Advertisement

Im Test: KAVAJ “Berlin” iPad Mini Tasche

Am 2. April 2013 von
singleimage

Wir haben uns neulich auf die Suche nach der perfekten Tasche für das Apple iPad Mini begeben. Ob diese Tasche bereits das Ende dieser Suche darstellen sollte, lest Ihr in diesem Testbericht.

IMG_6000

Die KAVAJ “Berlin” ist eine Ledertasche für das iPad Mini, welche in zwei Farben verfügbar ist. Neben der schwarzen Ausführung, die wir im Test hatten, ist diese auch noch in braun verfügbar. Die Auswahl der Materialien ist dabei gut gewählt: auf der Außenseite finden wir Echtleder vor; innen ist diese mit weichem Flanell verarbeitet. Zusätzlich befindet sich auch noch ein Magnet auf der Innenseite, der die bekannte “Wake-Up”-Funktion des iPads unterstützt und es somit im Vergleich zu einem originalen Smart Cover nicht benachteiligt.

IMG_6004

Die KAVAJ bietet insgesamt zwei Positionen zum Verwenden des iPads an. Durch eine hinten sitzende Lasche, lässt sich die Tasche “falten”, damit ein bequemes Tippen (Bild 2) möglich ist. Ebenfalls besteht die Möglichkeit diese im Landscape-Modus aufzustellen zwecks Bild- und Filmbetrachtung. Leider ist dies – bedingt durch die Materialauswahl – nur eingeschränkt möglich. Durch das Einhaken der Lasche hinten, ergibt sich keine ebene Fläche und das iPad steht dadurch etwas wackelig. Deshalb muss die Unterseite zurecht geknickt werden. Eine wirklich elegante Lösung ist das jedoch nicht.

IMG_6011

Anzumerken bleibt jedoch, dass alle Anschlüsse gut zugänglich sind und keine Funktion durch die Tasche beeinträchtigt wird. Bis auf die oben beschriebene Problematik kann man diese Tasche getrost weiterempfehlen. Bei einem Preis von 39€ macht man wirklich nicht falsch, wenn man die Tatsache betrachtet, dass es sich um Echtleder bei dieser Tasche handelt. Hier noch ein Produktvideo vom Hersteller zu der Tasche.

 

Kavaj Berlin für iPad mini kaufen

 

Autor :

#Apple #Technik #Autos - Das charakterisiert mich wohl ziemlich gut. Ich bin seit Jahren begeisterter Apple-Nutzer und komme aus der schönen CeBIT-Metropole Hannover. Wenn man mich antreffen möchte, kann man das ganz gut auf Twitter oder Google+ tun.

Kommentare sind geschlossen.