2017 Mazda 6 Fahrbericht

Am 11. September 2016 von
singleimage

Wir hatten die Möglichkeit den neuen 2017 Mazda 6 zu fahren und zeigen euch in unserem ausführlichen Video was euch beim neuesten Fahrzeug von Mazda alles erwartet.

Viel Spass beim Anschauen unseres Videos, gerne könnt ihr hier oder auf Youtube einen Kommentar hinterlassen was ihr vom neuen Mazda 6 haltet. Kritik und Lob sind natürlich auch immer willkommen.

Der neue Mazda 6 hat mich vor allem mit seiner hochwertigen Verarbeitung überzeugen können. Wenn man hier das Preis-Leistungs-Verhältnis mit Premiumanbietern vergleicht, dann bekommt man hier beim Mazda 6 schon eine ganze Menge für vergleichsweise wenig Geld. Der Motor war angenehm spritzig, auch in den Serpentinen im Umland von Barcelona und konnte mich während der Fahrt überzeugen. Von der Optik her gibt sich der Mazda 6 modern und mit eleganten Linien im Exterieur. Im Interieur will er nun auch mit den deutschen Premiumherstellern mithalten, dafür gibt es an einigen Stellen Softtouch-Oberflächen, Leder und auch Metallzierleisten. Er will zeigen dass auch die japanischen Hersteller den Hauch von Eleganz im Innenraum ausstrahlen können. Ein hochwertiges Infotainment mit Dreh-Drück-Schalter wurde hier verbaut, das ist mir positiv aufgefallen. Auch auf ein Head-Up-Display musste man nicht verzichten, auch wenn mir die moderneren Systeme hier besser gefallen, aber das System tut seinen Dienst sehr gut, also kann man hier eigentlich nicht meckern. Alles in Allem eine Limousine in der man sich wohlfühlt und auch mit dem freudigen Gedanken unterwegs ist einige Euro gegenüber deutschen Premiumherstellern gespart zu haben. Der neue Mazda 6 hat auf jeden Fall einen guten ersten Eindruck hinterlassen und ich will ihn auf jeden Fall gerne wieder fahren!

Mein Mazda 6

Wie würde ein von mir konfigurierter Mazda 6 aussehen? Ich habe den Konfigurator angeschmissen und mir einen Wagen zusammengestellt. Bei mir wird es auf jeden Fall die Limousine, derzeit kann ich mit einem Kombi noch nicht soviel anfangen, vielleicht irgendwann wenn ich Kinder habe.

2017 Mazda 6 - 2

Mazda bietet hier mehrere Ausstattungsvarianten an, meine Wahl fällt auf die Sports-Line, da sie so ziemlich alle Extras enthält die ich auch gerne nutzen möchte, so z.B. die Einparkhilfe, vorne und hinten, das Soundsystem mit den 11 Lautsprechern und die adaptiven LED-Scheinwerfer. Welche Unterschiede die Ausstattungslinien bieten schaut ihr euch am besten auf der Mazda Webseite an, es sind natürlich eine Menge Unterschiede vorhanden.

2017 Mazda 6 - 3

Beim Motor wird es bei mir der Benziner mit dem 6-Gang-Automatikgetriebe. Dieser beschleunigt in 7,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 223 km/h. Als Farbe wird es bei mir Matrixgrau Metallic. Viel Auswahl bietet Mazda bei den Felgen nicht, hier gibt es nur die 225/45 R19 mit einem Design. Da muss man wohl auf den Aftermarket-Bereich zurückgreifen. Ich tausche die Stoffsitze gegen die schwarzen Ledersitze, ich finde das hat einfach mehr Style.

2017 Mazda 6 - 1

Was ganz cool ist, mit meinem Wagen habe ich eigentlich so ziemlich Vollausstattung und das zu einem Preis von 41.290 Euro (UVP).

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “2017 Mazda 6 Fahrbericht”

  1. Maik Steffen sagte am 08.10.2016 um 20:16

    Hi Johannes ich finde den Mazda 6 Upgrade 2017 echt Klasse. Er kostet ca: 43000€.
    LG Maik

Schreibe einen Kommentar