Lenovo Thinkpad X301 angekommen

Am 11. Februar 2009

thinkpadGibt es etwas schöneres als nach Hause zu kommen und ein Karton mit dickem „Thinkpad“ Logo erwartet einen? Selbstverständlich gibt es was schöneres: Die Freundin erwartet einen mit einem Karton auf dem dick „Thinkpad“ steht 🙂 Nun ist es endlich bei mir angekommen, das Lenovo Thinkpad X301. Es gehört zu der etwas edleren Sorte von Subnotebooks, dies spiegelt sich auch im Preis wider, der mit 1999EUR (bei Notebook.de) doch etwas höher liegt als bei herkömmlichen Subnotebooks. Dafür bekommt man beim Lenovo Thinkpad X301 auch einiges geboten, so ist man mit dem eingebauten UMTS nichtmehr an Hotspots gebunden und wenn man mal doch über WLAN ins Internet muss, dann selbstverständlich mit Draft-N (802.11 n fähiges WLAN-Equipment vorrausgesetzt). Ein eingebautes GPS-Modul verrät dann auch die genaue Position. Damit man nicht schwer zu schleppen hat, wiegt das Lenovo Thinkpad X301 nur ca. 1.4Kg. Für ein 13,3-Zoll Subnotebook ist es relativ dünn (318 x 231 x 18.6-23.4mm) und kompakt gebaut, selbstverständlich nicht so kompakt wie das Apple MacBook Air (325 x 227 x 4-19,4 mm), aber dafür kann das Thinkpad X301 auch ein wenig mehr und bietet deutlich mehr Schnittstellen.

Ich bin derzeit ein wenig im Klausurenstress, nichtsdestotrotz kommt hier später noch eine kleine Unboxing-Bilderserie online.

thinkpad

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Responses to “Lenovo Thinkpad X301 angekommen”

  1. Thorsten sagte am 15.02.2009 um 12:07

    Thinpads sind echt die Elite unter den Subnotebooks 🙂

  2. Martin sagte am 21.05.2010 um 22:08

    Jep, nettes Teil der X301. Nur leider ist das Ericson GSM Modul mit der Simyo-Karte nicht ans laufen zu bekommen. Alle Tips aus dem I-Net habe ich derweil durch. Demnächst kommt nur noch der Service…

    Grüsse

Schreibe einen Kommentar zu Thorsten