Vergleich: DJI Air 2S vs. DJI Air 2

Am 15. April 2021 von
singleimage

Mit der Vorstellung der neuen DJI Air 2S fragen sich natürlich die meisten wahrscheinlich direkt was nun alles neu ist im Vergleich zur DJI Air 2. Ich habe hier einmal beide Drohnen miteinander verglichen.

Zuerst einmal wird die DJI Air 2S die DJI Air 2 nicht ersetzen, sondern ergänzen. Es ist quasi eine aufgebohrte Variante der Air 2 mit besserer Kamera und verbesserten Flugeigenschaften und zielt auf Nutzer die sie in einem professionellen Umfeld nutzen möchten und deshalb auf diese Features angewiesen sind, aber dennoch eine kompakte Drohne nutzen möchten und deshalb nicht auf die deutlich größeren Modelle wie die Mavic 2 Reihe umsteigen wollen. Die DJI Air 2 wird auch weiterhin erhältlich sein.

DJI Air 2S vs. DJI Air 2

Wo liegen hier also jetzt die Unterschiede? Von den Dimensionen her sind die beiden Drohnen fast identisch. Gefaltet ist die Air 2S 6mm höher, ausgefaltet sind die Abmessungen beider Drohnen dann aber gleich. Auch ist die Air 2S minimal schwerer, sie wiegt 595 Gramm im Vergleich zur Air 2, die 570 Gramm wiegt.

Der erste große Unterschied sind hier die Flugeigenschaften. Während die Air 2 eine maximale Steiggeschwindigkeit von 4m/s und eine maximale Sinkgeschwindigkeit von bis zu 5 m/s bietet, hat die Air 2S hier jeweils eine Geschwindigkeit von 6 m/s. Die horizontale Fluggeschwindigkeit beträgt im S-Modus wie bei der Air 2 19 m/s, im N-Modus ist die Air 2S mit 15 m/s statt 12 m/s jedoch etwas schneller. Bei der Flugdauer muss man minimale Einstriche machen, denn statt 33 – 34 Minuten hält die Air 2S nur max. 31 Minuten durch, was aber meiner Meinung nach immer noch ein guter Wert ist für die gebotene Leistung.

Ein weiterer Vorteil gegenüber der Air 2 ist natürlich auch der 1-Zoll Kamerasensor der in der Air 2S verbaut ist. Damit kommt sie kameratechnisch an die Mavic 2 Pro heran. Bilder können mit bis zu 20 Megapixel erstellt werden, Videos mit einer Auflösung von bis zu 5,4 K, was Filmern natürlich einen großzügigen Puffer für die Nachbearbeitung lässt. Was professionelle Videobearbeiter sicherlich freuen dürfte sind die zusätzlichen Farbprofile D-Log (10 Bit) und HLG (10 Bit).

Bei der Air 2S kommt nun auch die Übertragungstechnologie OcuSync 3.0 zum Einsatz, um auch in Gebieten mit einer hohen Anzahl von Störsignalen eine stabile Übertragung mit einer Entfernung von bis zu 8 km zu liefern. Die 8 km erreicht man dann aber natürlich ohne Hindernisse und Störungen). Ausserdem verwendet die Air 2S APAS 4.0 (Advanced Pilot Assistance System), mit der die Drohne autonom und nahtlos um, unter und pber Hindernisse manövrieren kann. Wie bei allen neuen Drohnenmodellen von DJI warnt das AirSense-System vor Flugzeugen und Hubschraubern, die ADS-B Signale senden. Die Air 2S verfügt auch über eine bessere Rückkehrfunktion, sowie über das GEO 2.0 Geofencing-System dass den Piloten über Luftraumbeschränkungen informiert

DJI Air 2S kaufen

Die DJI Air 2 ist ab sofort verfügbar, entweder im DJI Onlineshop oder bei den DJI Handelspartnern. Die Standard Combo kostet 999 € und beinhaltet die Drohne, die Fernsteuerung, einen Akku sowie alle Kabel und Teile die ihr zum Fliegen benötigt. Die Fly More Combo kostet 1.299 € und beinhaltet alles aus der Standard Combo, zusätzlich dazu aber noch 2 weitere Akkus, ND Filter, eine Ladestation und eine Umhängetasche. Persönlich würde ich hier wohl immer die Fly More Combo wählen. Allein die zusätzlichen Akkus mit der Ladestation erleichtern euch das Leben ungemein.

DJI Air 2S kaufen bei: DJI* | Amazon*

DJI Air 2 kaufen

Die DJI Air 2 ist auch weiterhin noch eine super Drohne für Einsteiger und Fortgeschrittene die einfach nur loslegen und fliegen möchten. Einfache Bedienung gepaart mit den wichtigen Sicherheitsmerkmalen und einer guten Kamera, den meisten Nutzern reicht das sicherlich schon aus. Ausserdem ist sie natürlich auch etwas günstiger als die Air 2S und liegt aktuell bei 849 € und in der Fly More Combo bei 1.049 €.

DJI Air 2 kaufen bei: DJI* | Amazon* | Saturn* | Media Markt*

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar