Tablet

  • ASUS Eee Pad Transformer Prime nun endlich „wirklich“ verfügbar

    Am 18. Januar 2012 von

    Das erste Quad-Core Tablet, das ASUS Eee Pad Transformer Prime, sollte eigentlich noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in Deutschland auf den Markt kommen. Für einige Kunden hat es dann tatsächlich geklappt, da ASUS kleine Chargen des Tablets rechtzeitig ausliefern konnte. Die meisten Vorbesteller erhielten ihre Geräte dann doch etwas später bzw. müssen bei einigen Händlern immer noch warten. Das Transformer Prime ist in Deutschland immer noch nicht flächendeckend verfügbar, denn da es sich derzeit immer noch um das erste und einzige Quad-Core Tablet auf dem Markt handelt, ist es sehr beliebt.

    Bei Amazon sind nun wieder ein paar Tablets auf Lager, wie man aber sehen kann sind auch diese schnell wieder weg und derzeit sind nur noch 13 Stück auf Lager.

    – ASUS Eee Pad Transformer Prime bei Amazon bestellen –

    read more

  • CES: OLPC XO 3.0 Tablet für nur 100$

    Am von

    Lange geistert das Programm „One Laptop per child“ durch die Medien. Jetzt gibt es inzwischen schon das OLPC XO 3.0, ein Tablet, welches den Namen auch wirklich gerecht wird. Für nur 100$ soll das Tablet besonders in ärmeren Gebieten dieser Erde eingesetzt werden. Ausgestattet Marvell Amada PXA618 Prozessor und 512MB RAM, dürfte das Tablet ein nettes Lerngerät für Kinder der dritten Welt werden. Wie man den Bildern entnehmen kann, wird das Gerät auch über einige Anschlüsse verfügen. Welche es genau sein werden, ist bisher noch nicht veröffentlicht. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings sehr hoch, dass wir einen USB Port, einen Mikrophoneingang und einen Kopfhörerausgang an dem Tablet vorfinden werden. Für 100$ gibt es bei diesem Tablet allerdings nur ein LCD. Ein Pixel Qi Display mit einer Auflösung von 1024×768 ist als Option möglich. Wie viel mehr das Pixel Qi Display kosten wird, ist nicht bekannt.

    read more

  • Coby zeigt preiswertes 7-Zoll Tablet

    Am 17. Januar 2012 von

    Ich erinnere mich noch an die Zeit zurück in der beispielsweise das französische Unternehmen Archos noch preiswerte Tablets herstellte, diese Zeiten sind nun eigentlich schon vorbei, denn Archos produziert nun überraschenderweise hochwertige und leistungsfähige Tablets und ist nun einen Schritt näher an die Premiumhersteller gerückt.

    Auf der CES 2012 habe ich am Stand von Coby vorbeigeschaut und dort Tablets gesehen die ich in den „Billigsektor“ einordnen würde. Nicht weil sie schlecht verarbeitet sind, sondern weil die verarbeitete Technik nicht mehr unbedingt der heutige Stand der Technik entspricht.

    Mit dem Coby MID 7014 hat das Unternehmen sein Einsteiger-Modell vorgestellt, ein 7-Zoll Tablet mit 800MHz Single-Core Prozessor und Google Android 2.3 GIngerbread als Betriebssystem. Wie man in meinem Video sehen kann ruckelt selbst Angry Birds, somit eignet sich das Tablet nur bedingt zum Spielen und für Multimedia und eher zum Surfen, Mailen und für den Gebrauch von Software die keinen leistungsfähigen Prozessor vorraussetzt.

    Deutsches Video

    read more

  • Toshiba zeigt seinen 7.7-Zoll Tablet Prototyp

    Am von

    Toshiba hat an seinem Stand auf der CES 2012 in einem Glaskasten auch ein frühes Sample eines 7,7-ZollTablet ausgestellt. 7,7-Zoll kommt sicherlich einigen bekannt vor, denn auch Mitbewerber Samsung hat auf der IFA 2011 ein Tablet in dieser Größe vorgestellt und zwar das Samsung Galaxy Tab 7.7. Toshiba verwendet auch wie man in meinem Video sehen kann ein AMOLED Display, vielleicht handelt es sich ja um das gleiche Display wie auch beim Galaxy Tab 7.7.

