Test: ASUS ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 – RTX3080, Ryzen 9, 2 Displays

Am 9. April 2021 von
singleimage

ROG (Republic of Gamers), die Gamingsparte von ASUS, stellte mit dem ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 auf der CES 2021 ein besonders performantes Gamingnotebook vor. Ich hatte es nun im Test.

ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 | Video

ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 | Technische Daten

Fangen wir einmal mit dem wichtigsten Punkt bei einem Gamingnotebook an und zwar den technischen Daten. Intel not inside – Das ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 setzt auf die Kombination aus AMD CPU und Nvidia GPU. Es gibt mehrere Konfigurationen, im Test hatte ich aber die aktuell höchste Konfiguration mit einem AMD Ryzen 9 5900HX. Die 7nm CPU verfügt über acht Zen 3 Kerne und taktet mit bis zu 4,6 GHz. Er gehört aktuell zu den leistungsstärksten CPUs die man in einem Notebook verbauen kann. Für die nötige Grafikleistung sorgt eine Nvidia GeForce RTX 3080 Laptop Grafikkarte mit 16 GB GDDR6 VRAM. Sie ist die aktuell leistungsstärkste Grafikkarte für Notebooks. Dieses Kraftduo in Kombination mit 32 GB DDR4-3200 Arbeitsspeicher und zwei SSDs im RAID verspricht Gamingleistung satt, die ich auch gleich einmal mit Benchmarks und Games messen werde.

ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 - 8

ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 | Design

Das Design des ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 ist nicht wirklich neu, denn bereits letztes Jahr wurde das ROG Zephyrus 15 Duo SE GX550 vorgestellt, welches über das gleiche Design verfügte, aber 2020er Hardware nutzte. Das GX551 frischt die Hardware nun also noch einmal deutlich auf.

ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 - 3

Was direkt auffällt wenn man das Notebook öffnet, es springen einen gleich zwei Display an. Einmal das matte 15,6 Zoll 4K Display mit einer Bildschirmdiagonalen von 120 Hz und ein 14,09 Zoll Screenpad Plus (Touchscreen) mit einer Auflösung von 3840 x 1100 Pixel bei den 4K Modellen und 1920 x 550 Pixel bei den Full HD Modellen. Dadurch wird das ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 direkt zum Hingucker auf der nächsten LAN Party (nach der Covid-19 Pandemie). Aber das zweite Display ist nicht nur zum Angeben da, sondern bietet euch auch einen echten Mehrwert beim Arbeiten, aber auch beim Zocken. Besonders cool finde ich dass sich das ScreenPad Plus beim Aufklappen des Notebooks zum Nutzer neigt. Durch diesen Mechanismus verbessert sich auch die Kühlung, denn zwischen ScreenPad und Notebookgehäuse entsteht ein großzügiger Spalt für eine bessere Abluft.

Ausserdem fällt auch auf, dass das Notebook für die extreme Leistung die es bietet, überraschend kompakt ist. Werfen wir einen Blick auf die Anschlüsse. Praktisch: Auf der Rückseite befindet sich Gigabit RJ45, USB-A 3.2 und HDMI 2.0b, somit hat man schon mal die für Gaming wichtigen Kabel nicht im Weg. Zusätzlich hätte ich mir noch den Netzanschluss auf der Rückseite gewünscht. Dieser befindet sich auf der linken Seite, zusammen mit einem microSD-Kartenleser und einem kombinierten 3,5mm Audioport. Auf der rechten Seite findet ihr 2x USB-A 3.2, USB-C Gen 2 mit DisplayPort 1.4 und Power Delivery. Damit hat man alle wichtigen Anschlüsse verbaut. Klar, wünschenswert wäre vielleicht 10 Gbit LAN statt 1 GBit LAN und ein SD-Kartenleser statt microSD-Kartenleser gewesen.

Unter dem ScreenPad befindet sich die RGB einzeltastenbeleuchtete Tastatur. Eine Besonderheit ist das Touchpad, denn es ist rechts neben der Tastatur hochkant verbaut, statt wie bei fast allen anderen Notebooks unter der Tastatur. Daran muss man sich natürlich gewöhnen. Ein digitales NumPad kann auf Wunsch dazugeschaltet werden. Gamer nutzen aber sowieso eine USB-Maus, also ist das TouchPad eher zweitrangig.

ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 - 1

ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 | Leistung

Leistung bzw. Gamingleistung ist für ein Gamingnotebook natürlich das wichtigste Kaufargument. Um die Leistung zu messen und auch mit anderen Geräten vergleichen zu können, eignen sich natürlich Benchmarks.

3DMark Time Spy: 11.163

PCMark 10: 6.807

Geekbench R20 Multi: 5.475

Geekbench R20 Single: 569

ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 - 6

Benchmarkergebnisse allein sagen aber natürlich nicht soviel aus wie die Ergebnisse bei den Spielen und deshalb habe ich hier eine kleine Auswahl an Games die ich auf dem ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 zocken konnte.

Doom Eternal (4K, Ultra): 80 – 90 fps

Shadow of the Tomb Raider (4K, Höchste Einstellungen): 50-70 fps

Far Cry 5 (4K, Ultra): 55-65 fps

Die Spiele sind also in ihrer höchsten Grafikeinstellung allesamt wunderbar flüssig spielbar, für noch schnellere Frameraten empfiehlt es sich aber natürlich in Full HD zu zocken, dann steht den ultraschnellen 120 fps für den Bildschirm auch nichts im Wege. Alternativ könnte man natürlich auch an den Detaileinstellungen schrauben um 4K 120fps zu zocken.

ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 - 7

ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 | Kaufen

Das ROG Zephyrus 15 Duo SE GX551 kommt natürlich mit einem ordentlichen Preis. In der Variante die ich hier im Test hatte, mit dem AMD Ryzen 9 und Nvidia GeForce RTX 3080, liegt das Notebook bei 3.999€. Wer auch mit etwas weniger Leistung zufrieden ist, es gibt auch noch eine Variante mit RTX 3060, diese liegt dann natürlich deutlich niedriger im Preis. Hier muss man dann mit einen AMD Ryzen 7, einer RTX 3060, 16 GB RAM und 512 GB SSD vorlieb nehmen, was aber gamingtechnisch immer noch ganz gute Leistung verspricht.

ROG Zephyrus 15 Duo SE (RTX 3080, Ryzen 9) kaufen*

ROG Zephyrus 15 Duo SE (RTX 3060, Ryzen 7) kaufen*

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar