Samsung Galaxy S7 und S7 Edge Testbericht

Am 7. Mai 2016 von
singleimage

Das Samsung Galaxy S7 und sein etwas größerer (und coolerer) Bruder Samsung Galaxy S7 edge wurden auf dem Mobile World Congress 2016 vorgestellt und sind derzeit die Spitzenmodelle von Samsung. Wir haben uns beide Smartphones geschnappt, getestet und hier gibt es unseren ausführlichen Testbericht.

Technische Daten

Abgesehen vom Display, Gehäusegröße und Akku haben das Samsung Galaxy S7 und das Samsung Galaxy S7 edge die gleichen technischen Daten. Das Samsung Galaxy S7 hat ein 5,1 Zoll (12,92 cm) Super AMOLED Display mit einer Quad-HD Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel). Dies ergibt eine Pixeldichte von 576 ppi, ein wirklich guter Wert bei dem ihr natürlich mit dem bloßen Auge auch keinen Pixel mehr entdecken werdet. Das Samsung Galaxy S7 edge hat ein 5,5 Zoll (13,95 cm) Dual edge Super AMOLED Display, ebenfalls mit einer Quad HD Auflösung. Hier hat man dann eine etwas niedrigere Pixeldichte von 534ppi, was aber immer noch ein sehr guter Wert ist.

Samsung Galaxy S7 Test 23

Als Prozessor kommt, zumindest hier in Deutschland, ein Samsung Exynos 8890 zum Einsatz, dieser 64-bit Octa-Core bietet bis zu 2,6 GHz und gehört zu den derzeit leistungsstärksten mobilen Prozessoren. Dazu gibt es für das System 4 GB Arbeitsspeicher. Ihr müsst euch hier keine Gedanken machen ob eure Anwendung oder euer Spiel auf dem Galaxy S7 laufen wird, es wird laufen!

Video

Natürlich gibt es für euch auch wieder ein Video falls ihr keine Zeit oder Lust habt den Text zu lesen. Also einfach Video starten und zurücklehnen!

Design & Verarbeitung

Vom Design her hat sich hier im Vergleich zum Vorgänger meiner Meinung nach wenig verändert. Man ist seiner Designlinie weitesgehend treu geblieben. Wenn ihr frontal auf das Smartphone schaut, dann kann man nicht sofort erkennen dass es sich um das Samsung Galaxy S7 handelt. Es könnte auch das Samsung Galaxy S6 sein. Klar, der Profi mit dem geschulten Blick erkennt sowas sofort. Ein neues Designelement befindet sich auf der Rückseite. Hier wurde die Rückseite an den Seiten leicht gebogen, was nicht nur sehr schick aussieht, sondern auch den Vorteil hat dass sich das Smartphone besser in den Hand anfühlt, ein echter Handschmeichler sozusagen. Beim Samsung Galaxy S7 edge kommt hier noch dazu dass das Display ja an beiden Seiten gebogen ist, weshalb es sich beim Anfassen sehr dünn anfühlt.

Von der Verarbeitung her hat Samsung natürlich wieder einmal gute Arbeit geleistet. Die Rückseite besteht aus Gorilla Glass und der Aluminiumrahmen verleiht dem S7 einen sehr hochwertiges Touch and Feel. Wenn man es in die Hand nimmt fühlt man einfach die Qualität.

Was sicherlich einige freuen dürfte, ist die Tatsache dass Samsung das Galaxy S7 nach Schutzklasse IP68 zertifiziert wurde. Das Samsung Galaxy S5 war ja nach IP67 zertifiziert und hatte damit keine Probleme mit kurzzeitigem Wasserkontakt. Das Samsung Galaxy S6 hingegen durfte überhaupt nicht mehr mit Wasser in Berührung kommen. Nun hat Samsung auf die Kunden gehört denen diese Änderung so gar nicht gefallen hat. Mit IP68 kann das Samsung Galaxy S7 nun sogar dauerhaft unter Wasser bleiben, ist natürlich auch vor Staub geschützt und wird damit zum waschechten Outdoor-Smarpthone.

Samsung Galaxy S7 Test 5

Das Samsung Galaxy S7 verfügt noch nicht über den neuen USB Typ-C Anschluss, sondern setzt noch auf einen microUSB-Port. Diese Entscheidung wurde wohl getroffen damit dass Samsung Galaxy S7 noch mit dem Samsung Gear VR kompatibel ist, Samsungs VR Brille. Im Alltag sollte euch dies auch keine Probleme bereiten, denn microUSB ist ja derzeit noch sehr viel verbreiteter als USB Typ-C.

Leistung

Der 64-bit Octa-Core hat ja wie bereits vorhin erwähnt genügend Leistung für alle Anwendungen und Spiele die es derzeit im Google Play Store gibt. Auch für die kommenden Jahre wird es hier wohl von der Leistung her absolut ausreichen. Dennoch möchte ich euch hier natürlich nicht die obligatorischen Benchmarkergebnisse vorenthalten. Damit könnt ihr dann auch vergleichen wie schnell das Galaxy S7 im Vergleich zu eurem aktuellen Smartphone ist. Von den Benchmarks haben wir natürlich wie immer die Standardauswahl genommen, die allesamt kostenlos im Google Play Store erhältlich sind.

