Wie stelle ich meinen TV am besten auf?

Am 28. September 2017 von
singleimage

Wie stellt ihr euren Fernseher auf? Einfach auf eine TV-Bank oder bevorzugt ihr es etwas aussergewöhnlicher? Ich habe mir da mal was angeschaut.

Auf der IFA 2017 konnte ich am Stand von Samsung die neuen Aufstellmöglichkeiten für deren Fernseher begutachten. Ihr seht diese ab Minute 5:22 in meinem Video vom Samsung Standrundgang.

Diese Woche hatte ich in Hamburg die Möglichkeit im Rahmen eines Presseevents die neuen Aufstellmöglichkeiten von Samsung im Praxistest zu erleben. Ausgerüstet mit Bohrmaschine und Schrauber ging es dann direkt ans Werk um den Fernseher zuerst einmal direkt an der Wand anzubringen. Interessant war die vorbereitete Challenge die auch noch mit der Stoppuhr gemessen wurde. Wie lang braucht man um den Fernseher auszupacken, die Wandhalterung anzubringen und den Fernseher am Ende an der Wand zu befestigen. Ohne Vorkenntnisse bei mir und meinem Challenge-Partner insgesamt 3:20 Minuten. Fernseher ausgepackt. Wandhalterung mit vier Schrauben an der Wand befestigt. Gegenstück mit vier Schrauben an den Fernseher, dann nur noch den Fernseher einhaken, fertig. Ganz ehrlich, ich dachte immer es dauert deutlich länger. Mit der Lösung hängt der Fernseher auch wirklich direkt an der Wand

Samsung TV Wohnzimmer 1

Natürlich sieht ein Fernseher an der Wand ganz cool aus, mit den neuen QLED-Fernsehern ist nun auch das Innenleben des Fernsehers vom eigentlichen Bildschirm abgekoppelt, also kommt der sehr flache Bildschirm an die Wand und es wird nur noch das Stromkabel und ein dünnes, kaum sichtbares Verbindungskabel zur Samsung One Connect Box geleitet wo sich auf der Rückseite alle Anschlüsse befinden die man benötigt.

Samsung TV Wohnzimmer 9

Das ein Fernseher nicht immer an der Wand oder auf einem Tisch stehen muss, zeigen der Studio-Stand (in deutsch: Staffelei-Stand) und der Tower-Stand. Diese beiden aussergewöhnlichen Standfüße präsentieren den Fernseher im Zimmer in einem ganz anderen Licht. Durch die gute Kabelführung kann man Strom- und Datenkabel geschickt verstecken und den Fernseher theoretisch auch mitten im Raum aufbauen.

Die neuen Aufstellmöglichkeiten von Samsung sehen klasse aus, keine Frage. Einzig der Preis ist etwas hoch, wobei man für Designermöbel in der Regel ebenfalls eine Menge Geld ausgibt. Das Ergebnis jedenfalls kann sich wirklich sehen lassen und mein Favorit ist auf jeden Fall der Studio-Stand / Staffelei-Standfuß.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar