• Aus japanischen Forschungslaboren: Roboterringe mit Gesicht und Augenaufschlag

    Am 11.04.2012 erschienen in Gadgets

    Wir wussten es ja schon immer: Wenn einer technologisch verspielt ist, dann die Asiaten und nun haben sie erneut zugeschlagen. Japanische Forscher der Keio Universität haben nun erstmalig die neueste Entwicklung moderner Robotik gezeigt:  Die Entwicklung von tragbaren Ringen, die ein komplettes Gesicht im Comic-Design darstellen und mit den Augen zwinkern. Wohl eher als Spielzeug gedacht, zeigen Sie doch, was bereits heute in diesem Technologiebereich möglich zu sein scheint.  Die Ringe verfügen über einen Mikrocontroller und einen elektromagnetischen Motor, der den Augendeckel oder den Mund öffnet und schließt. Bedient werden sie über eine Fernsteuerung. Künftig könnten die Ringe aber mit Sensoren ausgestattet werden, die eine Steuerung über die Bewegung des Trägers ermöglichen. Was für ein geniales Spielzeug für unsere Kinder – oder?

    mehr…

  • Telekom mit neuen Datentarifen

    Am 11.04.2012 erschienen in Mobile

    Was nützt einem das beste Tablet wenn man damit unterwegs nicht ins Internet gehen kann? Ich kaufe mir immer die günstigen Tabletvarianten die nur über WLAN verfügen und teile einfach meine Datenverbindung vom Smartphone mit dem Tablet. Für mich ist das Tethering also wirklch sehr wichtig. Abgesehen vom Vorteil dass ich jedes WLAN-fähige Gerät mit dieser Lösung mit Internet versorgen kann, gibt es aber auch einen Nachteil – mein Datenvolumen wird aufgebraucht und bei der Telekom habe ich derzeit leider nur 1GB pro Monat frei, was wirklich nicht viel ist. Die Telekom hat seit dem 3. April nun neue Datentarife fürs Surfen, die auch speziell für Tablets geeignet sind, man benötigt dafür nur die UMTS-Varianten der Tablets. Der neue Mobile Data Tarif ist in verschiedenen “Größen” erhältlich, in S, M, L und XL. Der kleinste Tarif Mobile Data S für monatliche 19,95€ kann in seiner Geschwindigkeit bis zu 3,6MBit/s leisten und ist mit einem Datenvolumen von einem Gigabyte eher für Anfänger und Wenigsurfer geeignet.

    mehr…

  • Bekommt der Tegra 3 Chip noch dieses Jahr ein Update?

    Am 11.04.2012 erschienen in Hardware

    Vor einigen Tagen sind Informationen zum NVidia Tegra 4 Chip bekanntgegeben worden, die besagen dass wir bereits ab dem 1. Quartal 2013 mit Geräten rechnen können die diesen Chip nutzen werden. Hier wird sich die Zahl der Prozessorkerne nicht verdoppelt, es soll ein Quad-Core Prozessor bleiben, natürlich aber leistungsfähiger und sicherlich auch energieeffizienter. Wie es aussieht plant NVidia aber vorher noch ein Update des bestehenden Tegra 3 Chips. Mit dem NVidia T37 / AP37 ist nun ein weiterer Chip in der Roadmap aufgetaucht.

    mehr…

  • Nokias 2. Smartphone mit PureView

    Am 10.04.2012 erschienen in Multimedia

    Kommt bald ein neues Windows Phone von Nokia, in welchem auch eine ähnlich leistungsfähige Kamera verbaut wird? Die Antwort ist ja, denn angeblich arbeitet Nokia bereits neben dem auf dem MWC 2012 enthüllten Nokia 808 PureView an einem weiteren, unter Windows Phone 8 (Apollo) laufenden Smartphone mit 38-Megapixel-Kamera-Technologie, wie jetzt  geleakte Fotos von einer mutmaßlichen Präsentation vermuten lassen.

    Nokia 808 PureView bei Amazon.de bestellen: weiß | schwarz

    Nokia 808 PureView bei getgoods.de bestellen: weiß | rot | schwarz

    mehr…

  • Samsung’s Konter auf Google Glass? Das flexible Display “Youm”

    Am 10.04.2012 erschienen in Multimedia

    Nach Project Glass von Google (wir berichteten) scheint nun auch Samsung einen weiteren Meilenstein in der Display-Technologie zu planen – genannt „Youm“.  Zu LCD und OLED gesellt sich nun also „Youm“. Wobei angemerkt werden muss, dass die Pläne des südkoreanischen Konzern weitaus konkreter scheinen, als jene des Suchmaschinen-Giganten.  Samsung  plant offensichtlich in naher Zukunft Smartphones mit „Youm“ auf den Markt zu bringen. Bereits Ende 2010 zeigte Samsung Electronics ein flexibles AMOLED-Display. Auch die nachfolgenden Präsentationen waren jedes Mal beeindruckend, aber von Serienreife war man bislang weit entfernt – nahm man an.

    mehr…

  • Toshiba stellt seine drei neuen Tablets vor – die Videos haben wir schon!

