Apple

  • Samsung will iPhone 5 und iPad 3 sehen

    Am 29. Mai 2011 von

    Die möchte ich aber auch gerne sehen! Samsung und Apple haben ja derzeit ein kleines Problem miteinander, Apple beschuldigt Samsung das Design seiner Geräte kopiert zu haben. Wie die Kollegen von ThisIsMyNext berichten, haben nun die Anwälte von Samsung vor Gericht beantragt bereits das Design der Nachfolger vom iPhone 4 und vom iPad 2 sehen zu können um eventuellen zukünftigen Problemen aus dem Weg zu gehen, denn am Ende gibts für Samsung schon wieder Ärger, obwohl man dies garnicht möchte.

    Ob diesem Antrag jedoch stattgegeben wird darf bezweifelt werden.

    read more

  • Apple iOS bekommt Update auf Version 4.3.2

    Am 19. April 2011 von

    Auch iOS erfährt ein Update und zwar die Version 4.3.2. Diese soll einige Probleme mit Facetime lösen, denn einige iPad 3G Benutzer erleben gelegentlich einfach nur ein weißes Bild oder ein eingefrorenes FaceTime Video. Natürlich dürfen auch einige Sicherheitsupdates nicht fehlen. Wer also dieses genannte Problem bereits erlebt hat, der sollte sich mal schnellstens mit iTunes verbinden und das 666,20 MB große Update herunterladen um die Probleme zu beheben.

  • Der i-Kosmos in Frankfurt

    Am 11. März 2011 von

    Im Museum für Angewandte Kunst Frankfurt beginnt eine ungewöhnliche Ausstellung. Unter dem Titel „Der i-Kosmos. Macht, Mythos und Magie einer Marke“ werden Apple Produkte vom iPhone und iPad bis hin zu den Ergänzungsprodukten, wie etwa Dockingstations oder aber auch ein Fanshirt ausgestellt. Die Austellung beginnt am 11. März und endet am 8. Mai 2011.

    read more

  • Schnell, schneller, Thunderbolt?

    Am 8. März 2011 von

    Apple hat vor ein paar Tagen die neuen Mac Book Pros released – mit nur ein paar Änderungen. Die Geräte sind zwar durch Intels Sandy Bridge-Prozessoren relativ flott geworden, doch irgendwas ist ganz neu.
    Thunderbold! So heißt der neue Anschluss, mit dem die neuen Geräte ausgestatten sind. Intel und Apple haben an diesem Anschluss gemeinsam gearbeitet, um einen neuen Standard für den Anschluss externer Geräte zu setzten, welcher sehr schnell und relativ einfach in der Handhabung ist. Thunderbolt ist absolut schnell. Und zwar circa 10 mal schneller als Firewire (800) und sogar 20 mal als USB 2.0. Dank der DisplayPort-Unterstützung können Bildschirme mit miniDisplay-Port direkt und Geräte mit sonstigen Anschlüssen (DVI, HDMI, VGA) mit Adaptern angeschlossen werden.
    read more

  • 10 Milliarden Apps herunter geladen

    Am 22. Januar 2011 von

    Heute wurde im AppStore die 10 Milliardste App herunter geladen. Das ist wirklich eine Menge, herzlichen Glückwunsch dazu!

    Quelle

  • Steve Jobs nimmt sich eine Auszeit

    Am 18. Januar 2011 von

    Apple CEO Steve Jobs hat sich gestern in einer Email an alle Apple Mitarbeiter gewandt und sie darüber informiert, dass er sich eine weitere Auszeit nehmen möchte um sich gesundheitlich auszukurieren. Er will weiterhin CEO von Apple bleiben und übergibt das Tagesgeschäft dem Apple COO Tim Cook, der ihn schon einmal vertreten hatte.

    Da die Gesundheit unser wichtigstes Gut ist, kann man die Entscheidung von Jobs natürlich verstehen und wir wünschen ihm natürlich alles Gute und eine erholsame und regenerative Auszeit vom stressigen Tagesgeschäft.

    Quelle

  • Apple hat noch ein paar Überraschungen für dieses Jahr

    Am 19. Oktober 2010 von

    Apple hat soeben in einer Pressemitteilung seine Quartalszahlen bekannt gegeben, es wurden beispielsweise im letzten Quartal 14,1 Millionen iPhone verkauft. Ein Satz ist aber auffällig und zwar der letzte in diesem Zitat.

    Es haut uns um, dass wir über 20 Milliarden US-Dollar Umsatz und mehr als 4 Milliarden US-Dollar Gewinn nach Steuern bekanntgeben können – beides sind bisher unerreichte Rekorde für Apple,“ sagt Steve Jobs, CEO von Apple. „iPhone-Verkäufe sind mit 14,1 Millionen um 91 Prozent zum Vorjahr gewachsen und übertreffen die 12,1 Millionen Geräte, die RIM im letzten Quartal verkauft hat. Und wir haben noch einige Überraschungen für das laufende Kalenderjahr parat.

    Morgen wird Apple nämlich eine Pressekonferenz abhalten, die das Thema „Back to the Mac“ haben wird. Es gibt bereits wilde Spekulationen was dort alles vorgestellt werden soll. Die einen vermuten ein neues Macbook Air, die anderen ein neues Mac OS X. Wirkliche Gewissheit werden wir jedoch erst morgen haben, wenn Apple mal wieder etwas neues vorstellt und ich bin wirklich gespannt was es sein wird.

    Ob damit nur die Pressekonferenz morgen gemeint ist weiß man natürlich nicht, Apple könnte kurz vor Ende des Jahres ja noch etwas vorstellen.

  • Neues Apple iPod Touch mit einigen iPhone 4 Features

    Am 1. September 2010 von

    Apple hat heute auf seiner Pressekonferenz in San Francisco einen neuen Apple iPod Touch vorgestellt. Dieser teilt sich einige Eigenschaften mit dem iPhone 4. So hat Apple dem neuen iPod Touch auch ein Retinadisplay verpasst, ein Display mit der Auflösung von 960 x 640 Pixeln. Dank integrierter Frontkamera und eingebautem Mikrofon kann man auch per WLAN das neue Facetime nutzen und sich beispielsweise mit anderen iPod Touch oder iPhone 4 Usern kostenlos über Videotelefonie austauschen. Auf der Rückseite ist noch eine Kamera angebracht die HD-Videos drehen kann, ob es sich hierbei um die gleiche 5-Megapixel Kamera handelt die auch im iPhone 4 steckt wurde aber nicht erwähnt.

    Apple iPod Touch 4G 8GB bei Amazon.de bestellen

    Apple iPod Touch 4G 32GB bei Amazon.de bestellen

    Apple iPod Touch 4G 64GB bei Amazon.de bestellen

    read more

  • Magic Trackpad angekommen

    Am 30. Juli 2010 von

    So schnell kanns gehen, am Dienstag wurde das Apple Magic Trackpad (kaufen) vorgestellt, nun ist es bei mir angekommen. Da ich ja seit längerem einen Apple iMac (kaufen) nutze, kann ich das Magic Trackpad nun auch gleich neben meine Wireless Tastatur stellen und loslegen. Ich berichte von meinen Erfahrungen mit diesem Riesen Trackpad.

  • App führt Apple hinters Licht

    Am 22. Juli 2010 von

    Die iPhone App Handy Light hält was sie verspricht, sie dient den iPhone Usern als Programm das eine virtuelle Taschenlampe erzeugt. Aber darüber hinaus hat diese App wahrscheinlich die App-Prüfer bei Apple hinters Licht geführt, denn sie kann weit mehr als das Display des iPhone in eine Taschenlampe zu verwandeln. Nach Eingabe eines speziellen Geheimcodes in Form von verschiedenen Farbtönen der Taschenlampe ermöglicht diese App nämlich Tethering auf dem iPhone, d.h. ihr könnt die Internetverbindung eures iPhone aucb mit anderen Geräten verbinden. Diese Funktion bietet zwar das iPhone auch, leider wird sie von AT&T in den USA und von der Telekom in Deutschland (noch) nicht freigeschaltet.

    Wie es die App in den AppStore geschafft hat ist unklar, denn Apple hat für seine Apps normalerweise ein strenges Auswahlverfahren und hat eine App mit der gleichen Funktion vor zwei Jahren bereits entfernt. Sie kostet $10 und wird wahrscheinlich nicht mehr lange im AppStore gelistet sein.

    Quelle

«

»