    Leider gab es ausser dem Tablet im Glaskasten nicht wirklich viele Informationen zu diesem Tablet, es gab keinerlei technische Daten und anfassen und ausprobieren durfte man das Tablet auch nicht. Bleibt abzuwarten wann Toshiba den 7,7-Zöller denn nun offiziell vorstellen möchte, denn nun wurde er schon gezeigt und auch die Konkurrenz weiß nun was Toshiba am Planen ist. Hoffentlich wird uns Toshiba auf dem Mobile World Congress 2012 Ende Februar mit einem neuen Tablet-Portfolio überraschen, denn man sollte sich in diesem schnelllebigen Markt nicht allzuviel Zeit lassen. Ich frage mich sowieso wieso Toshiba diese frühen Samples überhaupt auf die Welt losgelassen hat, es ist meiner Meinung nach noch zu früh wenn das Sample noch nicht einmal angefasst werden darf, sondern sich hinter einem Glaskasten verstecken muss.

    Wie man in meinem Video (kein Hands On, da ich es ja leider nicht anfassen konnte) sehen kann, ist es ein dünnes Tablet und kann somit mit den Mitbewerber-Tablets mithalten. Das 7-Zoll Toshiba Thrive beispielsweise ist mir persönlich schon fast ein wenig zu dick.

    Deutsches Video

    read more

  • 5,1-Zoll Widescreen Tablet-Prototyp von Toshiba

    Am 15. Januar 2012 von

    Toshiba zeigte leider kein neues Tablet, sondern nur Prototypen von verschiedenen Tablets die wohl irgendwann mal auf den Markt kommen sollen. Diese Tablets waren leider nur hinter Glas einsehbar und es gab auch keinerlei technische Daten dazu.

    Hier haben wir das 5,1-Zoll Widescreen Tablet von Toshiba. Ich kann mir zwar nicht unbedingt vorstellen damit zu arbeiten, denn durch das breite Display kann man nicht wirklich viel damit machen und zum Surfen eignet es sich meiner Meinung nach dann nicht mehr so gut. Ich könnte es mir ganz gut als Fernbedienung vorstellen, Sony hatte ja in sein Tablet Infrarot verbaut um damit als Fernbedienung fungieren zu können. Da stelle ich mir dieses Widescreen-Tablet doch ganz gut vor.

    Deutsches Video

    read more

  • Hands On mit dem Huawei MediaPad

    Am 14. Januar 2012 von

    Huawei hat mit dem Huawei MediaPad ein 7-Zoll Tablet auf seinem Stand vorgestellt. Das hochwertig verarbeitete Tablet konnte mich nach kurzer Zeit bereits überzeugen, denn ausgestattet mit einem Dual-Core Prozessor, UMTS, microHDMI und einer Aluminiumrückseite kam auf jeden Fall das bekannte „habenwollen“-Gefühl auf. Es ist in Deutschland auch schon verfügbar und auch zu einem ordentlichen Preis!

    Deutsches Video

    – Huawei MediaPad bei Amazon bestellen –

    read more

  • ShadowGun im Multiplayer

    Am von

    NVidia ist unter Gamern ja sehr bekannt und das möchte man auch beim Android-Gaming bleiben. Dank dem ersten verfügbaren Quad-Core Prozessor für Tablets und Smartphones hat NVidia auch gleich wieder eine Reihe an Entwicklern für sich gewinnen können, die nun ihre Spiele optimiert für die Kraft der vier Kerne aufbereiten. Eines dieser Spiele ist ShadowGun, hier wurden einige neue Effekte hinzugefügt, die bei Tegra 2 nicht möglich gewesen wären. Ich finde vor allem die Tatsache dass nun mit Gamingcontroller gespielt werden kann (dieser kann auch kabellos sein) klasse. Wenn nun auch noch die passenden Spiele auf den Markt kommen, dann waren Spielekonsolen und Handheld-Systeme auch Schnee von gestern.