    Am 10.04.2012 erschienen in Software

    Toshiba hat ja bereits einiges an Erfahrung im Tabletmarkt und auf der CES 2012 stellte das japanische Unternehmen hinter Glas drei mysteriöse Tablets vor zu denen es keinen Namen und auch keinerlei Informationen gab.  Ich habe über diese drei Tablets damals im Januar berichtet und auf der Toshiba World 2012 im März gab es das 7.7-Zoll Tablet und das 13-Zoll Tablet noch einmal zu bewundern, zwar auch ohne Namen und technische Daten, aber man konnte es wenigstens mal von allen Seiten anschauen.

    Nun hat Toshiba endlich die drei Tablets offiziell gemacht, Namen und technische Daten sind nun endlich verfügbar.

    mehr…

  • Der Wettbewerb um die neue Art der 15-Zoll Notebooks

    Am 10.04.2012 erschienen in Mobile

    Während Apple angeblich bald dünne 15-Zoll MacBook Pro Notebooks auf den Markt werfen möchte, versuchen andere Notebookhersteller auf jede erdenkliche Art und Weise ihre dünnen 15-Zoll Geräte zu verkaufen. Da 15-Zoll Notebooks derzeit von Intel (noch) nicht offiziell als Ultrabooks angesehen werden, läuft die Marketingmaschinerie bei diesen Geräten leider nicht.

    mehr…

  • Aakash Tablet könnte in die amerikanischen Klassenzimmer einziehen

    Am 10.04.2012 erschienen in Mobile

    Das Aakash Tablet ist ein sehr günstiges 7-Zoll Android 2.3 Gingerbread Tablet, welches für den Unterricht in Indiens Klassenzimmer konstruiert wurde. Die indische Regierung produzierte das Lowbudget Tablet in Zusammenarbeit mit DataWind.
    Es ist definitiv kein performantes Tablet wie bspw. das Galaxy Tab oder das iPad, aber es ist mit seinem Preis von 35-Dollar sehr günstig und genau deshalb könnte es zum Verkaufsschlager für weniger betuchte Studenten in Amerika werden, welche ein internetfähiges Tablet haben möchten.

    mehr…

  • Video: Simon stellt das Windows Media Center vor

    Am 10.04.2012 erschienen in Video

    Ich war letzte Woche zu Besuch bei Microsoft Deutschland in München und konnte mir dort den Connected Living Room angeschaut, einen Showroom mit allerlei Technik die bereits jetzt schon verfügbar ist und es ermöglicht, die Geräte im ganzen Haus mit nur einem Tablet zu steuern. So kann man beispielsweise einfach einstellen dass im Wohnzimmer ein Film abgespielt wird und in der Küche dann ein wenig Musik laufen soll. Auch die Steuerung der Lichter oder der Heizung ist kein Problem, da auch die RWE-App genutzt werden kann. Die Musik und Filme kommen dabei von einem kleinen PC der sich natürlich irgendwo versteckt befinden kann und als Home Server fungiert. Im Wohnzimmer kann man dann einfach mittels Fernbedienung das Windows Media Center nutzen, welches ja beinahe auf jedem Windows 7 Rechner zu finden ist.

    mehr…

  • Facebook kauft Instagram

    Am 10.04.2012 erschienen in Gadgets

    Fotos werden bei knapp 6 Milliarden Uploads pro Monat für Facebook immer wichtiger. Nachdem das Netzwerk erst kürzlich seine Fotoanzeige überarbeitet hatte, überrascht Facebook jetzt mit der Nachricht, die beliebte Mobile App Instagram gekauft zu haben.
    Die Übernahme Instagrams ist für Facebook kein billiges Vergnügen: Eine Milliarde US-Dollar soll das Netzwerk für die Foto-App auf den Tisch gelegt haben. Die App soll weiterhin als eigenständige Anwendung existieren, so Facebook-Gründer Mark Zuckerberg in einem Status Update. Die Verknüpfung Instagrams mit anderen Diensten sei Teil des Fotoerlebnisses der App. Insofern werde man in Zukunft diese Features erhalten, so dass Instagram-Nutzer nach wie vor ihre Bilder über die App auch an andere Netzwerke schicken können.

    mehr…

«

»