Advertisement

Nokia EOS wird das erste PureView Windows Phone?

Am 24. Januar 2013 von
singleimage

Letztes Jahr hat Nokia die PureView-Technologie vorgestellt, mit der sie mich wirklich überrascht haben. Zusammen mit der Technologie gab es nämlich auf dem Mobile World Congress 2012 auch gleich ein neues Smartphone welches diese einsetzte – das Nokia PureView 808. Leider nutzte es Symbian als Betriebssystem, ein etwas in die Jahre gekommenes OS. Nun will Nokia sein erstes Windows Phone mit PureView vorstellen.

Natürlich waren so ziemlich alle verwundern wieso Nokia nicht gleich letztes Jahr ein Windows Phone Smartphone mit der 41-Megapixel Kamera auf den Markt gebracht hat, aber Windows Phone 8 war noch nicht auf dem Markt und für die alte Version gab es wohl noch zuviele Reglementierungen. Wer bereits einen Blick auf das Nokia PureView 808 werfen konnte der wird auch festgestellt haben dass es ein eher klobiges Smartphone ist. Der 41-Megapixel Sensor von Carl Zeiss ist einfach ganz schön wuchtig und benötigt so einiges an Platz. Vielleicht hat es Nokia in der Zwischenzeit geschafft die Kamera etwas zu verkleinern. Die Bilder die mit dem PureView 808 erstellt wurden, waren einfach riesig. 7152 × 5368 Pixel sind schon eine Hausnummer und bei solch einer Größe kann man sich auch mal einen Ausschnitt aus einem Bild herausnehmen und hat immer noch locker seine 5 Megapixel für ein Poster. Das hat mir am PureView 808 so gut gefallen. Nur mit dem Betriebssystem war ich nicht wirklich zufrieden. Symbian kommt gegen iOS, Android und Windows Phone leider nicht mehr an und es wurde langsam Zeit dass Nokia die Technik auch in ein Smartphone verpackt dass die Kunden bereit sind zu kaufen, denn das PureView 808 hat sich auch nicht wirklich gut verkauft, da das Betriebssystem nicht das richtige war und auch weil der Preis für das gebotene Paket einfach zu hoch war.

Nun will Nokia also ein Windows Phone Smartphone mit PureView vorstellen dass Nokia EOS heißen wird. EOS? Ob sich da nicht Canon beschweren wird, denn so nennen sich ja auch die Spiegelreflexkameras von Canon. Die Quelle die anonym bleiben möchte kann leider nicht wirklich viel dazu sagen, was natürlich schade ist. Es wird nicht einmal erwähnt ob Nokia auch den 41-Megapixel Sensor nutzen möchte oder ob es dann doch eine Kamera wird die weniger Megapixel bieten wird.

Bei solch einer Technologie wie PureView wäre es für Nokia eigentlich schon eher ratsam eine Connected Camera auf den Markt zu bringen, wie es bereits Samsung oder Nikon getan haben. Eine Kamera also die die Vorteile beider Geräteklassen vereint. Wie die Quelle angeblich ebenfalls bereits weiß, wird das Gehäuse aus Aluminium bestehen, Nokia setzte bisher bei seinen Lumia-Smartphones auf das Material Polycarbonat. Es soll auf jeden Fall noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Ich bin gespannt ob Nokia uns auf dem diesjährigen Mobile World Congress, der in einem Monat stattfinden wird mit einem neuen Smartphone überraschen wird. Gegen Ende des Jahres veranstaltet Nokia aber immer noch eine Hausmesse in Finnland, vielleicht wird also derzeit noch der Markt beobachtet und an dem Smartphone gearbeitet und man stellt es erst im September / Oktober vor. Die Quelle konnte dazu leider nichts genaueres sagen.

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Kommentare sind geschlossen.