang ist eine große Schalterwippen, damit hat man dann zwei programmierbare Tasten, oder zwei Schaltwippen, damit hat man dann vier verschiedene Tasten. Ich habe mich für die zwei Wippen entschieden. Als Regel habe ich nun eingestellt: WENN Taste 1 gedrückt wird UND die Lampe im Büro ausgeschaltet ist, DANN wird sie eingeschaltet. Dann noch die Regel: WENN Taste 1 gedrückt wird UND die Lampe im Büro eingeschaltet ist, DANN wird sie ausgeschaltet.

Und schon habe ich einen Ein- und Ausschalter für eine Lampe. Ich könnte dies nun theoretisch für drei weitere Lampen einstellen und könnte mit einem Taster gleich vier Lampen steuern. Natürlich ist da aber noch mehr drin. Dank der Szenen kann man auch mit einem Tastendruck die komplette Hausbeleuchtung ein- oder ausschalten. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Damit es aber Spass macht sollte man schon so einige Schalt- und Messsteckdosen haben um damit Lampen steuern zu können. Empfehlenswert ist auf jeden Fall eine pro Raum um hier wenigstens eine Lampe einschalten zu können. Per Knopfdruck könnte man hier z.B. per Hiezkörperthermostat die Heizung im Bad aufdrehen nach dem Aufstehen, nur mal so als Idee 🙂

devolo Home Control Fernbedienung

Man kann das devolo Home Control natürlich über die devolo App nutzen, aber manchmal ist es doch praktischer wenn man ein vordefinierte Funktionen einfach per Knopfdruck auslösen kann, vor allem wenn man es eilig hat und schnell das Haus verlassen muss. Mit der Home Control Fernbedienung ist das möglich. Hier hat man vier Tasten und jede der Tasten kann man mit verschiedenen Funktionen belegen. So kann man beispielsweise beim Verlassen der Wohnung die Taste drücken und es werden alle Geräte ausgeschaltet oder man drückt die Taste und der Heizkörper regelt sich herunter. Es können entweder einzelne Home Control Bausteine, Gruppen oder Szenarien gesteurt werden. Die Reichweite beträgt dank zukunftssicherer Z-Wave Funktechnik bis zu 100 Meter.

Der Schlüssel macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Er ist aus Kunststoff und hat einen Metallrahmen. Es stehen vier Tasten zur Auswahl, Taste 1 und 2 sind groß und können z.B. für wichtige Funktionen genutzt werden, Taste 3 und 4 sind etwas kleiner, so kann man diese auch leichter voneinander unterscheiden und diese vielleicht für speziellere Funktionen einsetzen. Um die Tasten nicht versehentlich zu betätigen, kann eine Plastikkappe über diese geschoben werden, die ein versehentliches Betätigen ausschließt.

Die Fernbedienung kann einfach über die devolo App programmiert werden, so können die Funktionen schnell auf die jeweiligen Tasten gelegt werden und man ist good to go.

Hardware anderer Hersteller

devolo Home Control ist seit letztem Jahr auch offen für Hardware anderer Hersteller, so kann man auch die Philips Hue Lampen nutzen und Hardware von Netatmo und Nest. Leider konnte ich es nicht ausprobieren, da ich keine andere Hardware zur Hand hatte.

Fazit

devolo hat mit seinem Home Control alles richtig gemacht. Die einzelnen Elemente machen einen guten Eindruck und erfüllen allesamt ihren Zweck sehr gut und zuverlässig. Das Online-Portal bietet einen guten Überblick über das persönliche Smart Home und auch die Erstellung der Szenen und Regeln ist einfach und geht schnell von der Hand. Es ist sogar so einfach dass ich es meine Eltern machen lassen kann und die verstehen normalerweise nicht wirklich etwas von Technik. Dank der übersichtlich gestalteten Oberfläche aber kein Problem. Ein sehr stimmiges System dass bei der Einrichtung und Nutzung Spass macht, da es einfach nur funktioniert. Deshalb bekommt das devolo Home Control von uns eine klare Kaufempfehlung!

devolohomecontrolawarddevolo Home Control kaufen

Wir versuchen euch immer von den neusten Produkten zu berichten, dies ist natürlich mit einem enormen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden. Wenn ihr Interesse an dem Produkt habt und ihr über den folgenden Link einkauft, bekommen wir einen kleinen Prozentsatz vom Shopbetreiber, für euch bleibt der Preis natürlich gleich! Vielen Dank für euren Support!

devolo Home Control kaufen bei: Amazon | notebooksbilliger.de | redcoon.de | conrad.de | cyberport.de

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar