LG G5 vorgestellt

Am 21. Februar 2016 von
singleimage

Anders als in den vergangenen Jahren hat LG dieses Jahr sein Spitzenmodell im Rahmen des Mobile World Congress 2016 vorgestellt. Hier gibt es alle Informationen zum neuen Spitzenmodell von LG.

Zuerst einmal hat sich LG nun für ein Metallgehäuse entschieden, was sich natürlich positiv auf die Wertigkeit des Smartphones auswirkt. Das Display hat eine Diagonale von 5,3-Zoll und eine Auflösung von Quad HD, also 2.560 x 1.440 Pixel. Dadurch ergibt sich eine sehr hohe Pixeldichte von 554 ppi. Es ist Always-on und zeigt im “ausgeschaltete” Zustand hier immer die Uhrzeit an. Als Prozessor kommt ein Qualcomm Snapdragon 820 zum Einsatz und dazu gibt es für das System 4 Gigabyte LPDDR4 Arbeitsspeicher. Der Benutzer bekommt 32 Gigabyte Speicher, dieser kann aber natürlich auch mittels microSD-Karte bis theoretisch 2 TB erweitert werden.

Beim LG G5 kommen nicht zwei, sondern gleich drei Kameras zum Einsatz. Zuerst einmal eine 8-Megapixel Frontkamera und dann noch eine 16-Megapixel Hauptkamera auf der Rückseite. Zusätzlich dazu gibt es aber ebenfalls auf der Rückseite noch eine weitere 8-Megapixel Kamera, aber mit großem Weitwinkel. In unserem Hands-on Video zeigen wir euch dieses neue Feature.

LG G5 - 9

Die Besonderheit beim LG G5 ist das modulare System rund um den Akku. Der 2.800 mAh Akku kann unten herausgezogen und ausgetauscht werden. Es wurden auch zwei Module vorgestellt, ein Audioverstärker mit Bang & Olufsen und ein Kameramodul für eine bessere Handhabung der Kamera. Definitiv ein einzigartiges System dass sie sehr gut umgesetzt haben.

LG hat noch weiteres interessantes Zubehör vorgestellt, z.B. eine 360° Kamera (LG 360 CAM). 360° Videos sind ja derzeit richtig beliebt und da es hier nur recht wenige Kameras gibt ist es schön dass LG hier auch in diesen Bereich einsteigt. Die Kamera kann Videos in 2K aufnehmen und dazu noch 5.1 Surround Sound Aufnahmen. Passend dazu stellte LG auch noch eine VR-Brille vor, die LG 360 VR. Mit dem Rolling Bot wurde dann noch ein kleiner Roboter vorgestellt der dank seiner 8-Megapixel Kamera auch als Sicherheitssystem für Zuhause eingesetzt werden kann, er ist also mehr als nur ein Spielzeug.

LG Rolling Bot 360 Camera 360 VR

Hands-on Video

LG G5 erste Eindrücke

Wir hatten auf der LG Pressekonferenz die Möglichkeit das LG G5 einmal in die Hand zu nehmen und es ausgiebig zu testen. Es fühlt sich durch das Metallgehäuse sehr hochwertig an und liegt mit seiner Form sehr gut in der Hand. Das Design auf der Rückseite mit den beiden Kameras ist natürlich gewöhnungsbedürftig, aber die 16-Megapixel und die 8-Megapixel-Kamera bringen einfach solch einen Mehrwert dass dies nicht weiter schlimm ist. Die Idee hier eine zweite Kamera mit großem Weitwinkel zu integrieren ist super. Das modulare System ist bisher einzigartig und ermöglicht erstens dass der Akku austauschbar bleibt und man das Smartphone mit coolen Modulen erweitern kann. Zu Beginn gibt es hier von LG einen Audioverstärker (LG Hi-Fi Plus) und ein Kameramodul (LG Cam Plus). Der Audioverstärker wurde zusammen mit Bang & Olufsen entwickelt und bringt euch besseren Sound ins Smartphone. Das Kameramodul sorgt für besseren Halt beim Filmen und Fotografieren und bietet ausserdem noch einen Auslöseknopf, einen Knopf um Videos zu starten und ein Drehrad um schnell EInstellungen vornehmen zu können. Auch ist ein 1.200 mAh integriert, denn LG weiß natürlich auch wieviel Energie von der Kamera gefressen wird, vor allem wenn sie im Dauereinsatz ist, z.B. im Urlaub.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Ein Kommentar zu “LG G5 vorgestellt”

  1. […] ^ Johannes von NewGadgets.de […]

Hinterlasse eine Antwort