MSI VR One Rucksack-PC

Am 19. November 2016 von
singleimage

Bei meiner letzten Reise nach Taipeh hatte ich die Möglichkeit mir im MSI Headquarter den neuen MSI VR One anzuschauen. Hier mein Video zum neuesten Rucksack-PC.

Auf der Computex 2016 stellte MSI ja bereits einen der ersten Rucksack-PCs für VR-Anwendungen vor. Diesen haben wir uns ja auch schon etwas genauer angeschaut. Mit dem MSI VR One hat das Unternehmen den Backpack-PC (klingt das cooler als Rucksack-PC?) einer Schlankheitkur unterzogen. Er ist nun deutlich leichter und vor allem dünner geworden. Wenn man ihn nun aufsetzt spürt man kaum dass man einen vollwertigen VR-Ready-PC auf dem Rücken trägt.

Im Inneren arbeitet ein Intel Core i7 Prozessor (6. Generation) und eine Nvidia GeForce GTX 1070 Grafikkarte. Zusammen mit 16GB Arbeitsspeicher und einer 512GB SSD kann sich der VR One performancetechnisch wirklich sehen lassen. 3,6 Kilogramm wiegt das komplette System mit den beiden Akkus die mitgeliefert werden. Die Akkus sind „Hot-Swappable“, man kann sie also im Betrieb wechseln. So kann man einen fast leeren Akku gegen einen vollen Akku wechseln ohne den Betrieb zu unterbrechen.

Der Vorteil eines Rucksack-PC liegt auf der Hand, man braucht kein langes Kabel hinter sich herschleppen über das man am Ende sogar noch stolpern könnte. So kann man sich viel freier und unbeschwerter bewegen und die VR-Welt besser genießen.

Den MSI VR One Rucksack-PC kann man auch bereits bestellen und zwar bei den Kollegen von Notebooksbilliger.de. Günstig ist er nicht, der VR One ist aber auch nicht wirklich für den Consumer gedacht. MSI sieht den Rucksack-PC eher im B2B-Bereich. Ich bin mir aber sicher dass es so einige VR-süchtige Privatanwender gibt, die mit dem VR One ihren Spass haben werden!

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar