Advertisement

Mobile World Congress 2011

  • Am 27. Februar wird das ASUS Padfone offiziell vorgestellt

    Am 18. Januar 2012 von

    Das ASUS Padfone ist schon ein besonderes Gerät. Es wurde das erste Mal im Juni 2011 auf der Computex 2011 in Taipei von ASUS Vorstandschef Jonney Shih vorgestellt (ich war vor Ort, siehe mein Video). Eine Besonderheit an diesem Gerät lässt sich schon am Namen erahnen, das Herzstück bildet das Android-Smartphone von ASUS. Man kann es ganz normal nutzen wie jedes anderes Smartphone auch. Besonders wird es erst durch das dazugehörige Tablet, welches als eine Art Dockingstation genutzt werden kann. Man dockt das Smartphone auf der Rückseite des Tablets an und kann dann die Funktionen auf einem großen Display nutzen. Das Padfone nutzt Android 4.0 Ice Cream Sandwich, das für Smarpthones und Tablets optimierte OS.

    Jonney Shih stellt das ASUS Padfone das erste Mal vor

    Auf der CES 2012 war ASUS ja nicht mit einem eigenen Stand vertreten sondern stellte in einem nahegelegenen Hotel seine neuen Produkte aus, darunter auch ein Vorserienmodell des ASUS Padfone. Ganz offiziell und final wird das Padfone dann Ende Februar auf dem Mobile World Congress 2012 in Barcelona vorgestellt. ASUS hat dafür am 27. Februar vormittags ein Event angesetzt auf dem ich natürlich sein werde um für euch davon berichten zu können. Ich bin gespannt was ASUS noch auf dem MWC vorstellen wird, denn ich glaube einfach nicht dass das Padfone das einzige neue Produkt von ASUS sein wird.

     

    Mein Hands On mit dem ASUS Padfone auf der CES 2012

  • Samsung Galaxy S WiFi 5.0 in den USA für 170$

    Am 19. September 2011 von

    Das Samsung Galaxy S WiFi 5.0 wurde im Februar auf dem Mobile World Congress 2011 vorgestellt und sieht eigentlich aus wie ein übergroßes Galaxy S Smartphone. Nur die Telefonierfunktion fehlte noch, aber wer aufgepasst hat, der weiß ja das es nun das Samsung Galaxy Note gibt, bei dessen offizieller Vorstellung ich auch sofort an das Galaxy S WiFi 5.0 dachten musste.

    Das MID (Mobile Internet Device) ist nun auch in den USA angekommen und wird dort von der Seite Woot für 170$ zzgl. Tax und Versand verkauft wie mein Kollege Brad von Liliputing berichtet. Das ist ein wirklicher Kampfpreis. Wahrscheinlich war es nur ein limitiertes Angebot und es wird irgendwann auch etwas teurer.

    Hier in Deutschland zahlt man übrigens für das 5-Zoll Gerät ca. 250€ und für das kleinere 4-Zoll MID ca. 215€. 5-Zoll ist meiner Meinung nach eine gute Größe wenn man unterwegs surfen möchte. Man muss aber sicherstellen immer eine Internetverbindung über WLAN zu haben, was ja mit den meisten Smartphones heutzutage kein Problem mehr darstellen dürfte, selbst das iPhone beherrscht ja nun Tethering.

    >> Samsung Galaxy S WiFi 5.0 bei Amazon bestellen <<

    >> Samsung Galaxy S WiFi 4.0 bei Amazon bestellen <<

  • Meine Highlights auf dem Mobile World Congress 2011

    Am 20. Februar 2011 von

    Der Mobile World Congress 2011 ist vorbei, Zeit um noch einmal eine kleine Zusammenfassung der Highlights zu geben und dazu habe ich noch in Barcelona dieses Video für euch vorbereitet. Auch ideal wenn ihr nicht regelmäßig reingeschaut habt. Ihr könnt natürlich immer noch meinen Youtubechannel abonnieren, um auch keines meiner Videos zu verpassen.

    read more

  • Motorola Xoom endlich im Hands On Video

    Am 18. Februar 2011 von

    Im Vorfeld der CES wurde ja von Motorola das Motorola Xoom ganz schön beworben. Das Unternehmen hat ein Video veröffentlicht auf dem das Tablet als Tablet Evolution beschrieben wurde. Als ich dann auf der CES das Xoom noch nicht einmal in die Hand nehmen durfte, da es sich noch um eine nicht fertige Version handelte, die lediglich ein Video von Android 3.0 abspielte war ich natürlich bitter enttäuscht. Es sah natürlich ganz nett aus, aber ohne es jemals in der Hand gehabt zu haben, konnte ich ja schlecht ein Urteil fällen.

    Deutsche Version

    read more

  • NVidia Tegra 3 offiziell vorgestellt

    Am 17. Februar 2011 von

    NVidia stellte mit Tegra 3 aka Project Kal-El ihren neuen Quad-Core Prozessor für mobile Endgeräte vor. Um die Performance dieses Chips zu demonstrieren, wurde ein 1400p Video gezeigt, welches auf dem Tablet lief und dann noch mittels einem HDMI Kabel an einen Monitor übertragen, der diese Auflösung auch darstellen kann. Eine beeindruckende Demonstration die Lust auf mehr macht.

  • HTC Incredible S vorgestellt

    Am 16. Februar 2011 von

    Das HTC Incredible ist etwas für Multimedia-Freunde, denn das Smartphone hat mit einer Diagonalen von 4-Zoll ein recht großes Display (S-LCD). Verbaut ist hier wie beim HTC Desire S ein Qualcomm Snapdragon Prozessor der neuen Generation mit 1GHz (Single-Core).

    read more

  • HTC Desire S vorgestellt

    Am von

    Das beliebte HTC Desire erhält einen Nachfolger und zwar das HTC Desire S. HTC spendiert dem neuen Flagschiff den neuen Qualcomm Snapdragon 8255 Prozessor mit 1GHz, dieser ist ein Single-Core Prozessor. HTC sieht derzeit einfach noch keinen Sinn darin Dual-Core Prozessoren in ihre Smartphones zu integrieren.

    read more

  • HTC Wildfire S vorgestellt

    Am von

    HTC hat gestern in einer Pressekonferenz gleich 6 neue Gerät vorgestellt, darunter auch das HTC Wildfire S. Der Nachfolger des  HTC Wildfire ist ja bereits letzte Woche in einem Video aufgetaucht und sieht natürlich genau so aus.

    read more

  • Toshiba Tablet im Hands On Video

    Am 15. Februar 2011 von

    Am Stand von NVidia konnte ich das Toshiba Tablet (anscheinend heißt es wirklich so oder es hat noch keinen Namen) anschauen. Das 10-Zoll Tablet mit NVidia Tegra 2 wurde zwar bereits auf der CES 2011 vorgestellt, in Las Vegas wurde es aber hinter Glas gehalten und durfte nicht angefasst werden. Es fühlt sich aufgrund des Kunststoffes nicht besonders hochwertig an, das muss ich schon zugeben.

    Deutsche Version

    read more

  • Qualcomm verkündet Gewinner der Augmented Reality Developer Challenge

    Am von

    Im Rahmen der Qualcomm Pressekonferenz heute Vormittag verkündete Qualcomm CEO Paul Jacobs den Gewinner der Augmented Reality Developer Challenge 2010. Die beiden Entwickler Paulius Liekis und Arminas Didžiokas aus Litauen können sich jetzt über ein Preisgeld von 125.000 Dollar freuen.

»