Test: DJI Air 2S – Die professionelle Kompaktdrohne

Am 15. April 2021 von
singleimage

Mit der DJI Air 2S stellt Drohnenspezialist DJI eine aufgebohrte Variante seiner DJI Air 2 vor. Diese richtet sich dank verbesserter Kamera vor allem an Profis die ihre Aufnahmen verbessert wollen, aber dennoch eine kompakte Drohne bevorzugen.

DJI Air 2S | Video

DJI Air 2S | Unboxing

Im Test habe ich die Fly More Combo, die ich übrigens auch jedem ambitionierten Drohnenpiloten empfehlen kann, denn hier bekommt man alles wichtige für den täglichen Einsatz mitgeliefert.

Zuerst einmal bekommt man hier die praktische Umhängetasche, in der Drohne, Fernbedienung, die beiden zusätzlichen Akkus die in der Fly More Combo enthalten sind und weiteres Zubehör wie Propeller, Kabel etc. Platz finden.

Dazu gibt es dann noch ND-Filter, einen Lader der alle drei Akkus aufladen kann und weiteres Zubehör wie USB-C Kabel für Android Smartphones, ein Adapter um die Akkus als Powerbank nutzen zu können und Ersatzpropeller.

DJI Air 2S | Was ist neu?

Mit der DJI Air 2S bringt Drohnenspezialist DJI ein Upgrade der Air 2 auf den Markt. Die Air 2 wird allerdings weiter im Programm bleiben. Die Air 2S bietet nur weitere Features die für professionelle Filmer interessant sein dürften.

Die DJI Air 2S ist die erste Drohne in ihrer Größenklasse die über einen 1-Zoll Kamerasensor verfügt, der Bilder mit 20 Megapixel und Videos mit einer Auflösung von 5,4 K erstellt. Bisher waren solche Kameras den größeren Drohnen vorbehalten.

Im Vergleich zur Air 2 ist die Air 2S etwas schwerer geworden. Statt 570 Gramm wiegt sie nun 595 Gramm. Gefaltet ist sie 6mm höher als die Air 2, ausgefaltet sind beide Drohnen allerdings von den Dimensionen gleich.

Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 31 Minuten, das sind zwar 2-3 Minuten weniger als die DJI Air 2, aber auf jeden Fall verkraftbar für die Gegenleistung die die Air 2S dafür bietet.

DJI Air 2S | Praxiseinsatz

Eigentlich ist das aktuelle Wetter ja perfekt um Drohnen zu testen. Es ist windig, was natürlich ideal ist um zu sehen wie stabil die Drohne fliegt. Und trotz des Windes schwebt sie stabil in der Luft und die Aufnahmen können sich sehen lassen.

Hauptaugenmerk lege ich natürlich auf die Kamera, die mit dem neuen 1-Zoll Sensor natürlich für besseres Bild- und Videomaterial sorgen soll. Bilder werden mit einer Auflösung von 20 Megapixel erstellt und es stehen wie immer mehrere Fotomodi (Einzel, Smart, Belichtungsreihe, Serie, Interval, Panorama) bereit. Die bekannten QuickShot funktionen wie Dronie, Helix, etc. sind natürlich auch mit an Bord.

Die meisten werden sich aber eher für die Videofunktionen interessieren. Hier bietet die Kamera nun 5,4 K Auflösung (5.472 x 3.078 Pixel mit 24, 25 oder 30fps). Ideal wenn man für seine 4K Videos noch etwas Puffer für die Nachbearbeitung hat.

DJI Air 2S | Fazit

Mit der Air 2S bringt DJI nun eine aufgebohrte Variante der Air 2 auf den Markt. Für viele ist die Air 2 sicherlich bereits eine gute Drohne, wer allerdings noch mehr Wert auf eine gute Videoqualität legt, wird hier wahrscheinlich mit der Air 2S besser bedient sein, denn der Kamerasensor und die Profifeatures sorgen hier für bessere Ergebnisse.

DJI Air 2S kaufen

Die DJI Air 2 ist ab sofort verfügbar, entweder im DJI Onlineshop oder bei den DJI Handelspartnern. Die Standard Combo kostet 999 € und beinhaltet die Drohne, die Fernsteuerung, einen Akku sowie alle Kabel und Teile die ihr zum Fliegen benötigt. Die Fly More Combo kostet 1.299 € und beinhaltet alles aus der Standard Combo, zusätzlich dazu aber noch 2 weitere Akkus, ND Filter, eine Ladestation und eine Umhängetasche. Persönlich würde ich hier wohl immer die Fly More Combo wählen. Allein die zusätzlichen Akkus mit der Ladestation erleichtern euch das Leben ungemein.

DJI Air 2S kaufen bei: DJI* | Amazon*

Wir versuchen euch immer von den neusten Produkten zu berichten, was natürlich mit einem enormen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden ist. Wenn ihr Interesse an dem Produkt habt und ihr über die folgende Links einkauft, bekommen wir einen kleinen Prozentsatz vom Shopbetreiber, für euch bleibt der Preis natürlich gleich!

Tags: | |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar