Samsung stellt Galaxy Core vor

Am 6. Mai 2013 von
singleimage

Samsung haut wie bekanntlich ganz schön oft neue Smartphones auf den Markt und so ist es nicht verwunderlich dass nun das Samsung Galaxy Core vorgestellt wurde. Das 4,3-Zoll Smartphone soll durch seine Mobilität und Leistung überzeugen. Schauen wir uns also mal die technischen Daten an.Ein 4,3-Zoll Display hört sich doch schon mal ganz gut an, vor allem weil die Hersteller auf immer größere Displays bei ihren Smartphones setzen. Die Auflösung beträgt zwar nur 480 x 800 Pixel, wir haben hier also kein HD-Display, aber ich finde die Auflösung immer noch akzeptabel. Samsung setzt hier auf einen Dual-Core Prozessor mit 1,2 Gigahertz Taktrate, diesem stehen dann noch 1 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Als Betriebssystem haben wir hier Android 4.1 Jelly Bean. Auf der Rückseite eine 5-Megapixel Kamera mit LED-Licht und vorne eine VGA-Kamera für Videotelefonie und Selbstportraits. WLAN b/g/n und Bluetooth 3.0 sorgen für die Konnektivität. Auch auf die beinahe zum Standard gewordenen Sensoren wie den Annäherungssensor, den Beschleunigungssensor und den digitalen Kompass muss  man hier nicht verzichten. 8 Gigabyte stehen dem Benutzer zur Verfügung, dieser Speicher kann dann aber durch eine microSD-Karte erweitert werden. Der Akku hat eine Kapazität von 1.800 mAh.

Ein grundsolides Smartphone also. Es ist als Einsteiger- bzw. Mitteklassegerät einzustufen und wird auch optional mit Dual-SIM auf den Markt kommen. Die Version mit Dual-SIM kommt bereits im Mai auf den Markt und die Single-SIM Version gibt es dann erst ab Juli. Einen Preis hat Samsung leider nicht erwähnt, dieser sollte aber nicht so hoch sein.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “Samsung stellt Galaxy Core vor”

  1. Oli sagte am 07.05.2013 um 13:37

    Ich frage mich langsam wo das noch hinführen soll?? Samsung hat derzeit ein dermaßen überfülltes Angebot von Samrtphones und Tablets im Programm, das sie wahrscheinlich schon selber nicht mehr wissen was sie alles verkaufen… Nun denn, scheinbar haben die Koreaner hochgesteckte Ziele. Vielleicht sollten sie lieber weniger, dafür aber (noch) bessere Produkte entwickeln.

  2. Angelo sagte am 01.06.2013 um 17:08

    ganz meiner Meinung !!!

  3. Florian P. sagte am 01.06.2013 um 18:13

    Und wer kennt sich denn bei dieser Auswahl noch aus? Da hat HTC den richtigen Weg gefunden!

Schreibe einen Kommentar zu Florian P.