samsung ssd

Werbung: Miele Blizzard CX1 Staubsauger im Test

Am 25. Oktober 2016 von
singleimage

Miele baut sein Staubsauger-Produktportfolio aus und bietet nun auch einen beutellosen Staubsauger an. Beim Blizzard CX1 hat Miele sich auch gleich einige Gedanken gemacht was man denn an einem beutellosen Staubsauger verbessern kann und die Features können sich sehen lassen! Wir hatten den Miele Blizzard CX1 für einige Wochen in der Benutzung, hier nun unser Testbericht.

Lieferumfang

Die Verpackung des Staubsaugers ist vergleichsweise kompakt und beinhaltet neben dem Blizzard CX1 auch noch ein wenig Zubehör, welches in den Staubsauger integriert wurde damit es nicht verloren gehen kann. Dieses Zubehör kann für schwer erreichbare Stellen verwendet werden. Am Handgriff ist auch noch ein Saugpinsel integriert um schnellen Zugriff darauf zu haben beim Reinigen. Neben der großen Hauptdüse gibt es noch eine deutlich flachere Bodendüse mit im Lieferumfang. Diese kann dann natürlich eingesetzt werden um unter dem Bett oder dem Sofa zu reinigen.

miele-blizzard-cx1-2

Design und Verarbeitung

Man erkennt auf jeden Fall dass sich Miele hier designtechnisch nicht zu sehr von den anderen Staubsaugermodellen entfernen wollte. Das ist auch nich weiter schlimm, denn nicht immer muss man mit dem Design auffallen. Ich finde das Design ist eine Mischung aus der klassischen Linie von Miele mit einem modernen Touch durch die neue Technologie auf die man setzt. An einigen Stellen gibt es durch transparenten Kunststoff einen Einblick in die Technik damit man auch mal sehen kann was sich hier im Inneren abspielt.

miele-blizzard-cx1-4

Vom Touch & Feel her merkt man dass es sich um ein hochwertiges Produkt handelt, es wurden auf jeden Fall die richtigen Materialien gewählt.

miele-blizzard-cx1-5

Auf der Rückseite befindet sich der Staubbehälter, einer der Staubbehälter, aber dazu kommen wir gleich. Dieser lässt sich leicht per Knopfdruck entfernen um ihm leeren zu können.

Handhabung

Wenn man den Blizzard CX1 einschaltet, dann fällt einem gleich etwas auf. Er ist leise. Natürlich nicht flüsterleise, aber er ist merklich leiser als alle bisherigen Staubsauger in meinem Haushalt. Miele gibt hier eine Lautstärke von 76 Dezibel an, was auf jeden Fall ein guter Wert ist. Klar, man saugt jetzt nicht stundenlang die Wohnung, aber allzu laut sollten Staubsauger meiner Meinung nach auch nicht sein. Er rollt ganz gut hinterher, auf der Unterseite hat er dafür vier Lenkrollen die für eine gute Beweglichkeit sorgen. Da es keine starren Rollen gibt, kippt er auch nicht so leicht um wenn er gegen ein Hindernis stößt. Der Handgriff ist ergonomisch und verfügt über eine Teleskopstange die sich intuitiv einstellen lässt, je nachdem wo man gerade staubsaugen möchte. Auf der Oberseite befinden sich zwei Tasten die aufgrund ihrer Größe auch einfach mit dem Fuß bedient werden können. Ein Ein- und Ausschalter und eine Taste für die automatische Stromkabelaufwicklung. Ebenfalls auf der Oberseite ist ein Drehknopf um die Saugkraft einzustellen. Zwar hat der Blizzard CX1 mit 900 Watt eine sehr gute Saugkraft, aber manchmal will man dann doch etwas weniger, z.B. wenn man Gardinen absaugen will und nicht möchte dass gleich die ganze Gardine in den Staubsauger gesaugt wird.

miele-blizzard-cx1-6

Kommen wird nun mal zur eingesetzten Technologie und was den Blizzard CX1 so besonders macht und ihn von den Mitbewerbern unterscheidet. Ein Grund wieso Miele bislang gegen beutellose Staubsauger war, war das Feinstaubaufkommen wenn man den Staubbehälter leert. Deshalb haben sich die Entwickler des Staubsaugers auch einige Gedanken dazu gemacht wie man dies reduzieren kann. Herausgekommen ist die Vortex-Technologie, die durch Zentrifugalkraft im Inneren den groben vom feinen Staub trennt. Der grobe Schmutz fällt dabei in den großen Hauptstaubbehälter und der Feinstaub wird durch einen Vorfilter und einen weiteren Filter geleitet um dann am Ende in einem Feinstaubbehälter zu landen.

miele-blizzard-cx1-8

Der Staubbehälter mit dem Feinstaub muss deutlich seltener geleert werden als der Behälter mit dem groben Schmutz. Und damit bei dessen Leerung kein Staub aufwirbelt, wird er ganz hygienisch mittels Wasser gereinigt. Einfach Wasser in den Behälter laufen lassen, kurz schütteln und schon kann der in dem Wasser gebundene Staub einfach abgeschüttet werden. Es kommt zu keiner Staubaufwirbelung. Da der Blizzard CX1 über diese Feinstaubseparierung verfügt, wirbelt beim Entleeren auch deutlich weniger Staub auf als bei manch anderen Modellen. Ein unabhängiges Institut für Filtration bescheinigt dies auch.

miele-blizzard-cx1-9

Fazit

Miele hat sich zwar etwas mehr Zeit gelassen mit der Vorstellung eines beutellosen Staubsaugers, aber dafür bringt das Traditionsunternehmen ein bestens durchdachtes System auf den Markt – made in Germany. Weniger aufwirbelnder Feinstaub, das kann mir als Kunden nur recht sein! Man merkt hier dass sich das Unternehmen wirklich Gedanken gemacht hat und nicht einfach einen beutellosen Staubsauger auf den Markt gebracht hat, nur weil es die Mitbewerber auch tun. Wie heißt es doch sprichwörtlich: „gut Ding will Weile haben„. Preislich bewegt sich der Blizzard CX1 definitiv im oberen Segment, kann aber durch seine hochwertige Verarbeitung und der besonderen Technik auf jeden Fall in dieser Liga mitspielen. Von uns gibt es für den Miele Blizzard CX1 eine Kaufempfehlung.

mieleblizzardcx1awardsmall

Kaufen

Wir versuchen euch immer von den neusten Produkten zu berichten, dies ist natürlich mit einem enormen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden. Wenn ihr Interesse an dem Produkt habt und ihr über den folgenden Link einkauft, bekommen wir einen kleinen Prozentsatz vom Shopbetreiber, für euch bleibt der Preis natürlich gleich! Vielen Dank für euren Support!

Miele Blizzard CX1 kaufen bei: Amazon

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Autor :

Schreibe einen Kommentar