Das Aus für die Luxus-Smartphones von Vertu?

Am 14. Juli 2017 von
singleimage

Vertu, der Hersteller der wohl teuersten und luxuriösesten Smartphones, hat anscheinend ein großes Problem.

Wie die Kollegen von BBC und Telegraph berichten hat Vertu seine Produktionsstätte geschlossen, was das Aus für das Unternehmen bedeuten könnte.

Es gibt wohl kaum einen Smartphonehersteller der mehr polarisiert als Vertu. Die eine Seite verspottet die Smartphones als überteuert und technisch überholt, die andere Seite schwärmt über die edlen Materialien und die Exklusivität der Geräte.

Auch wenn die Smartphones des Herstellers nicht immer auf dem gleichen technischen Level stehen wie die aktuellen High-End-Smartphones, so muss man zugeben dass es wohl kaum edlere Smartphones gibt als die von Vertu. Es kommen seltene und edle Materialien zum Einsatz und ein Smartphone von Vertu fühlt sich in der Hand ganz schön hochwertig an. Eine Besonderheit und ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist der Concierge-Service von Vertu. Ein Assistent der rund um die Uhr per Knopfdruck erreichbar und bei verschiedensten Dingen behilflich ist. Dies lässt sich der Hersteller aber natürlich auch bezahlen und so habe ich zumindest noch nie ein Smartphone von Vertu in der freien Wildbahn entdeckt, denn ein Vertu Smartphone kostet mehrere tausend Euro.

Zugegebenermaßen sind Vertu-Geräte zwar durchaus interessant für die Zielgruppe der Superreichen, aber wenn man mal die einschlägigen Millionäre oder auch Milliardäre auf Instagram anschaut, die für Vertu als Käufer in Frage kommen, dann entdeckt man schon sehr viele iPhone-Nutzer und das ist wohl auch das Problem von Vertu gewesen. Auch die Superreichen orientieren sich am Mainstream und greifen zu Smartphones die allgemein beliebt sind.

Im März 2017 verkaufte

Ob und wie es nun mit Vertu weitergeht ist ungewiss, hier müssen wir eine offizielle Meldung des Unternehmens abwarten.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar