Glance Clock, die smarte Wanduhr

Am 17. April 2017 von
singleimage

Startup Launchpad ist Teil der Global Sources Electronics und Asiens größte Startup Show. Deshalb habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen durch die Halle zu schlendern, auf der Suche nach interessanten neuen Ideen und Produkten. Das Produkt Glance Clock hat hier direkt meine Aufmerksamkeit erregt, denn hierbei handelt es sich um eine smarte Wanduhr.

Ehrlich gesagt war es auch nicht wirklich schwer für die Uhr meine Aufmerksamkeit zu gewinnen, denn genau das ist eigentlich auch ihre Aufgabe. Die Uhr zeigt natürlich ganz normal die Zeit an, hat aber dank zahlreicher LEDs auch noch die Möglichkeit den Besitzer bei besonderen Anlässen zu benachrichtigen. Zum Beispiel wenn ein Anruf eingeht, ein Termin im Kalender ansteht oder der Uber-Fahrer vor der Tür steht. Bei jedem Event zeigt die Uhr ein anderes Muster in anderen Farben an, so dass man bereits durch einen kurzen Blick weiß was Sache ist, deshalb auch der Name Glance Clock.

In unserem Video von der Messe stellt uns Gründer und CEO Anton die Uhr anhand eines Prototypen etwas genauer vor und demonstriert einige Features. Wie arbeitet die Uhr? Die Informationen werden über die Cloud gewonnen. Das Smartphone verbindet ihr mittels Bluetooth mit der Uhr und mit der Companion App werden die einzelnen Funktionen eingestellt. Dank Amazon-Alexa-Unterstützung kann die Uhr aber auch einfach in das bestehende Smart Home integriert werden. Die Uhr verfügt über einen Akku der rund 3-6 Monate durchhält, natürlich je nach Häufigkeit der Benachrichtigungen. Das Projekt wurde Ende letzten Jahres auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo sehr erfolgreich mit über 450.000 USD finanziert und befindet sich seitdem in der Produktion. Geplant ist ein Launch im November 2017. Glance Clock soll für 199 US-Dollar in den Handel kommen, Vorbesteller bekommen aber Rabatt und erhalten die smarte Uhr für 149 US-Dollar.

Definitiv ein sehr interessantes Projekt welches eine sicherlich sinnvolle Ergänzung zu einem Smart Home ist. Bei jeder Benachrichtigung, das Smartphone aus der Tasche zu ziehen und anzuschauen ist nicht nur zeitaufwändig, sondern auch nervig. Da ist die Idee der smarten Uhr an der Wand für das Zuhause doch deutlich besser.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar