Poken

  • Poken – Die Visitenkarte von morgen?

    Am 31. August 2009 von

    Ich hatte vor einiger Zeit bereits von den Poken berichtet, mit denen man mittels RFID Kontaktdaten austauschen kann. Nun habe ich zwei Stück hier und habe diese bereits getestet und hier vorgestellt.

    Poken_6

    Zum Erfahrungsbericht

  • Social Networking leicht gemacht

    Am 5. April 2009 von

    pokenSocial Networking ist wohl eines der Hauptthemen des Web 2.0. Nur wird es langsam immer langweiliger sich bei Social Networking Seiten anzumelden, da es fast immer das gleiche ist. Nun hat die schweizer Firma Poken etwas neues vorgestellt. Die sogenannten „Poken“ sind kleine Plastikmonster mit einer riesigen Hand. Diese Hand ist in Wirklichkeit ein RFID-Chip mit USB-Anschluss. Ziel des ganzen ist es, beispielsweise auf Veranstaltungen die Poken-Hand an eine andere Poken-Hand zu halten, damit die jeweiligen Kontaktdaten der Besitzer ausgetauscht werden können. Zuhause angekommen, könnt ihr dann sofort sehen wen ihr alles „gepokt“ habt. Eine moderne Art der Visitenkarte sozusagen. Limitiert ist das Ganze noch auf 64 Kontakte, denn dann ist anscheinend der Speicher voll, signalisiert wird der volle Speicher dann durch eine rote Hand. Man muss die Hand nur an den PC anschließen und seine neuen Freunde auf den Server von Poken hochladen und schon kann es weitergehen. In Deutschland werden die Poken ab Mai für ca. 14EUR erhältlich sein. Ein Demonstrationsvideo findet ihr nach dem Break.

    Was haltet ihr von dieser Möglichkeit der Kontaktaufnahme? Bevorzugt ihr die „altmodische“ Art, mit Visitenkarten, etc.?

    read more