    Deutsches Video

    read more

  • Windows 8 für ARM auf NVidia Tegra 3 Tablets

    Am von

    Windows 8 war auf der CES auf einigen x86-Tablets und Ultrabooks installiert und als ich den NVidia Stand besuchte, gab es dort auch drei Tablets mit NVidia Tegra 3, die mit Windows 8 für ARM ausgestattet waren. Es gab bei der ganzen Geschichte nur leider einen kleinen Haken: Die Tablets waren hinter Glas und man durfte sie nicht anfassen. Auch mein Kollege Charbax wollte bei einem anderen Prozessorhersteller mit dem Windows 8 spielen und wurde sofort daran gehindert das Tablet anzufassen. Anscheinend ist Windows 8 für ARM noch nicht fertig und man möchte noch nicht zu viel zeigen.

    Deutsches Video

    read more

  • Motorola Xoom 2 mit 10-Zoll

    Am 13. Januar 2012 von

    Der Nachfolger des ersten Dual-Core Tablets ist in den USA ja bereits seit einigen Wochen auf dem Markt verfügbar. Auch wenn ich mir von Motorola für die zweite Version des Xoom lieber einen Quad-Core Prozessor gewünscht hätte, hat das Xoom 2 nur einen Dual-Core Prozessor. Vom Aussehen hat es sich aber verändert, so wurden die Ecken schräg eingeschnitten was meiner Meinung nach wirklich ganz gut aussieht.

    Deutsches Video

    read more

  • Razer zeigt mit Project Fiona ein Gaming-Tablet mit Intel Core i7 Prozessor

    Am 12. Januar 2012 von

    Am Stand von Intel habe ich das Razer Project Fiona entdeckt, ein Tablet welches sich an Gamer richtet, denn links und rechts neben dem Tablet sind Gamingcontroller angebracht. Man hält das Project Fiona also in beiden Händen und steuert sich bei den Games mit den beiden Analogsticks und den dazugehörigen Knöpfen durch. Auf jeden Fall sehr griffig das Tablet. Es handelt sich hierbei natürlich noch um ein Vorserienmodell, es könnte sich sicherlich auch noch etwas ändern an Aussehen oder eingebauter Technik. So hatte das Fiona beispielsweise auch keine Anschlüsse wie HDMI, USB, etc.. Das finale Modell wird dies selbstverständlich aber haben.

    Auch wenn ich die Idee ganz gut finde, so glaube ich trotzdem dass man es besser umsetzen könnte. Ich habe mir dazu auch schon ein paar Gedanken gemacht. Man kann das Project Fiona z.B. überhaupt nicht wirklich als Tablet nutzen, denn es sind immer die Gamingcontroller links und rechts im Weg. Besser wäre es links und rechts USB-Ports anzubringen und somit auch die Möglichkeit zu haben die Gamingcontroller von dem Tablet zu trennen und vielleicht sogar variable Controller für verschiedene Games anzubieten. Natürlich müssten die Controller dann in „meiner“ Version auch fixiert werden, dies könnte mit kleinen Führungsschienen und Schrauben geschehen, also eigentlich auch kein Problem.

    Das Fiona verfügt über einen Intel Core i7 Prozessor, um welchen genau es sich handelt wollte man nicht verraten, es wird wahrscheinlich ein Intel Ivy Bridge sein.

    Über die Akkulaufzeit brauchen wir bei einem Gaming-Tablet wohl nicht zu reden. Das Tablet war relativ dick, vielleicht hat sich Razer ja für einen ausreichend großen Akku entschieden, dann mir bringt ein Gaming-Tablet ja nicht viel wenn ich damit nur 1-2 Stunden unterwegs spielen kann.

    Deutsches Video

    read more

«

»