Samsung Galaxy S7 Test AnTuTu

Fangen wir mal mit dem AnTuTu Benchmark an, hier erreicht das Samsung Galaxy S7 117.616 Punkte, wobei auch etwas mehr Punkte möglich sein können, denn das Samsung Galaxy S7 edge mit gleicher Hardware erreichte 128.732 Punkte. Weiter geht es mit 3D Mark und dem Sling Shot Benchmark. Dieser ist für High-End-Smartphones entwickelt worden und läuft in 1440p ab und testet auch OpenGL ES 3.1. Der Testdurchlauf brachte 2154 Punkte und 3D Mark merkt hier noch an dass man eines der derzeit schnellsten Geräte in den Händen hält.

Samsung Galaxy S7 Test 3DMark

Last but not least noch der PC Mark, der auch die allgemeine Leistung des Smartphones testet. Der Work Performance Benchmark liefert hier 5260 Punkte und auch hier wird noch mal auf die besondere Leistung des Smartphones hingewiesen. Das Samsung Galaxy S7 ist also eines der derzeit schnellsten Smartphone auf dem Markt, das geht doch runter wie Öl.

Samsung Galaxy S7 Test PCMark

Natürlich bedeutet eine hohe Leistung auch einen etwas höheren Verbrauch. Glücklicherweise hat das Samsung Galaxy S7 einen 3.000 mAh Akku (Samsung Galaxy S7 edge: 3.600 mAh). Mit diesem kommt man gut durch den Tag, man sollte es allerdings nicht mit dem Zocken übertreiben. Der Akku ist nicht austauschbar, was für einige Nutzer zwar schade ist, aber die Mehrheit wird dies nicht interessieren.

Samsung Galaxy S7 Test 6

Kamera

Die Hauptkamera verfügt über einen 12-Megapixel Sensor mit optischer Bildstabilisierung. Wie auch beim Vorgänger steht sie ein wenig heraus, diesmal aber deutlich weniger, nur noch 0,46mm. Ob dies störend ist, muss jeder für sich selbst wissen. Ich sehe es nicht als Problem an, eine gute Kamera benötigt eben ein bisschen mehr Platz. Auf die Kamera ist Samsung besonders stolz und das zurecht. Bereits bei der Vorstellung in Barcelona auf dem Mobile World Congress konnte mich die Kamera vor allem durch ihren extrem schnellen Fokus überzeugen. Durch größere Pixel auf dem Bildsensor (1.4µm) und der Blende von f/1.7 werden auch Bilder die bei schlechten Lichtverhältnissen oder bei Nacht aufgenommen wurden sehr ansehnlich.

Hier sind ein paar Bilder die mit dem Samsung Galaxy S7 aufgenommen wurden. Sie wurden unbearbeitet und in Originalgröße hochgeladen, somit könnt ihr euch selbst ein Bild von der Qualität machen.

Hauptkamera

Frontkamera

Samsung Galaxy S7 Testselfie 3

Videos werden in einer Auflösung von bis zu 4K aufgenommen und sind auch ebenfalls qualitativ sehr hochwertig. Auch hier habe ich für euch einige Beispielvideos hochgeladen, damit ihr euch selbst von der Qualität überzeugen könnt. Die Videos wurden unbearbeitet auf Youtube hochgeladen, hier muss man jedoch beachten dass Youtube die Qualität ein wenig herunterschraubt, in Original sehen die Videos noch ein wenig besser aus.

 

Die Frontkamera bietet 5-Megapixel und ebenfalls eine Blende von f/1.7, was auch Selfies bei schlechten Lichtverhältnissen besser macht

Fazit

Mit dem Samsung Galaxy S7 hat der koreanische Smartphonehersteller eigentlich so ziemlich alles richtig gemacht was sie beim Vorgänger „verbockt“ haben. Schutzklasse IP68 und ein microSD-Kartenleser sind nun an Bord und die Kunden freut es.Von der Leistung her ist es eines der derzeit schnellsten Smartphones und die Kamera des Samsung Galaxy S7 ist für uns die derzeit beste Smartphonekamera auf dem Markt und darauf darf Samsung natürlich ganz besonders stolz sein. Das Samsung Galaxy S7 und damit auch das Samsung Galaxy S7 edge bekommen von uns eine klare Kaufempfehlung!

samsunggalaxys7award

Kaufen

Wir versuchen euch immer von den neusten Produkten zu berichten, dies ist natürlich mit einem enormen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden. Wenn ihr Interesse an dem Produkt habt und ihr über den folgenden Link einkauft, bekommen wir einen kleinen Prozentsatz vom Shopbetreiber, für euch bleibt der Preis natürlich gleich! Vielen Dank für euren Support!

Samsung Galaxy S7 kaufen bei: Amazon | Notebooksbilliger.de

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Samsung Galaxy S7 und S7 Edge Testbericht”

  1. Martin sagte am 08.05.2016 um 18:58

    Danke für den Test und tolle Bilder aus New York! Ich bekomme das S7 an meinem Geburtstag im Juli :))

Schreibe einen Kommentar